Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

07.12.2016 – 13:50

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ "Verkehrsschild umgefahren" - Polizei sucht Zeugen ++ handfester Streit zwischen Männern ++ Fußgänger schwer verletzt - Autofahrerin missachtet Rotlicht ++ Granate im Keller ++

POL-LG: ++ "Verkehrsschild umgefahren" - Polizei sucht Zeugen ++ handfester Streit zwischen Männern ++ Fußgänger schwer verletzt - Autofahrerin missachtet Rotlicht ++ Granate im Keller ++
  • Bild-Infos
  • Download

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - Granate im Keller

Nicht schlecht gestaunt hat am 07.12.16 ein Wasseruhr-Installateur, als er in der Mittagszeit einen Keller in der Albert-Schweitzer-Straße aufgesucht hat. Neben den "normalen" Dingen, die man in einem Keller findet, lag dort nämlich eine Mörser-Granate. Eine Polizeistreife rückte aus. Bei dem ungewöhnlichen Fund handelte sich um eine unscharfe Granate, die von den Beamten mitgenommen wurde. Sie wird der Vernichtung zugeführt.

++ Ein Foto kann unter www.polizeipresse.de herunter geladen werden. ++

Hohnstorf/ Elbe - EC-Karte entwendet - Geld abgehoben

Unbekannte Täter haben am 06.12.16, zwischen ca. 11.20 und 11.40 Uhr, einem 81-Jährigen die EC-Karte entwendet und mit der Karte mehrere hundert Euro abgehoben. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Die Polizei rät:

Achten Sie beim Geld abheben darauf, dass Sie ihren PIN verdeckt eingeben und beim Eintippen nicht versehentlich mitsprechen.

Bewahren Sie den PIN nicht in Ihrem Portemonnaie und getrennt von der EC-Karte auf.

Wenn EC-Karte oder Kreditkarte doch mal weg kommen, lassen Sie diese möglichst umgehend sperren. Sie können die bundesweit gültige Rufnummer 116 116 nutzen, die rund um die Uhr erreichbar ist.

Lüneburg/ Vögelsen - Kennzeichen gestohlen

Von zwei Pkw, die auf einem Parkplatz in der Straße Mehlbachstrift in Lüneburg geparkt standen, haben unbekannte Täter in der Nacht zum 06.12.16 die Kennzeichen H - HS 291 und H - HS 942 abgebaut und entwendet. Von einem VW, der in der Straße Am Deichfeld in Vögelsen geparkt stand, wurden zwischen dem 04. und 05.12.16 die Kennzeichen HM - CA 111 abgebaut und entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Pkw-Aufbrüche

Außer den beiden bereits gestern in der Pressemitteilung erwähnten Pkw, die in der Nacht zum 06.12.16 in der Thorner Straße und in der Erfurter Straße aufgebrochen wurden, haben unbekannte Täter im gleichen Tatzeitraum einen Audi im Ostpreußenring sowie zwei weitere Pkw der Marke VW in der Leipziger Straße aufgebrochen. Aus den Pkw wurden jeweils die Radios ausgebaut und entwendet. Von einem Skoda, der in der fraglichen Nacht in der Leibnitzstraße geparkt stand, wurde eine Scheibe eingeschlagen, aus dem Pkw jedoch nichts entwendet. Es entstanden Schäden in Höhe von jeweils mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - hoher Sachschaden nach Verkehrsunfall - Verursacher geflüchtet

Am 05.12.16, zwischen 18.40 und 19.30 Uhr, stieß ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen einen Pkw Honda, der in den Theodor-Heuss-Straße auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes abgestellt war. An dem Honda entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro. Der Unfallverursacher fuhr davon, ohne seine Personalien zu hinterlassen. Zeugen werden gebeten sich mit der Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, in Verbindung zu setzen.

Melbeck - zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Am 06.12.16, gegen 12.45 Uhr, befuhr eine 49-Jährige mit ihrem Daimler die Erbstorfer Straße und wollte nach links auf die B 4 in Richtung Lüneburg einbiegen. Hierbei übersah die Daimler-Fahrerin einen entgegenkommenden, 57 Jahre alten Renault-Fahrer. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem beide Pkw-Fahrer leicht verletzt wurden und Sachschäden in Höhe von geschätzten 10.000 Euro an den Pkw entstanden. Weder der Renault noch der Daimler waren nach dem Unfall fahrbereit. Die Pkw mussten abgeschleppt werden.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - Fußgänger schwer verletzt - Autofahrerin missachtet Rotlicht

Schwere Verletzungen erlitt ein 61 Jahre alter Fußgänger in den Nachmittagsstunden des 06.12.16 in der Dannenberger Straße. Eine 78 Jahre alte Fahrerin eines Pkw VW Polo hatte gegen 16:45 Uhr das Rotlicht der dortigen Lichtzeichenanlage bzw. den Fußgänger übersehen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der Senior blieb schwerverletzt auf der Fahrbahn liegen und wurde ins Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 1000 Euro.

Dannenberg - "Gelegenheit genutzt!" - Einschleichdieb gestellt

Bargeld "stibitzte" ein 26 Jahre alter Einschleichdieb in den Nachmittagsstunden des 06.12.16 in einem Sanitätshaus in der Lange Straße. Der 26-Jährige aus Dannenberg (serbischer Staatsbürger) hatte gegen 15:45 Uhr eine "günstige Gelegenheit" genutzt und Bargeld aus einer unverschlossenen Kasse entnommen. Die Polizei konnte den flüchtigen Täter im Rahmen einer schnellen Fahndung stellen. Er räumte den Diebstahl ein und übergab den Beamten das Geld. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Diebstahls.

Lüchow - handfester Streit zwischen Männern

Zu einem handfestem Streit zwischen zwei 31 und 41 Jahre alten Männern kam es in den Nachmittagsstunden des 06.12.16 in der Lange Straße. Die beiden Männer waren bereits in der Vergangenheit aneinandergeraten, so dass es gegen 14:45 Uhr zu einem handfestem Streit auf offener Straße kam. Dabei verletzten die Männer sich gegenseitig, so dass gegen beiden wegen Körperverletzung ermittelt wird. Die Ermittlungen zu den genauen Umständen und ob noch weitere Personen an dem Streit beteiligt waren, dauern an. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Uelzen - unter Drogeneinfluss unterwegs

Den Fahrer eines Pkw VW stoppte die Polizei in den Nachtstunden zum 07.12.16 im Hans-Holtsche-Weg. Bei der Kontrolle des 19-Jährigen gegen 00:45 Uhr stellten die Beamten den Einfluss von Drogen fest. Die weiteren Überprüfungen dauern an. Die Beamten stellten den Führerschein des Fahranfängers sicher.

Ebstorf - "Verkehrsschild umgefahren" - Polizei sucht Zeugen! -

Zeugen für eine Verkehrsunfallflucht, die sich zwischen Mittag und späten Nachmittag des 06.12.16 in der Weinbergstraße - Einmündung zur Bahnhofstraße ereignete, sucht die Polizei. Vermutlich der Fahrer eines Busses oder Lkw (auch Klein-Lkw) hatte beim Abbiegen in die Bahnhofstraße am rechten Fahrbahnrand ein "Vorfahrt-Achten-Schild" überfahren und war im Anschluss weitergefahren. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Die Polizei ermittelt und sucht Zeugen. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf, Tel. 05822-96091-0, entgegen.

Uelzen - ... die Polizei kontrolliert Fahrräder

In den Morgenstunden des 06.12.16 kontrollierte die Polizei Fahrradfahrer in der Uelzener Innenstadt - Gudestraße. Dabei ahndeten die Beamten insgesamt 12 Verstöße - mündliche Verwarnung und Verwarngeld.

Suderburg - Zeugin nach "Parkplatzditscher" bitte melden! - Polizei bittet um Hilfe

Explizit ein Dame als Zeugin eines "Parkplatzditschers" sucht die Polizei Suderburg nach einem Parkplatzunfall (Fahrer eines Pkw Audi beschädigt geparkten Pkw VW Golf) in den Nachmittagsstunden des Mittwoch, 30.11.16 im Bereich eines Parkstreifens (vor Lindenau - Bereich Bäckerei Warnecke) in der Bahnhofstraße. Die Frau hatte gegen 15:45 Uhr den Unfall beobachten können und in der Folge noch kurz mit einem anderen Zeugen gesprochen. Für ihre Ermittlungen bittet die Polizei Suderburg die Dame sich mit den Beamten unter Tel. 05826-8231, in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: antje.freudenberg@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung