Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen vom 22. - 24. Juli 2016 ++

Lüneburg (ots) - Bereich Lüneburg:

Sachbeschädigungen an Pkw Freitag, 22.07.2016, 19:00 Uhr - Samstag, 23.07.2016, 12:30 Uhr Ort: 21335 Lüneburg, Bertha-von-Suttner-Straße und Scharnhorststraße Kurzsachverhalt: In der Nacht von Freitag auf Samstag kam es zu fünf Sachbeschädigungen an Pkw. Unbekannte verbogen die Front- und Heckscheibenwischer der geparkten Pkw.

Versuchte Pkw-Entwendung Freitag, 22.07.2016, 20:00 Uhr - Samstag, 23.07.2016, 08:30 Uhr Ort: 21335 Lüneburg, Wichernstraße Kurzsachverhalt: Unbekannte Täter versuchten in der Nacht von Freitag auf Samstag einen Skoda zu entwenden. Der Versuch misslang. In der Folge wurde der Pkw unverschlossen und ohne Stehlgut zu erlangen zurückgelassen.

Handtaschenraub Samstag, 23.07.2016, 08:00 Uhr Ort: 21337 Lüneburg, Theodor-Heuss-Straße Kurzsachverhalt: Im Vorbeifahren entriss ein männlicher Radfahrer einer 64-jährigen Lüneburgerin ihre Handtasche. Die Geschädigte konnte lediglich erkennen, dass der Täter kurze, schwarze Haare hatte und mit einer schwarzen Jacke bekleidet war. Das Fahrrad war ebenfalls schwarz. Ein bislang unbekannter männlicher Zeuge versuchte noch dem Täter nachzueilen, jedoch erreichte er ihn nicht. Der Zeuge wird gebeten, sich mit der Polizei in Lüneburg unter 04131/8306-2215 in Verbindung zu setzen.

Diebstahl und Widerstand gegen Polizeivollzugsbeamte Freitag, 22.07.2016, 16:45 Uhr Ort: 21339 Lüneburg, Am Alten Eisenwerk Kurzsachverhalt: Ein alkoholisierter 21-Jähriger wurde beim Diebstahl mehrerer Flaschen Spirituosen beobachtet. Bei der anschliessenden Sachverhaltsklärung beleidigte er die eingesetzten Beamten, schlug mit seinem Rucksack in Richtung Kopf einer Beamtin. Die Beamtin wurde durch weitere Widerstandshandlungen leicht verletzt. Der 21-Jährige wurde mittels körperlicher Gewalt fixiert und ihm wurden Handfesseln angelegt. Im Anschluss wurden dem Täter Blutproben entnommen und Strafverfahren eingeleitet.

Verkehrsunfall mit Leichtverletzten Freitag, 22.07.2016, 16:16 Uhr Ort: 21339 Lüneburg, Artlenburger Landstraße Kurzsachverhalt: Eine 43-jährige Autofahrerin fuhr auf einen vor ihr an der Ampel wartenden Passat auf. Durch den Aufprall wurde der Passat auf einen Mercedes geschoben. Durch den Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt. Der Sachschaden an den drei beteiligten Pkw beläuft sich auf rund 8.300 Euro.

Verkehrsunfall mit Schwerverletztem Sonntag, 24.07.2016, 08:15 Uhr Ort: 21388 Soderstorf, Kreisstraße 44 Kurzsachverhalt: Kurz vor dem Ortseingang Soderstorf kam der 19-jährige Fahrer eines Audi aus bislang unbekannter Ursache mit seinem Pkw von der Fahrbahn nach rechts ab. Bei der anschliessenden Kollision mit einem Baum wurde der Fahrer schwer verletzt und dem Städtischen Klinikum zugeführt. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 4.000 Euro.

Bereich Uelzen

Verkehrsunfall Am Freitag, 22.07.2016, gegen 23:15 Uhr verunfallte ein 20-jähriger Mann mit seinem VW auf der Landesstraße zwischen Velgen in Richtung Oetzfelde. In einer Linkskurve fuhr er geradaus nach rechts auf den Grünstreifen, stieß nach ca. 125 m gegen zwei rechtsseitige Bäume, schleuderte über die Fahrbah, geriet nach 145 m auf den linken Fahrstreifen, streifte einen Baum, überschlug sich, kam nach 163 m entgegengesetzt seiner Fahrtrichtung auf den Rädern zum Stehen kam. Der Fahrer wurde schwer verletzt, am Fahrzeug entstand Totalschaden. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,21 Promille. Ein entsprechendes Verfahren wurde eingeleitet.

Verkehrsunfallflucht Am Freitag, 22.07.2016, 07:45 - 16:00 Uhr, stellte die Geschädigte ihren PKW, Fiat, auf dem Kundenparkplatz der Praxis für Therapie und Training in der Brauerstraße 21 ab. Als sie zum Dienstende zu ihrem FZ kam stellte sie einen frischen Unfallschaden hinten links fest. Ein Verursacher konnte sie nicht feststellen. Dieser hat sich unerlaubt vom Unfallort entfernt.

Ladendiebstähle Am Freitag wurde in einem Uelzener Modehaus gegen 14:35 Uhr durch Mitarbeiter eine 30-jährige Ladendiebin festgestellt. Nach kurzer Verfolgung zu Fuss konnte die Frau gestellt werden. Bei der ersten Anhörung durch die eingesetzten Beamten, räumte die Frau zwei weitere Ladendiebstähle in Uelzen ein. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Bereich Lüchow-Dannenberg

Trunkenheit im Verkehr Karwitz: Ein 30jährer Fahrzeugführer aus der Samtgemeinde Elbtalaue befuhr in der Nacht zum Samstag, 23.07.2016, gg. 01:30 Uhr, mit einem PKW Audi die B191 von Dannenberg in Richtung Karwitz, obwohl er unter Alkoholeinwirkung stand. Während seiner Kontrolle wurde bei ihm eine Atemalkoholkonzentration von 1,23 Promille festgestellt. Von ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt. Gegen ihn wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Trunkenheit im Verkehr Karwitz: Eine 29jährige Fahrzeugführerin aus der SG Elbtalaue befuhr in der Nacht zum Samstag, 23.07.2016, gg. 02:55 Uhr, mit einem PKW Audi in der Gemarkung Karwitz die B191, obwohl sie unter Alkoholeinwirkung stand. Ein im Rahmen ihrer Kontrolle durchgeführter Atemalkoholtest ergab eine Atemalkoholkonzentration von 1,06 Promille. Von ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Ein Verkehrsordnungswidrigkeitenverfahren wurde gegen sie eingeleitet.

Diebstahl eines Motorrollers Amt Neuhaus: Bisher unbekannte Täter entwendeten in dem Zeitraum von Fr., 22.07.2016, 14:00 Uhr bis Sa., 23.07.2016, 10:20 Uhr, einen nach einer Panne in einem Waldstück zwischen den Ortschaften Stapel und Amt Neuhaus abgestellten Motorroller Peugeot. An dem Fahrzeug war das Kennzeichen GT-UO 26 angebracht. Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr Wustrow: Ein 20jähriger Fahrzeugführer aus der Samtgemeinde Lüchow befuhr am Samstagabend, 23.07.2016, gg. 23:10 Uhr, mit einem PKW VW Golf in Wustrow die Fehlstraße. Hierbei stellte er plötzlich eine auf der Fahrbahn liegende Person fest, veranlasste eine Vollbremsung und konnte gerade noch mit seinem Fahrzeug dieser Person ausweichen. Im Nachhinein stellte sich heraus, dass es sich bei der auf der Fahrbahn liegenden Person um eine Gummipuppe handelte. Die Verursacher, durch welche die Gummipuppe auf die Fahrbahn gelangte, konnten später ermittelt werden. Gegen sie wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Gefährlicher Eingriff in den Straßenverkehr Lüchow: Bisher unbekannte Täter hoben am frühen Sonntagmorgen, 24.07.2016, gg. 02:00 Uhr, in der Königsberger Straße, in Höhe des Kreishauses, zumindest einen Gullydeckel aus der Verankerung und stellten diesen hochkant in die Öffnung hinein, so dass der Deckel in den Bereich oberhalb der Fahrbahn hinein ragte. Gg. 02:25 Uhr bog ein 22jähriger Fahrzeugführer aus der SG Gartow mit seinem PKW VW von der Dr.-Lindemann-Straße in die Königsberger Straße ein und stieß wenig später mit dem Unterboden des PKW gegen einen Gullydeckel. Am PKW entstand Sachschaden. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Lüchow in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: