Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Ladendiebe festgenommen - Detektiv erkennt Täter wieder ++ nach Schwächeanfall frontal gegen Baum ++ Fahrräder entwendet und gefunden ++ Schäden in Maisfeld ++ über die Fahrbahn gefahren -

Lüneburg (ots) - Presse - 23.06.2016 ++

Lüneburg

Lüneburg - Ladendiebe festgenommen - Detektiv erkennt Täter wieder

Zwei Ladendiebe konnte die Polizei mit Hilfe eines Ladendetektivs in den Nachmittagsstunden des 22.06.16 in der Lüneburger Innenstadt vorläufig festnehmen. Der Detektiv hatte die bereits bei anderen Diebstählen in verschiedenen Geschäften in Erscheinung getretenen Männer gegen 15:15 Uhr in der Grapengießerstraße wiedererkannt und die Polizei alarmiert. Zusammen mit zivilen Beamten konnte man zwei der drei Täter im Innenstadtbereich nach Flucht stellen und festnehmen. Ein Mittäter konnte jedoch flüchten. Auch in den Nachmittagsstunden des 22.06. hatten die Männer in einem Bekleidungsgeschäft in der Grapengießerstraße "zugeschlagen". Die Beamten stellte eine präparierte sog. "Klautasche" sowie Bekleidungsgegenstände (Diebesgut) bei den Männern sicher. In Absprache mit der Staatsanwaltschaft Lüneburg bleiben die Männer zur Vorbereitung einer möglichen Hauptverhandlungshaft im Polizeigewahrsam. Die weiteren Ermittlungen zu weiteren Diebstählen und Maßnahmen dauern an.

Lüneburg - Fahrräder entwendet und gefunden

Zwischen dem 21.06.16, 18.00 Uhr, und dem 22.06.16, 18.30 Uhr, wurden durch unbekannte Täter im Stadtgebiet Lüneburg fünf Fahrräder der Marken Winora, Scott, Bulls, Prophete und Stinger sowie ein Fahrradanhänger Chariot Captain entwendet. Die entstandenen Schäden belaufen sich auf mehrere hundert Euro. Am 22.06.16 wurden im Stadtgebiet allerdings auch vier andere Fahrräder aufgefunden, die vermutlich gestohlen jedoch keinen Taten zugeordnet werden konnten. Es handelt sich um Fahrräder der Marken Cyco, Prophete, Fatbike und Continental. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - versuchter Einbruch

In der Nacht zum 22.06.16 haben unbekannte Täter versucht in ein Geschäft in der Katzenstraße einzubrechen. Die Täter schlugen eine Scheibe ein und versuchten eine Tür aufzubrechen, gelangten jedoch nicht in das Geschäft. Es entstanden jedoch Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Reppenstedt - Schäden in Maisfeld

Unbekannte Täter haben zwischen dem 15. und 22.06.16 ca. 1000 qm in einem Maisfeld angerichtet, welches an der Brockwinkler Straße gelegen ist. Teils wurden Pflanzen abgeschnitten bzw. um getreten. Die entstandenen Schäden belaufen sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Reppenstedt, Tel.: 04131/66388, entgegen.

Lüneburg - Leichtverletzte nach Auffahrunfall

Am 22.06.16, gegen 08.15 Uhr, befuhren eine 46-jährige VW-Fahrerin und ein 18 Jahre alter BMW-Fahrer in dieser Reihenfolge die Dahlenburger Landstraße in Richtung stadtauswärts. In Höhe der Schützenstraße fuhr der 18-Jährige auf den VW auf, wobei die VW-Fahrerin leicht verletzt wurde. An den Pkw entstanden Sachschäden in Höhe von geschätzten 6.000 Euro.

Lüneburg - Zeugen nach Unfallfluchten gesucht

Am 22.06.16, zwischen 12.00 und 12.50 Uhr, stieß ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen einen VW Touran, der auf dem Parkplatz eines Schnellrestaurants in der Straße Bei der Pferdehütte abgestellt war. An dem Touran entstand ein Schaden von geschätzten 1.000 Euro. Ebenfalls am 22.06.16, zwischen 16.00 und 18.00 Uhr, wurde ein Opel, der einem Parkplatz an den Sülzwiesen in der Straße Am Bargenturm durch ein unbekanntes Fahrzeug beschädigt. An dem Opel entstand ein Schaden von ca. 3.000 Euro. Die Unfallverursacher entfernten sich jeweils, ohne ihre Personalien zu hinterlassen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - "Sitznachbar" entwendet Geldbörse

Eine 18-Jährige hatte sich am 22.06.16, in der Zeit von ca. 16.00 bis 16.30 Uhr, auf die Sitzbank vor einer Parfümerie in der Große Bäckerstraße gesetzt. In diesem Zeitraum wurde von unbekannten Tätern aus ihre Handtasche, die die Lüneburgerin neben sich auf die Bank gestellt hatte, das Portemonnaie mit persönlichen Papieren und Bargeld entwendet. Tatverdächtig ist ein bislang unbekannter Mann, der einige Zeit lang ebenfalls auf der Bank gesessen hat.

Der Tatverdächtige wurde wie folgt beschrieben:

   - südländisches Aussehen,
   - ca. 40 bis 50 Jahre alt,
   - ca. 180 cm groß,
   - schwarze, kinnlange Haare,
   - normale bis athletische Statur. 

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Jameln, OT. Breselenz - nach Schwächeanfall frontal gegen Baum

Nach einem Schwächeanfall kollidierte eine 79 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Daimler Smart in den Mittagsstunden des 22.06.16 in der Meierstraße frontal mit einem Baum. Die Seniorin war gegen 13:00 Uhr nach links von der Fahrbahn abgekommen und stieß frontal und ungebremst gegen den Eichenbaum. Die Frau erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 6000 Euro.

Dannenberg - ohne Führerschein unterwegs

Einen 38-jährigen Fahrer eines Pkw Seat stoppte die Polizei in den Nachtstunden zum 22.06.16 im Bereich Querdeich. Bei der Kontrolle des Fahrers gegen 00:30 Uhr stellte sich heraus, dass dieser keinen Führerschein besaß. Ihn erwartet ein entsprechendes Strafverfahren.

Hitzacker - ... die Polizei kontrolliert

Den Verkehr überwachte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 22.06.16 im Stadtgebiet. Dabei ahndeten die Beamten insgesamt zwei Gurt- sowie einen Handyverstoß (Radfahrer).

Uelzen

Uelzen - über die Fahrbahn gefahren - Zusammenstoß mit Radfahrerin - schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt eine 29 Jahre alte Fahrradfahrerin in den späten Nachmittagsstunden des 22.06.16 bei einem Verkehrsunfall in der Ebstorfer Straße. Die Frau war gegen 18:15 Uhr auf dem Gehweg in Richtung Innenstadt unterwegs, als sie in Höhe der St.-Viti-Straße plötzlich auf die Ebstorfer Straße fuhr, um diese zu queren. Dabei stieß sie mit dem Pkw VW Sharan einer 31-Jährigen zusammen, die nicht mehr rechtzeitig bremsen konnte. Die Radfahrerin wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 1000 Euro.

Uelzen - Radfahrer leicht verletzt

Zu einem weiteren Zusammenstoß zwischen einem Pkw und einem Radfahrer kam es in den Nachmittagsstunden des 22.06.16 in Breidenbeck - Einmündung Nordallee. Eine 24 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Toyota hatte gegen 17:00 Uhr beim Hineinfahren in die Einmündung einen von links kommenden 27 Jahre alten Radfahrer übersehen. Der Radler wurde von seinem Fahrrad geschleudert und erlitt leicht Kopfverletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 600 Euro.

Uelzen - Motorrollerfahrer im Kreisverkehr übersehen

Leichte Verletzungen erlitt ein 35 Jahre alter Fahrer eines Motorrollers in den Nachmittagsstunden des 22.06.16 im Kreisverkehr Ebstorfer Straße. Eine 26 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Opel Corsa hatte den Mann gegen 16:20 Uhr beim Einfahren in den Kreisverkehr übersehen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Es entstand ein Sachschaden von gut 900 Euro.

Uelzen, OT. Oldenstadt - "kein Einbruch!"

Einen Einbruch in ein Nachbarhaus meldete ein Anwohner in Neu Ripdorf in den späten Abendstunden des 22.06.16 der Uelzener Polizei. Als die alarmierten Beamten den Sachverhalt gegen 22:00 Uhr überprüften, stellten sie "lediglich" den Wohnungsinhaber vor Ort fest. Er hatte eine Scheibe eingeschlagen, da er seinen Schlüssel verlegt hatte.

Uelzen - Beleidigung & Schläge

Opfer von Beleidigungen und wenig späten Schlägen wurde ein 49-jähriger Uelzener in den Mittagsstunden des 22.06.16 im weiteren Bereich des ZOB in der Hoefftstraße. Ein betrunkener 37-Jähriger hatte den Mann gegen 13:15 Uhr mehrfach beleidigt, so dass alarmierte Beamten ein Strafverfahren wegen Beleidigung einleiteten und dem 37-Jährigen einen Platzverweis erteilten. Eine gute Stunde später griff ein vermeintlicher Kumpel des 37-Jährigen unter Anwesenheit des 37-Jährigen den 49-Jährigen an und schlug diesen nieder. Er erlitt Schürfwunden sowie ein Hämatom am Kopf. Die Polizei ermittelt wegen Gefährlicher Körperverletzung gegen einen 29-Jährigen sowie gegen den 37-Jährigen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: