Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen vom 17./19.06.2016 ++

Lüneburg (ots) - Presse - 17./19.06.2016

Lüneburg

Trickdiebstahl:

Am Freitag Nachmittag kam es in einem Lüneburger Fotostudio zu einem Trickdiebstahl. 2 männliche Personen betraten gemeinsam das Fotostudio. Während ein Mann Passbilder von sich fertigen ließ, griff der andere in die Kasse. Beide entkamen mit Bargeld. Zumindest liegt von einem Täter nun ein Foto vor.

Verkehrsunfälle:

Am Freitag wurde ein 3 jähriges Mädchen augenscheinlich leicht verletzt, als sie unvermittelt an der Schule Im Roten Felde gegen ein langsam fahrendes Auto lief. Sie wurde vorsorglich ins Klinikum verbracht.

Am Samstag Morgen wurde gegen 08.00 h in Kirchgellersen gegenüber der Fleischerei Isermann ein kurzzeitig abgestellter PKW VW Golf Kombi angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Im Begegnungsverkehr kam es am Samstag gegen 11.20 h in der Thorner Straße zu einem Verkehrsunfall. Der unbekannte Verursacher fuhr an einem wartenden PKW Opel Corsa vorbei und streifte diesen. Obwohl er zum Anhalten aufgefordert wurde, fuhr er einfach weiter. Es könnte sich hier um einen PKW Daimler mit ausländischen Kennzeichen gehandelt haben.

Am Sonntag stieß in der Rotehahnstraße ein bislang unbekanntes Fahrzeug gegen 03.15 h rückwärts gegen einen geparkten VW Touran und verursachte Sachschaden. Ohne sich um diesen zu kümmern, entfernte sich der Verursacher.

Streit am Taxenstand:

Zwischen einem Taxifahrer und einem Autofahrer kam es an einem Taxenstand am Lüneburger Bahnhof zum Streit. Der Taxifahrer ärgerte sich über einen Autofahrer, welcher auf einem für Taxen reservierten Platz stand und wollte von der Situation Fotos fertigen. Hierzu stellte er sich vor das Auto, dessen Fahrer gab kurz Gas, der Taxifahrer fiel auf die Motorhaube und verletzte sich leicht.

Körperverletzungen:

Am frühen Samstag Morgen gerieten 4 Frauen in einer Diskothek am Stintmarkt in Streit. Aus der Gruppe von 3 Frauen erhielt eine Lüneburgerin Schläge gegen den Hals und wurde leicht verletzt.

Am Sonntag erhielt ein Lüneburger gegen 01.45 h an einer Lüneburger Diskothek in der Scharnhorststraße aus bislang unbekanntem Grund von einer unbekannten Person zwei Schläge ins Gesicht.

PKW Brand:

Im Motorraum eines in Deutsch Evern abgestellten PKW gerieten einige Dämmmatten aus unbekannter Ursache in Brand und wurden von der Feuerwehr gelöscht. Der Schaden ist offensichtlich gering, der PKW war noch fahrbereit.

Diebstahl aus PKW:

Ein unbekannter Täter schlug am Samstag zwischen 17.00 und 18.00 Uhr an einem auf einem Parkplatz in der Hindenburgstraße abgestellten PKW die Scheibe ein und entwendete 2 Laptops.

Stadtfest:

Aus polizeilicher Sicht verlief das Stadtfest bisher recht ruhig. Neben den üblichen alkoholbedingten Ausfällen bei einigen Besuchern, kam es zu Fahrraddiebstählen und kleineren Sachbeschädigungen. Gemeldet wurden auch Diebstähle durch das sogenannte "Antanzen", ob in allen Fällen auch etwas gestohlen wurde, steht noch nicht abschließend fest.

Lüchow-Dannenberg

Körperverletzung

So., 19.06.2016 02:00 - So., 19.06.2016 02:10 Ort: 29475 Gorleben, Nemitzer Straße 7 Kurzsachverhalt Das im Rollstuhl sitzende Opfer begab sich in Rtg. Nachbarschaft und wollte auf eine Ruhestörung hinweisen. Unmittelbar vor dem betreffenden "Party"Grundstück sei ihr ein Paar entgegengekommen, wobei sie von dem Mann als "alte Fotze und Judensau" beleidigt worden sei. Des Weiteren habe er ihr gegen die rechte Hand getreten und soll versucht haben, den E-Rollstuhl umzukippen.

Beleidigung

Mi., 01.06.2016 12:00 - Mi., 01.06.2016 16:00 Ort: 19273 Sumte, Kirchweg 6 Kurzsachverhalt Eine Bewohnerin der NUK Sumte beleidigt den Mitarbeiter der Security seit geraumer Zeit. Am heutigen Tage reicht es dem Mitarbeiter, so dass er Strafantrag stellt. Die Beschuldigte ist absolut uneinsichtig und tut so, als wenn es ganz normal ist, andere zu beleidigen.

Sachbeschädigung

So., 19.06.2016 03:05 - So., 19.06.2016 03:20 Ort: 29456 Hitzacker (Elbe), Drawehnertorstraße 13 Kurzsachverhalt Der Täter beschädigt die Glasscheibe eines Schaukastens mittels unbekanntem Gegenstand. Schadenshöhe: 100 EUR

Uelzen

Schulkameraden

Samstagmorgen um 01.00 Uhr trafen sie sich in der Uelzener Innenstadt. Ein 21-jähriger Uelzener mit über einem Promille, sein angetrunkener 23-jähriger Kumpel und ein alter 20-jähriger Schulkamerad. Der Kamerad schlug dem 21-Jährigem das volle Bier aus der Hand. Nach Aufforderung der Wiedergutmachung warf der Bier-aus-der-Hand-Schläger seinem Schulkameraden 5 Euro vor die Füße. Das ging gar nicht. Aufgebracht erschienen beide auf der Uelzener Polizeiwache und wollten den Schulkameraden, der nicht erschienen war, strafrechtlich verfolgt wissen. Bier aus der Hand schlagen und 5 Euro vor die Füße werfen. Ob die beiden Uelzener nach intensiven Polizeigespräch das deutsche Strafrecht begriffen haben, ist hier nicht bekannt.

Trunkenheitsfahrt 1

Ein 24 jähriger Uelzener befuhr am Samstagmorgen um 04.00 Uhr mit seinem Krad die Uelzener Innenstadt ohne Licht. Anhaltesignale einer Polizeistreife ignorierte er zunächst, konnte sich jedoch der Gravitationskraft der Kreuzung an der Gr. Liederner Str. nicht entziehen. Eine Flucht zu Fuß mit ca. 2,3 Promille versprach auch keinen großen Erfolg, erfolgreicher war er mit der Sammlung von Straftaten. Fahren unter Alkoholeinfluss, Fahren ohne Fahrerlaubnis und Fahren mit einem nicht zugelassenen Krad.

Kneipengang mit Folgen

Samstagmorgen um 07.30 Uhr besuchte ein 24-jähriger Bad Bevenser mit seinem 22-jährigen Freund eine Lokalität an der Rademacher Straße. Der Freund fing sogleich verbal Streit mit den anwesenden Gästen an und schlug plötzlich einem Anwesenden mit der Faust in das Gesicht. Danach flüchtete er, um noch eine Sachbeschädigung zu begehen, in dem er mit dem Fuß gegen einen geparkten Pkw trat. Mit seinem Freund konnte er von der Polizei gestellt werden, die mit der Fäkaliensprache begrüßt wurden. Im Anschluss kam es zu Widerständen und einer Ingewahrsamnahme zur Ausnüchterung.

Trunkenheitsfahrt 2

Am Samstag kam es um 21:10 Uhr in Bad Bevensen zu Streitigkeiten um eine Katze. Bei der Aufnahme fuhr ein Motorradfahrer auf das Grundstück und die Beamten nahmen bei dem 28-jährigen Fahrer Alkoholgeruch wahr. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,74 Promille. Ein Ordnungswidrigkeitenverfahren wurde eingeleitet.

Einbruch in Kaufmannsladen

Sonntagmorgen um 05.00 Uhr drangen 3 Männer in einen Kaufmannsladen in der Ortschaft Lemke ein, indem sie das Glas der Eingangstür einschlugen. Zielgerichtet erbeuteten sie Tabakwaren und alkoholische Getränke. Die Polizei konnte die 3 Täter im Nahbereich des Tatortes stellen. Nach einer Personalienfeststellung wurden sie wieder frei gelassen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: