Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

01.06.2016 – 14:02

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ alleinbeteiligt frontal gegen Baum - schwer verletzt ++ Zeugen nach Auseinandersetzung gesucht ++ 5-Liter-Kanister mit Nachlaufherbizid als Fundsache ++ ... die Polizei kontrolliert ++

Lüneburg (ots)

Presse - 01.06.2016 ++

Lüneburg

Scharnebeck - Pkw am Inselsee aufgebrochen

Einen im Bereich eines Wirtschaftswegs zum Inselsee abgestellten Pkw BMW brachen Unbekannte in den Mittagsstunden des 31.05.16 auf. Die Täter öffneten zwischen 13:30 und 14:45 Uhr das Fahrzeug und erbeuteten zwei Geldbörsen. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel. 04136-91239-0, entgegen.

Lüneburg - Einbruch scheitert

In eine Kindertagesstätte Breite Wiese versuchten Unbekannte in der Nacht zum 01.06.16 einzubrechen. Die Täter versuchten sich an zwei Seitentüren und einem Fenster, richteten jedoch "nur" Sachschaden in geringer Höhe an. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Neetze, OT. Süttorf - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

In den Morgenstunden des 01.06.16 kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit Am Eichenwald in Süttorf. Dabei waren insgesamt vier Fahrer zu schnell unterwegs.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - Bahnschrankenhäuschen aufgebrochen

Die massive Metalltür eines Bahnschrankenhäuschens in der Seerauer Straße brachen Unbekannte im Zeitraum vom 24. bis 31.05.16 auf. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Göhrde, OT. Wedderin - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

In den Mittagsstunden des 31.05.16 kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit auf der Kreisstraße 8. Dabei waren insgesamt drei Fahrer zu schnell unterwegs.

Uelzen

Eimke - alleinbeteiligt frontal gegen Baum - schwer verletzt

Schwere Verletzungen erlitt eine 47 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Kia in den Abendstunden des 31.05.16 bei einem Verkehrsunfall auf der Bundesstraße 71. Die Frau war gegen 21:00 Uhr alleinbeteiligt nach links von der Fahrbahn abgekommen, durchfuhr den Grünstreifen und prallt frontal gegen einen Baum. Es entstand ein Sachschaden von einigen tausend Euro.

Hanstedt I - zwei Leichtverletzte nach Zusammenstoß

Zu einem Zusammenstoß zweier Pkw kam es in den Morgenstunden des 01.06.16 auf der Kreisstraße 44 in der Ortschaft. Eine 19 Jahre alte Fahrerin eines Pkw Ford Focus war gegen 06:50 Uhr vom Dorfplatz auf die Kreisstraße nach links eingefahren, so dass es zu einem Zusammenstoß mit dem VW-Bus einer 39-Jährigen kam, die gerade von der Eitzer Straße nach rechts auf die Kreisstraße einbog. Beide Fahrerinnen erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 10.000 Euro.

Bad Bevensen - Zeugen nach Auseinandersetzung gesucht

Nach einer Auseinandersetzung in den späten Nachmittagsstunden des 20.05.16 im Bereich eines Wäldchen in Göhrde-Straße gegenüber der Aral-Tankstelle und des Lidl-Einkaufsmarkts mit mehreren Personen als Beteiligte sucht die Polizei weitere mögliche Zeugen. Am Freitag, dem 20.05.2016, gegen 18.00 Uhr, kam es im Bereich des Wäldchens zu einer Auseinandersetzung zwischen jugendlichen Radfahrern und einer Gruppe Erwachsener aus Bad Bevensen, die dort zu Fuß unterwegs waren. Nach derzeitigen Ermittlungen war ein 17-jähriger Syrier mit seinem Fahrrad gestürzt. In der Folge kam es zu einem Streit, bei dem der junge Mann durch einen alkoholisierten 33-Jährigen im Beisein von zwei 29 und 40 Jahre alte Männern im Wäldchen geschlagen wurde. Dem Jugendlichen eilten zwei 13 und 15 Jahre alte Landsleute zur Hilfe, die ebenfalls von den drei Männern attackiert wurden. Der 13-Jährige wurde darüber hinaus von einem Hund einer der Männer gebissen. Die alarmierte Polizei konnte in der Folge die Personalien aller Beteiligten sowie einiger Zeugen feststellen und die Personen zum Hergang befragen. Aktuell ermittelt die Polizei gegen die drei Männer aus Bad Bevensen, die alle unter Alkoholeinfluss standen, wegen gefährlicher Körperverletzung. Parallel werden Zeugen gesucht, die die Auseinandersetzung beobachten konnten. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0 bzw. 930-162, entgegen.

Uelzen - PVC-Rollen von Baustelle gestohlen

Drei noch verschweißte PVC-Rollen stahlen Unbekannte in der Nacht zum 31.05.16 von einer Großbaustelle in der Veerßer Straße. Die Rollen befanden sich im Bereich einem Flur zu einer Ladezone. Es entstand ein Sachschaden von einigen tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Bienenbüttel - Pkw beschädigt

Die Scheibe eines im Eitzener Kirchstieg abgestellten Pkw VW Lupo zerstörten Unbekannte in der Nacht zum 01.06.16 auf. Die Täter schlugen die Scheibe der Beifahrertür, so dass ein Sachschaden von gut 300 Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Bienenbüttel, Tel. 05823-7131, entgegen.

Rosche - 5-Liter-Kanister mit Nachlaufherbizid als Fundsache

Den Eigentümer eines 5-Liter-Kanister mit Nachlaufherbizid sucht aktuelle die Polizei in Rosche. Beamten fanden in den Nachmittagsstunden des 31.05.16 während der Streifenfahrt in der Bevensener Str./Lüchower Str. (B 493), einen Kanister mit noch ca. 4 Litern Inhalt. Dabei handelt es sich um ein systemisches Nachlaufherbizid zur Bekämpfung von Kammilleartigen- u. Distelgewächsen. Der Eigentümer wird gebeten, mit der Polizei Rosche, Tel. 05803-691, Kontakt aufzunehmen.

Uelzen - ohne Führerschein unterwegs

Den Fahrer eines Pkw VW Golf stoppte die Polizei in den Mittagsstunden des 31.05.16 in der Tile-Hagemann-Straße. Bei der Kontrolle des 52-Jährigen stellten die Beamten gegen 13:00 Uhr fest, dass der Fahrer aufgrund einer Fahrt unter Alkoholeinfluss keinen Führerschein mehr besaß. Ihn erwartet ein Strafverfahren wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Uelzen - Kopfnuss unter Betrunkenen

Eine Kopfnuss verpasste ein betrunkener 37-Jähriger einem ebenfalls alkoholisierten 23-Jährigen in den Abendstunden des 31.05.16 in der Hoefftstraße. Der 23-Jährige erlitt gegen 22:15 Uhr Nasenbluten, musste jedoch nicht weiter behandelt werden. Die Polizei leitete ein Strafverfahren wegen Körperverletzung ein.

Ebstorf/Uelzen/Bad Bevensen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

In den Mittagsstunden des 31.05.16 kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit An der Bahn. Dabei waren insgesamt sieben Fahrer zu schnell unterwegs. Den Tagesschnellsten, einen 55-jährigen Fahrer aus Uelzen, erwartet mit 84 km/h ein Fahrverbot. Parallel kontrollierte auch die Polizei in der Dahlenburger Landstraße in Bad Bevensen. Dort waren drei Fahrer zu schnell. Auch in den Nachmittagsstunden des 31.05.16 kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit in der Hauenriede in Uelzen. Dabei waren insgesamt acht Fahrer zu schnell unterwegs.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg