Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

12.05.2016 – 15:18

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ "tödlicher Arbeitsunfall" - Mann verstirbt nach Sturz aus sechs Meter Höhe ++ renitenter Ladendieb ++ Ex-Freund rastet aus und landet im Polizeigewahrsam ++ Dixi-Klo beschädigt ++

Lüneburg (ots)

Presse - 12.05.2016 ++

Lüneburg

Scharnebeck - renitenter Ladendieb

Wegen räuberischen Diebstahls ermittelt die Polizei gegen einen 27 Jahre alten Ladendieb. Der sudanesische Staatsbürger hatte am 11.05.16 gegen 18:00 Uhr in einem Einkaufsmarkt am Marktplatz mehrere Lebensmittel in eine Plastiktüte gesteckt und versucht den Kassenbereich zu passieren. Als Zeugen versuchten den Mann aufzuhalten, schlug dieser um sich.

Lüneburg - Ex-Freund rastet aus und landet im Polizeigewahrsam

Einen bereits polizeilich in Erscheinung getretenen 25-Jährigen musste die Polizei in den Nachtstunden zum 12.05.16 in Gewahrsam nehmen. Der Lüneburger hatte bereits gegen 19:00 Uhr seiner Ex-Freundin Bargeld gestohlen. Bei Verlassen der Wohnung im Innenstadtbereich, setzte sich diese dabei zu Wehr, so dass beide Personen die Treppe hinunter stürzten. Der 25-Jährige flüchtete. Gegen 02:00 Uhr erschien der Mann jedoch abermals an der Haustür seiner "Ex", trat die Tür ein und schlug auf die Frau sowie einen weiteren anwesenden 43 Jahre alten Mann ein. Die alarmierte Polizei nahm den Lüneburger zur Verhinderung weiterer Straftaten vorerst in Gewahrsam und leitete Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls und Körperverletzung sowie Sachbeschädigung ein.

Lüneburg - Reifen von Anhängern zerstochen

Jeweils die Reifen von zwei im Bereich eines Parkplatzes in der Lise-Meitner-Straße abgestellten Anhängern zerstach ein Unbekannter in den frühen Morgenstunden des 11.05.16 zwischen 06:30 und 06:45 Uhr. Darüber hinaus zerstach der Täter auch die Plane des einen Anhängers, so dass ein Sachschaden von gut 600 Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Dixi-Klo beschädigt

Ein Dixi-Klo auf einer Baustelle in der Görgesstraße beschädigten Unbekannte in der Nacht zum 12.05.16. Die Vandalen rissen das Vorhängeschloss der Toilette auf und verwüsteten den Innenbereich, so dass ein Sachschaden von gut 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Neu Darchau, OT Schutschur - Leichnam nach Badeunfall geborgen

Seit den Mittagsstunden des 12.05.16 herrscht vermeintlich traurige Gewissheit. Der vermeintlichen Leichnam des 27-jährigen Mannes aus Südkorea konnte am heutigen Tage am Unglücksort, einem Buhnenfeld an der Elbe im Bereich Schutschur, geborgen werden. Der junge Mann aus Südkorea war in den Nachmittagsstunden des 07.05.16 beim Baden mit weiteren Personen "verunglückt" und untergegangen (siehe auch Pressemitteilungen vom 07. und 08.05.16). Umfangreiche Suchmaßnahmen mit Booten, Hubschrauber und Tauchern u.a. von Wasserschutzpolizei, Feuerwehr und DLRG hatten am 07.05. sowie in den Folgetagen nicht zum Auffinden des Mannes geführt. Die weitere Identifizierung des Leichnams dauert an. Die Polizei geht von einem Unglücksfall aus.

Hitzacker - Frontalzusammenstoß - leichtverletzt

Leichte Verletzungen erlitt eine 25 Jahre alte Fahrerin eines Pkw VW Passat in den Nachmittagsstunden des 11.05.16 bei einem Verkehrsunfall in der Drawehnertorstraße. Ein 33 Jahre alter Fahrer eines Pkw Ford Mondeo war gegen 15:10 Uhr nach links in die Straße Am Langenberg eingebogen und hatte dabei den Pkw VW übersehen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Es entstand ein Sachschaden von gut 9000 Euro.

Dannenberg, OT. Lüggau - gepflanzte Blumen von Grabstelle gestohlen

Diverse auf einer Grabstelle auf dem Friedhof von Lüggau gepflanzte Blumen stahlen Unbekannte zweimal im Zeitraum vom 06. bis 11.05.16. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel. 05861-80079-0, entgegen.

Uelzen

Suderburg, OT. Hamerstorf - "tödlicher Arbeitsunfall" - Mann verstirbt nach Sturz aus sechs Meter Höhe

Tödliche Schädelverletzungen erlitt ein 36 Jahre alter Mann bei einem Sturz aus gut sechs Metern Höhe in den Morgenstunden des 11.05.16 in der Stahlbachstraße. Der rumänische Staatsbürger hatte gegen 11:00 Uhr zusammen mit einem Landsmann im Rahmen eines Reisegewerbes auf dem Grundstück Dacharbeiten ausgeführt. Beim Anbau einer Dachrinne rutsche vermutlich die unzureichend gesicherte Leiter weg, so dass er Mann durch ein Oberlicht aus gut sechs Metern mit dem Kopf auf eine Steintreppe prallte. Er verstarb noch vor Ort an seinen massiven Kopfverletzungen. Die Ermittlungen zu den Gesamtumständen dauern an.

Suhlendorf, OT. Növenthien - Schweißgerät aus Garage gestohlen

Ein Schutzgasschweißgerät, Einhell SGA 175 Turbo, stahlen Unbekannte im Zeitraum vom 02. bis 10.05.16 aus einer Garage auf einem Grundstück in Növenthien. Die Täter hatten zuvor das Tor aufgebrochen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Rosche, Tel. 05803-691, entgegen.

Uelzen - Zaun beschädigt

Ein Zaunelement eines Zaunes in der Müllerstraße beschädigten Unbekannte in den Nachmittagsstunden des 10.05.16 zwischen 15:00 und 17:00 Uhr. Es entstand ein Sachschaden von gut 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg