Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

FW-MG: Sturmtief "Eberhard"

Mönchengladbach,10.03.2019, 14:00 Uhr (ots) - Gegen Mittag erreichte das angekündigte Sturmtief "Eberhard" die ...

13.03.2016 – 12:14

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen vom 12./13.03.2016 ++

Lüneburg (ots)

Pressemeldung PI Lüneburg/Lüchow-Dannenber/Uelzen - 12.03./13.03.2016 ++

   - Landkreis Lüneburg - 

Lack eines Pkw zerkratzt - Täter mit Rechtschreibschwäche Lüneburg - Am Freitag, 11.03.2016, gegen 23:00 Uhr bemerkte ein Bewohner im Imkerstieg mehrere Personen. Diese hielten sich an dem Pkw des Bewohners auf und sprachen über die richtige Schreibweise eines Wortes. Der Bewohner machte auf sich aufmerksam, woraufhin die Personen flohen. Am nächsten Morgen stellte er fest, dass der Lack seines Pkw zerkratzt wurde. Es wurden die Buchstaben "LU" in den Lack geritzt.

Schlägerei vor Diskothek Adendorf - Am Samstag, 12.03.2016, in den frühe Morgenstunden gerieten eine Gruppe junger Männer russischer Herkunft mit einer Gruppe junger Männer mit arabischen Wurzeln in Streit. Insgesamt waren ca. 40 Personen beteiligt. Es kam zu einer körperlichen Auseinandersetzung. Die eingesetzten Polizeibeamten konnten die Parteien erst durch den Einsatz von Pfefferspray trennen.

Eine Stunde später schlug vor der Diskothek ein als Südländer beschriebener Täter einem Gast der Diskothek nach einem verbalen Streit ins Gesicht. Das Ergebnis war eine aufgeplatzt Lippe. Die hochwertige Brille des Opfers fiel herunter. Das Opfer floh vor dem Schläger. Die Brille wurde unterschlagen.

Einbruch in Einfamilienhaus Adendorf - Am Samstag, 12.03.2016, gegen Mittag meldete ein Zeuge, dass in ein Einfamilienhaus in der Paracelsusstraße eingebrochen wurde. Der oder die Täter nutzten aus, dass die Bewohner im Urlaub sind.

Ladung auf Fahrbahn B 404 - Am Samstag, 12.03.2016, gegen 12.00 Uhr verlor ein Lüneburger Lkw auf der B 404, Geesthacht in Richtung Lüneburg, vermutlich zwischen den Abfahrten Winsen/Drage und Eichholz/Niedermarschacht ein eckiges, etwa kopfgroßes Teil von seiner Ladefläche. Ein nachfolgender Fahrschulwagen konnte noch ausweichen. Die dahinter fahrende Fahrzeugführerin aus Lüneburg nahm den Gegenstand zu spät wahr und fuhr über den Gegenstand, wodurch der Unterboden ihres Pkw (Skoda) beschädigt wurde. Sie bemerkte den Schaden erst auf dem Parkplatz eines Lebensmittelgeschäftes in Barendorf. Auf dem Parkplatz verlor der beschädigte Pkw einen großen Teil seines Motorenöls. Das Fahrzeug musste abgeschleppt werden. Hierzu werden noch Zeugen gesucht.

Fahrt unter Drogeneinfluss Lüneburg - Am Samstag, 12.03.2016, um 12:20 Uhr fiel während einer Verkehrskontrolle in der Grünberger Straße ein 34-jähriger Lüneburger auf. Er hatte seinen Pkw unter Drogeneinfluss geführt und räumte ein, am Abend zuvor mehrere Joints geraucht zu haben.

Demonstration "Für ein weltoffenes Lüneburg" Lüneburg - Am Samstag, 12.03.2016, von 14 bis 16 Uhr demonstrierten in der Lüneburger Innenstadt ca. 400 Personen für ein weltoffenes Lüneburg. Die Versammlung wurde mit einer Kundgebung auf dem Lüneburger Bahnhofsvorplatz eröffnet. Es folgte ein Aufzug durch die Lüneburger Innenstadt und endete mit einer Kundgebung auf dem Marktplatz. Die Demonstration verlief störungsfrei. Es kam lediglich zu kurzzeitigen Verkehrssperrungen.

Verkehrsunfall - Alleinbeteiligt gegen Baum Alt Garge - Am Samstag, 12.03.2016, um 15:55 Uhr verlor ein 19-Jähriger in einer langgezogenen Linkskurve auf der Kreisstraße 24 zwischen Walmsburg und Alt Garge die Kontrolle über seinen VW Polo, kam nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer hatte Glück und verletzt sich nur leicht. Am Pkw entstand Totalschaden.

Unbelehrbarer Ladendieb Lüneburg - Am Samstag, 12.03.2016, um 19:00 Uhr wurde ein 27-Jähriger in einem Getränkemarkt Vor dem Neuen Tore in Lüneburg beim Diebstahl von Alkohol erwischt. Er erhielt einen Platzverweis. Wenige Minuten später versuchte er erneut in dem Getränkemarkt Alkohol zu entwenden. Der scheinbar unbelehrbare und deutlich alkoholisierte Ladendieb wurde daraufhin in Gewahrsam genommen.

Raubüberfall auf Tankstelle Lüneburg - Erneut wurde eine Tankstelle in Lüneburg überfallen. Am Samstag, 12.03.2016, gegen 20:15 Uhr betrat ein junger Mann eine Tankstelle in der Straße Vor dem Neuen Tore. Er hielt eine Pistole in der Hand und forderte den Angestellten der Tankstelle auf, ihm Geld zu geben. Der Täter konnte mit der Beute fliehen.

Raubüberfall auf Lieferdienst Lüneburg - Am Samstag, 12.03.2016, gegen 21:30 Uhr wurde in der Straße Zeltberg eine Mitarbeiterin eines Lüneburger Pizzabringdienstes überfallen, als diese nach einer Auslieferung zurück zu ihrem Auslieferfahrzeug ging. Der Täter sprühte dem Opfer Reizgas ins Gesicht und entwendete die Geldbörse des Opfers. Der Täter floh zu Fuß in unbekannte Richtung.

Falscher 50er Lüneburg - Am Samstag, 12.03.2016 gegen 22:00 Uhr kaufte ein Mann an einem Kiosk in der Lünertorstraße ein und wollte mit einem 50,- Euro-Schein bezahlen. Dem Kiosk-Betreiber fiel auf, dass es sich um Falschgeld handelte, woraufhin der Mann floh. Ein Zeuge folgte dem Mann bis der Mann dem Zeugen Schläge androhte.

Schlägerei auf Party Adendorf - Am Sonntag, 13.03.2016 kurz nach 03:00 Uhr gerieten im Jahnweg fünf junge Männer aneinander. Bei der Schlägerei wurde ein Beteiligter verletzt. Er wurde mit einer aufgeplatzte Lippe ins Krankenhaus gebracht.

   - Landkreis Lüchow-Dannenberg - 

Einsatzanlass: Raub eines Mobiltelefons

Datum: 	Sa. 12.03.2016 gegen 01:00 Uhr
Ort: 		Lüchow
Örtlichkeit: 	SKF- Kreisel 

Kurzsachverhalt: Auf der Parkbank sitzend wurde ein junger Mann von zwei Tätern angriffen. Ein Täter hat das Opfer niedergeschlagen. Als das Opfer am Boden lag, wurde weiter auf das Opfer eingetreten. Hierbei wurde das Opfer leicht verletzt. Der zweite Täter nutzte dies aus und nahm das Handy des Opfers aus dessen Jackentasche.. Nachdem sich das Opfer zu Wehr setzte, flüchteten die Täter. Zeugen des Vorfalles werden gebeten, sich mit der Polizei in Lüchow in Verbindung zu setzen.

Stehlgut: 1 Mobiltelefon

Einsatzanlass: Randalierer im Squashclub / Widerstand

Datum: 	12.03.2016, gegen 01:30 Uhr
Ort: 		Lüchow
Örtlichkeit: 	Roland-Brandin-Straße, Squashclub 

Kurzsachverhalt: Ein stark alkoholisierter junger Mann aus Salzwedel randalierte im Squashclub. Die eingesetzten Polizisten können den Randalierer 200 Meter vom Squashclub entfernt feststellen. Bekannte von dem Randalierer versuchen diesen zu beruhigen, was jedoch nicht gelingt. Bei Eintreffen der Polizisten fing der Täter sofort an, diese zu beleidigen. Der Täter versuchte weiter die Beamten zu schlagen. Es wurden Handfesseln angelegt. Anschließend versuchte der Täter die Beamten zu treten. Hierauf wurde der Randalierer in Gewahrsam genommen. Gegen den Täter wurde ein Strafverfahren wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte und Beleidigung eingeleitet.

Einsatzanlass: Diebstahl von bzw. Diebstahl an Fahrrädern

Datum: 	10.03.2016, 07:30 Uhr bis 11.03.2016, 07:30 Uhr
Ort: 		Lüchow und Wustrow (OT Lensian)
Örtlichkeit: 	Seerauer Str. / Schulweg (Lüchow), Am Rundling 
(Wustrow, OT Lensian) 

Kurzsachverhalt: Im o.a. Zeitraum werden durch unbekannte Täter ein Fahrrad im Wert von ca. 350 Euro in Lensian und ein Rennrad am Gymnasium in Lüchow im Wert von ca. 900 Euro entwendet. Des Weiteren wird von einem Fahrrad in der Seerauer Str. das Vorderlicht sowie das Hinterrad entwendet und durch entsprechende Gegenstände ersetzt (Schadenshöhe ca. 100 Euro).

Einsatzanlass: Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

Datum: 12.03.2016, 15:27 Uhr Ort: B 248, Lübbow in Fahrtrichtung Saaße Örtlichkeit:

Kurzsachverhalt: Ein 49-jähriger aus dem LK Wolfsburg fährt mit seinem Pkw Nissan Qashqai aus Richtung Lübbow kommend in Richtung Saaße. Ca. 200m nach der Ortschaft Lübbow kommt er aus bislang ungeklärter Ursache auf gerader Strecke nach links von der Fahrbahn ab und kollidiert mit einem Straßenbaum. Der Alleinbeteiligte verstirbt noch an der Unfallstelle.

Einsatzanlass: Verkehrsunfall

Datum:		12.03.2016, 05:00 Uhr
Ort:		B 248, Lüchow in Fahrtrichtung Dannenberg, in Höhe der 
Ortschaft Gollau 

Kurzsachverhalt: Ein 25-jähriger tschechischer Fahrzeugführer befährt mit einem Sattelzug die Bundesstraße 248 von Lüchow in Richtung Dannenberg. In Höhe der Ortschaft Gollau kommt er nach rechts von der Fahrbahn ab, gerät in den Seitenraum und touchiert einen Straßenbaum. Der Fahrzeugführer des Sattelzuges bleibt unverletzt. Es entsteht Sachschaden. Für die Bergungsarbeiten des Sattelzuges muss die Bundesstraße mehrere Stunden gesperrt werden.

Einsatzanlass: Wohnungseinbruchdiebstahl

Datum:		12.03.2016, 18:00 bis 21:45 Uhr
Ort: 		Lüchow, Berthold-Roggan-Ring
Örtlichkeit:	Einfamilienhaus 

Kurzsachverhalt: Unbekannte Täter begeben sich über ein unverschlossenes Gartentor auf das Grundstück der Geschädigten und nutzen dabei die Abwesenheit dieser. Auf der rückwärtigen Wohnhausseite schlagen sie, vermutlich mit einem Werkzeug, die Glasscheibe einer Terrassentür ein und gelangen so in das Einfamilienhaus. Im Gebäude durchsuchen sie zwei Räume und entwenden hier div. Schmuck. Wert des Diebesgutes derzeit noch nicht bekannt.

   - Landkreis Uelzen - 

Atembeschwerden

Anwohner eines Mehrfamilienhauses melden am Freitag gegen 22:20 Uhr "komischen Geruch" und daraus resultierende Atembeschwerden aus dem Haus. Die eingesetzte Feuerwehr kann ermitteln, dass lediglich ein Anwohner seinen Rasenmäher im Keller des Hauses "Frühjahrstauglich" gemacht und einmal gestartet hat. Nach ordentlichem Lüften des Kellers und des Hausflures war alles wieder in Ordnung.

Rollerdiebstahl

Ein junger Mann stellte sein Kleinkraftrad, gesichert mit Lenkradschloss, am Samstag zwischen 00:00 - 00:30 Uhr auf dem Parkplatz der Sparkasse in Uelzen, Veerßer Straße, ab; legte dabei seine schwarz-blauen Handschuhe mit Knöchelschutz in seinen schwarzen Helm der Marke Scorpion und ihn dann in den Fußtrittbereich des Rollers. Bei seiner Rückkehr stellte er fest, dass der Roller entwendet wurde. Bei dem Kleinkraftrad handelt es sich um ein Fahrzeug der Marke Honda, Farbe schwarz mit roten Aufklebern auf der Verkleidung und dem Versicherungskennzeichen 867SZP. Mögliche Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Uelzen, 0581/930-0.

Ruhestörungen

Im Verlauf des samstäglichen Abend und der Nacht zu Sonntag kam es zu mehreren Ruhestörungen, verursacht durch laute Musik. Es reichte hier jedes Mal die Ermahnung zur Ruhe, allerdings wurden auch Folgemaßnahmen wie z.B. die Sicherstellung von Musikanlagen oder Ordnungsgelder angedroht.

Hilflose Person

Eine nette ältere Dame verirrte sich im Stadtgebiet Uelzen und wurde durch eine aufmerksame Anwohnerin festgehalten, um die Polizei zu informieren. Als Freund und Helfer wurde die Dame, geboren 1923, wieder ihrem Altenheim und ihrer Betreuerin zugeführt.

Verkehrsunfall

Ein Lkw- Fahrer geriet in den frühen Morgenstunden des Samstags auf der B 4 nach rechts von der Fahrbahn ab und kam schließlich mit seinem 40 Tonner auf einem angrenzenden Feld zum Stehen. Bei dem Unfall verletzte er sich leicht im Gesicht. Der Lkw- Führer gab an, einer Rotte Wildschweinen ausgewichen zu sein. Allerdings lässt die vor Ort vorgefundene Unfallspurenlage den Schluss zu, dass der Fahrer eingeschlafen ist und deshalb von der Fahrbahn abkam. Die Ermittlungen dauern noch an.

Verkehrskontrollen

Bei mehreren Verkehrskontrollen wurden unterschiedliche Verstöße festgestellt:

   1. 20jähriger wurde mit seinem Roller kontrolliert, dabei wurde 
      festgestellt, dass dieser nicht im Besitz einer gültigen 
      Fahrerlaubnis ist und zudem unter dem Einfluss von Drogen 
      stand. Es wurde eine Blutprobe durchgeführt und Strafanzeige 
      gefertigt.
   2. Ein amtsbekannter 23jähriger junger Mann führte zum 
      wiederholten Male ein Fahrzeug ohne erforderliche 
      Fahrerlaubnis. Beim Versuch, ihn zu stoppen, fuhr er auf einen 
      Polizeibeamten zu, so dass dieser gefährdet wurde und zur Seite
      springen musste. Der junge Mann fuhr weiter, konnte jedoch 
      kurze Zeit später angehalten werden. Bei der Überprüfung 
      stellte sich heraus, dass der 23jährige auch einen 14jährigen 
      Verwandten zum Fahren ohne Fahrerlaubnis angestiftet hatte. Ihn
      erwarten Strafanzeigen.
   3. Ein 32jähriger Fahrzeugführer wurde im Spottweg angehalten und 
      kontrolliert. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest 
      ergab einen Wert von 1,6 Promille. Dem Fahrzeugführer wurde 
      eine Blutprobe entnommen, der Führerschein sichergestellt. 

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 8306 2215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 8306 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung