PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Lüneburg mehr verpassen.

28.01.2016 – 13:19

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ 12-jähriger Radfahrer angefahren - Kind blieb unverletzt ++ Rollator gestohlen ++ Einbrüche in Vereinsheime ++ Alkoholisiert am Steuer ++

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Reppenstedt - Pkw gestohlen

Einen grauen 5er BMW haben unbekannte Täter in der Nacht zum 28.01.16 von einem Grundstück im Käuzchenweg entwendet. An dem BMW befand sich zur Tatzeit das Kennzeichen LG - ZX 222. Der entstandene Schaden wurde auf ca. 15.000 Euro beziffert. Hinweise nimmt die Polizei Reppenstedt, Tel. 04131/66388, entgegen.

Brietlingen - Rundstahl entwendet

Unbekannte Täter haben zwischen dem 26.01.16, 17.00 Uhr, und dem 27.01.16, 08.00 Uhr, von einer Baustelle im Moorweg einige Meter Rundstahl und sieben Stahlkörbe entwendet. Der entstandene Schaden beläuft sich auf mehrere hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Scharnebeck, Tel.: 04136/912390, entgegen.

Nahrendorf/ Bardowick/ Brietlingen - Einbrüche in Vereinsheime

In ein Sportlerheim in der Kovahler Straße in Nahrendorf brach ein unbekannter Täter zwischen dem 26.01.16, 23.00 Uhr, und dem 27.01.16, 06.00 Uhr, ein. Der Täter brach die Eingangstür auf und nahm u.a. einen Sparkasten, diverse Süßigkeiten und Zigaretten mit. Zuvor hatte der Täter im Außenbereich des Gebäudes angebrachte Bewegungsmelder zerstört. Zwischen dem 23. und 27.01.16 brachen Unbekannte auch in das Vereinsheim eines Hundesportvereins im Adendorfer Weg in Bardowick ein. Ein Fenster wurde aufgebrochen und zwei Schreckschussrevolver entwendet. In der Nacht zum 27.01.16 wurde aus dem Vereinsheim eines Sportvereins in der Straße Am Sportplatz ein Zigarettenautomat entwendet. Zuvor brachen die Täter eine Tür auf. Der Automat wurde in einem Waldstück aufgebrochen vorgefunden. Insgesamt entstand bei den Einbrüchen Schäden in Höhe von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Nach Unfall geflüchtet

Der Hyundai einer 60-Jährigen, der am 27.01.16, in der Zeit von 05.30 bis 12.50 Uhr, auf dem Parkstreifen in der Straße Lüner Rennbahn geparkt stand, wurde von einem bislang unbekannten Fahrzeug angefahren und beschädigt. An dem Hyundai entstanden Sachschäden in Höhe von ca. 1.500 Euro. Der Unfallverursacher hinterließ keine Personalien, sondern flüchtet von Unfallort. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Wohnhaus

Zwischen dem 25. und 27.01.16 brachen unbekannte Täter in ein Einfamilienhaus im Heidkamp ein. Die Täter brachen ein Fenster auf und stiegen in das Haus ein. Mehrere Räume wurden durchsucht und ein Laptop und eine Geldkassette entwendet. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Diebstahl aus Pkw

Unbekannte Täter drangen in einen Pkw Daihatsu ein, der in der Zeit vom 26.01.16, 19.30 Uhr, bis zum 27.01.16, 10.00 Uhr, im Ostlandring abgestellt war. Aus dem Pkw nahmen die Täter eine Geldbörse mit persönlichen Papieren mit. Einen Renault, der in der Zeit vom 26.01.16, 20.00 Uhr, bis zum 27.01.16, 03.00 Uhr, im Ahornweg geparkt stand, haben unbekannte Täter versucht aufzubrechen. Dies misslang jedoch. Einen Renault, der in der Zeit vom 26.01.16, 20.30 Uhr, bis zum 27.01.16, 12.30 Uhr, in der Dahlenburger Landstraße geparkt stand, brachen die Unbekannten jedoch auf. Der Pkw wurde durchsucht, jedoch nichts entwendet.

Deutsch Evern - Scheibe eingeschlagen

Eine Fensterscheibe des Schützenhauses im Schützenweg haben unbekannte Täter zwischen dem 26.01.16, 21.00 Uhr, und dem 27.01.16, 15.00 Uhr, zerstört. Es entstand ein Schaden von geschätzten 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel.: 04134/917900, entgegen.

Wittorf - Geschwindigkeitskontrolle

Am 27.01.16 wurde in der Zeit von 10.30 bis 12.30 Uhr in der Bardowicker Straße eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. 14 Fahrzeuge waren zu schnell in der 30 km/h Zone unterwegs. Zwei Fahrzeugführer müssen mit einem Fahrverbot rechnen. Der Schnellste wurde mit 67 km/h gemessen.

Dahlenburg - Diebstahl von Dieselkraftstoff

Aus zwei Traktoren, die auf einem landwirtschaftlichen Gehöft abgestellt waren, haben unbekannte Täter zwischen dem 27.01.16, 17.00 Uhr, und dem 28.01.16, 08.00 Uhr, insgesamt ca. 400 l Dieselkraftstoff abgezapft und entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Dahlenburg, Tel.: 05851/1611, entgegen.

Kirchgellersen - Rollator gestohlen

Unbekannte Täter haben einer 83-Jährigen ihren am 27.01.16, zwischen 09.30 und 11.30 Uhr, an einem Treppenaufgang einer Arztpraxis in der Lüneburger Straße abgestellten Rollator entwendet. Der entstandene Schaden beläuft sich auf ca. 100 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Reppenstedt, Tel.: 04131/66388, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - Alkoholisiert am Steuer

Der 65-jährige Fahrer eines Peugeot wurde am frühen Abend des 27.01.16 in der Raiffeisenstraße von der Polizei kontrolliert. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 0,89 Promille. Der Peugeot-Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Dannenberg - Zweiradfahrer bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 27.01.16, gegen 10.45 Uhr, befuhr eine 58-Jährige mit ihrem VW Caddy den Niestedter Weg und wollte nach links auf ein Grundstück einbiegen. Hierzu hatte die VW-Fahrerin das Tempo verlangsamt, nach ersten Ermittlungen jedoch nicht den Fahrtrichtungsanzeiger betätigt. Ein nachfolgender Leichtkraftradfahrer überholte den Pkw. Als der VW nach links einbog, kam es zum Zusammenstoß. Der 17-Jährige Zweiradfahrer stürzte und verletzte sich leicht. Zudem entstanden an den Fahrzeugen Sachschäden in Höhe von geschätzten 2.000 Euro.

Uelzen

Uelzen - Anruf von angeblichem Staatsanwalt

Bei einem Uelzener Senior rief am Nachmittag des 27.01.16 ein Mann an, der sich bei ihm als Staatsanwalt ausgab. Der 72-Jährige sollte angeblich eine Zahlung versäumt haben und jetzt Geld überweisen. Der Uelzener ließ sich jedoch nicht ins Bockshorn jagen. Statt auf ein ominöses Konto Geld zu überweisen rief er bei der Polizei an. In diesem Zusammenhang rät sie Polizei weiterhin zur Vorsicht vor Betrügern, die sich als Amtspersonen ausgeben. Weder Polizei, noch Richter und Staatsanwälte rufen an und fordern zu Überweisungen auf - schon gar nicht auf Konten im Ausland!

Bad Bevensen - 18-Jähriger bei Verkehrsunfall leicht verletzt

Am 27.01.16, gegen 12.45 Uhr, befuhr eine 79-jährige Audi-Fahrerin den Parkplatz am Bahnhof. Als sie nach links in eine Parklücke fahren wollte, übersah sie einen 18-Jährigen, der auf seiner 125er Honda entgegen kam. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Honda-Fahrer leicht verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstanden zudem Sachschäden in Höhe von geschätzten 6.000 Euro.

Uelzen - 12-jähriger Radfahrer angefahren - Kind blieb unverletzt

Viel Glück hatte ein 12-jähriger Flüchtlingsjunge aus Syrien, der am 28.01.16, gegen 09.45 Uhr, mit seinem Fahrrad den rechten Gehweg der Bahnhofstraße befahren und die Ringstraße in Richtung Turmstraße hatte überqueren wollte. Der Junge war ohne zu gucken auf die Straße gefahren und dort mit dem Opel einer 27-Jährigen zusammen gestoßen. Diese hatte noch eine Vollbremsung "hingelegt", den Zusammenstoß jedoch nicht verhindern können. Der 12-Jährige wurde bei dem Unfall nicht verletzt, vorsorglich aber zu seiner Mutter gebracht. An den Fahrzeugen entstanden leichte Sachschäden.

Uelzen - Kennzeichen entwendet

Von einem Hyundai, einem Skoda und einem Ford bauten unbekannte Täter in der Nacht zum 28.01.16 jeweils beide Kennzeichen ab und entwendeten diese. Die Pkw hatten in den Straßen Im Wiesengrund, in der Holdenstedter Straße bzw. Am Vorberg geparkt. Es handelt sich um die Kennzeichen UE - US 214, UE - LP 80 und UE - VR 35. Hinweise nimmt die Polizei uelzen, Tel.: 0581/930-215, entgegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: antje.freudenberg@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: antje.freudenberg@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell