Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ 20.000 Euro Sachschaden nach Brand - Feuerwehr verhindert Übergreifen auf Wohngebäude ++ Sattelzugmaschine aufgebrochen - Navigationsgeräte gestohlen ++ Gartenmöbel gestohlen ++

Lüneburg (ots) - Presse - 05.10.2015 ++

Lüneburg

Lüneburg - Gartenmöbel gestohlen

Gartenstühle aus grauem Polyrattan sowie einen Gartentisch mit Glasplatte stahlen Unbekannte in der Nacht zum 05.10.15 von der Terrasse eines Wohnhauses in der Dorette-von-Stern-Straße. Die Täter waren durch eine Hecke auf der Terrasse gelangt und hatte die Möbel vermutlich gegen 00:30 Uhr mit einem Fahrzeug abtransportiert. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Gartenlaube

In eine Gartenlaube im Meisterweg brachen Unbekannte in der Nacht zum 05.10.15 ein. Die Täter öffneten gewaltsam die Eingangstür und erbeuteten Getränke sowie einen Kachelofen. Es entstand ein Sachschaden von mehr als 500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Mofa-Fahrer unter Drogeneinfluss

Einen unter Cannabis-Einfluss stehenden Mofa-Fahrer stoppte die Polizei in den Nachmittagsstunden des 04.10.15 in der Egersdorffstraße. Den 41-Jährigen erwartet ein entsprechendes Strafverfahren.

Lüneburg - Zusammenstoß - zwei Leichtverletzte

Zu einem Zusammenstoß zweier Pkw kam es in den Morgenstunden des 05.10.15 in der Erbstorfer Landstraße. Eine 50-jährige Fahrerin eines Pkw VW Golf hatte gegen 07:50 Uhr beim Linksabbiegen auf die Ostumgehung in Richtung Süden einen entgegenkommenden Pkw Renault Twingo einer 62-Jährigen übersehen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Es entstand ein Sachschaden von gut 3500 Euro. Beide Beteiligte erlitten leichte Verletzungen und wurde mit Rettungswagen ins Klinikum gebracht.

Lüchow-Dannenberg

Hitzacker - Sattelzugmaschine aufgebrochen - Navigationsgeräte gestohlen

Eine auf einem Betriebshof im Meudelfitzer Bogen abgestellte Sattelzugmaschine brachen Unbekannte im Zeitraum vom 03. auf den 04.10.15 auf. Die Täter schlugen eine Seitenscheibe ein, drangen ins Fahrzeug ein und erbeuteten zwei Navigationsgeräte. Es entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von mehr als 2500 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel. 05861-800-79-0, entgegen.

Dannenberg - unter Alkoholeinfluss unterwegs - 1,37 Promille

Den Fahrer eines Pkw Opel Corsa stoppte die Polizei in den Morgenstunden des 04.10.15 in der Gartower Straße. Bei der Kontrolle des 49-Jährigen gegen 07:45 Uhr stellten die Beamten bei diesem einen Alkoholwert von 1,37 Promille fest. Den Führerschein konnten die Beamten vor Ort nicht beschlagnahmen, das der Mann nicht im Besitz einer selbigen war. Entsprechende Strafverfahren wurden eingeleitet.

Uelzen

Schwienau/Melzingen - 20.000 Euro Sachschaden nach Brand - Feuerwehr verhindert Übergreifen auf Wohngebäude

Nach dem Brand einer an ein Wohnhaus in der Hauptstraße angrenzenden Holzscheune ermittelt die Polizei. In den frühen Morgenstunden des 04.10.15 gegen 03:00 Uhr war es zu einem Feuer im Bereich der offenen Holzscheune gekommen. Anwohner bemerkten den Brand zeitnah, so dass die alarmierte Feuerwehr ein Übergreifen auf das angrenzende Wohngebäude verhindern konnten. In der Scheune befanden sich auch zwei abgestellte Pkw, die durch die Hitzeeinwirkung beschädigt wurden. Der Sachschaden wird aktuell mit gut 20.000 Euro beziffert. Zu Personenschäden kam es nicht. Die weiteren Ermittlungen zu den Umständen des Feuers dauern an. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Suhlendorf - beim Wenden gegen geparkten Pkw gefahren - Polizei ermittelt Verursacherin - Alkohol im Spiel?

Wegen Verkehrsunfallflucht und Fahren unter Alkoholeinfluss ermittelt die Polizei gegen eine 54-jährige Fahrerin eines Pkw VW Polo. Die Frau hatte nach derzeitigen Ermittlungen zwischen 21:00 und 21:10 Uhr in der Schulstraße beim Wenden einen geparkten Pkw Fiat beschädigt und fuhr dann weiter ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei veranlasste eine Blutentnahme. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: