Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ schwerer Verkehrsunfall nach Überholmanöver - Verursacher: dunkler Pkw fährt weiter - Zeugen gesucht! ++ Wohnmobil von Werkstattgelände gestohlen ++ Alarmanlage zahlt sich aus ++

Bei einem Verkehrsunfall auf der L 270 zwischen Wieren und Overstedt beschädigter VW
Bei einem Verkehrsunfall auf der L 270 zwischen Wieren und Overstedt beschädigter VW

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - Dreiste Ladendiebe scheitern

Ein 26 Jahre alter Mann und ein bislang noch unbekannter Täter haben am 30.09.15, gegen 19.25 Uhr, in einem Geschäft in der Boecklerstraße u.a. zwei Fernseher und eine Stereoanlage in einen Einkaufswagen gelegt und wollten damit ohne zu bezahlen das Geschäft verlassen. Als ein Zeuge die Täter ansprach, flüchteten beide. Der 26-Jährige konnte gestellt werden. Gegen ihn und den noch unbekannten Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Adendorf - Alarmanlage zahlt sich aus

Unbekannte Täter haben in den späten Abendstunden des 30.09.15 versucht in einen Container eines Reifenhandels in der Bunsenstraße einzubrechen. Die Täter lösten hierbei Alarm aus und flüchteten. Durch den Einbruchversuch wurde Sachschaden in Höhe von ca. 100 Euro verursacht. Hinweise nimmt die Polizei Adendorf, Tel.: 04131/9910690, entgegen.

Bardowick - Einbruch in Imbiss

In der Nacht zum Mittwoch brachen unbekannte Täter in einen in der Daimlerstraße abgestellten Imbisswagen ein. Die Täter hebelten eine Tür auf und nahmen aus dem Imbisswagen u.a. diverse Wurstpakete, einige Flaschen Ketchup und mehrere Paletten mit Getränken mit. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel.: 04131/925050, entgegen.

Lüneburg - Diebe erbeuten Handy und Bargeld

Einer 15-Jährigen wurde von unbekannten Tätern am 30.09.15, zwischen ca. 14.00 und 14.05 Uhr, in der Bäckerstraße das Handy aus der Tasche entwendet. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Ebenfalls am 30.09.15, zwischen 13.40 und 13.45 Uhr, wurde einer 69-Jährigen in einem Lokal in der Schröderstraße die Tasche gestohlen, welche sie über einen Stuhl gehängt hatte. In der Tasche befanden sich u.a. ihr Portemonnaie mit mehreren hundert Euro Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Einbruch in Vereinsheim

In ein Vereinsheim im Moldenweg sind unbekannte Täter in der Zeit zwischen dem 29.09.15, 11.00 Uhr, und dem 30.09.15, 14.30 Uhr, eingebrochen. Die Täter hebelten mit derartig brachialer Gewalt an der Tür, dass die Zarge fast komplett aus dem Mauerwerk gebrochen wurde. Aus dem Vereinsheim nahmen die Täter lediglich einen Sparclubkasten mit, jedoch entstand durch den Einbruch ein Sachschaden von geschätzt mehr als 3.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Deutsch Evern - Werkzeuge aus Firmenfahrzeugen entwendet

Zwei VW Crafter wurden von unbekannten Tätern in der Nacht zum Mittwoch im Birkenweg aufgebrochen. Die Täter beschädigten jeweils die Türschlösser der Klein Lkw und nahmen aus den Fahrzeugen diverses Werkzeug mit; darunter befanden sich ein Schweißgerät, Laser, Bohrmaschinen und Sägen. Es entstanden etliche hundert Euro Schaden. Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel.: 04134/917900, entgegen.

Lüneburg, OT Altstadt - Papiercontainer brennt

Unbekannte Täter haben am 01.10.15, gegen 00.05 Uhr, den Inhalt eines Papiercontainers angezündet, der in der Straße Im Grimm steht. Der Brand wurde von der Feuerwehr gelöscht. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Scharnebeck - Volltrunkener Freizeitkapitän

Auf dem Elbeseitenkanal wurde am Vormittag der 64-jährige Schiffsführer eines mit Motor betriebenen Segelbootes von der Polizei kontrolliert. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass der 64-Jährige erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,97 Promille. Dem 64 Jahre alten Mann aus Dänemark wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Barendorf - Zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Am 30.09.15, gegen 08.00 Uhr, befuhr ein 69-Jähriger mit seinem Mercedes die K 28 aus Richtung Volkstorf kommend und wollte nach links auf die K 40 in Richtung Wendisch Evern einbiegen. Hierbei missachtete er den Vorrang eines 22-jährigen Skoda-Fahrers. Es kam zum Frontalzusammenstoß, bei dem beide Fahrer leicht verletzt wurden. Der bei dem Unfall entstandene Sachschaden wurde auf ca. 8.000 Euro geschätzt.

Lüneburg - nächtliche Geschwindigkeitsmessung

In den späten Abendstunden des 30.09.15 wurde durch die Polizei auf der Willy-Brandt-Straße eine Geschwindigkeitsmessung durchgeführt. Vier Fahrzeugführer waren zu schnell unterwegs, wobei der Schnellste mit 84 km/h statt der vorgeschriebenen 50 km/h durch die Stadt brauste.

Bleckede/ Alt Garge - Nächtliche Sachbeschädigungen

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Donnerstag von einer Wiese am Hafen Alt Garge, gegenüber der Straße Am Werder ein Fischernetz entwendet. Ein weiteres Netz wurde zerstört. Am 30.09.15, zwischen ca. 22.00 und 23.30 Uhr, wurden zwei Reifen eines VW Sharan von unbekannten Tätern zerstochen. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bleckede, Tel.: 05852/978910, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - Wohnmobil von Werkstattgelände gestohlen

Ein Wohnmobil der Marke Ford Transit stahlen Unbekannte bereits im Zeitraum vom 27. auf den 28.09.15 zwischen 17:00 und 05:30 Uhr von einem Firmengelände in der Lüchower Straße. Das Mobil war dort für Werkstattarbeiten abgestellten worden. Die Polizei leitete Fahndungsmaßnahmen nach dem Fahrzeug mit dem amtlichen Kfz-Kennzeichen DAN-AU 110 ein. Die weiteren Ermittlungen dauern an.

Luckau, OT. Steine/Waddeweitz - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

In den Morgen- und Mittagsstunden des 30.09.15 kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit auf der Landesstraße 261 in Steine. Dabei waren insgesamt acht Fahrer zu schnell unterwegs. Der Tages-Schnellste, ein 22-jähriger Pkw-Fahrer, wurde mit 82 km/h gemessen. Bei einer Kontrolle auf der Bundesstraße 493 in Waddeweitz in den Nachmittagsstunden des 30.09.15 waren insgesamt 17 Fahrer zu schnell unterwegs.

Uelzen

Bienenbüttel - schwerer Verkehrsunfall nach Überholmanöver - Verursacher: dunkler Pkw fährt weiter - Zeugen gesucht!

Schwerere Verletzungen erlitt ein 54-jähriger Fahrer eines Pkw Volvo bei einem Verkehrsunfall in der Morgenstunden des 01.10.15 auf der Bundesstraße 4 zwischen Jelmstorf und Bienenbüttel. Der unbekannte Fahrer eines dunklen Pkw hatte gegen 07:40 Uhr in Fahrtrichtung Lüneburg mehrere Fahrzeuge trotz Gegenverkehrs überholt und darauf "gebaut", dass der Gegenverkehr auf den sog. "Rübenstreifen" ausweicht und Platz macht. Durch das Überholmanöver musste der in Richtung Uelzen fahrende 54-Jährige mit seinem Pkw Volvo ausweichen, kam ins Schleudern und kollidierte am rechten Fahrbahnrand mit einem Baum. Er wurde schwerverletzt aus dem Fahrzeug geborgen und ins Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 4500 Euro. Der Unfallverursacher soll nach Angaben von Zeugen noch kurz sein Fahrzeug abgebremst haben, fuhr dann jedoch weiter. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen. In diesem Zusammenhang sucht die Polizei weitere Unfallzeugen (u.a. den Fahrer eines VW Amarok), die weitere Hinweise auf den Unfallverursacher geben können. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel. 05851-98781-0, entgegen.

Uelzen - Verkehrsunfall nach Überholmanöver

Zu einem Verkehrsunfall nach einem Überholmanöver kam es in den Mittagsstunden des 30.09.15 auf der Bundesstraße 4 zwischen den Anschlussstellen Molzen und Nordallee. Eine 81-jährige Fahrerin eines Pkw Skoda Fabia hatte gegen 13:45 Uhr einen Pkw Mazda eines 34-Jährigen überholt. Dabei bemerkte die Seniorin zu spät, dass der Überholstreifen durch eine Baustelle gesperrt war. Beim Wiedereinscheren prallte der Skoda gegen den Mazda. Der 34-Jährige erlitt dadurch leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 7500 Euro.

Bad Bodenteich - Einbruch in Firma

In ein Firmengebäude in der Industriestraße brachen Unbekannte in der Nacht zum 30.09.15 ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein Tür und brachen im Gebäude einen Sicherheitsschrank auf. Sie erbeuteten Bargeld in Höhe von einigen hundert Euro. Es entstand erheblicher Sachschaden in Höhe von gut 10.000 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

In den Nachmittagsstunden des 30.09.15 kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 4 im Bereich Kirchweyhe. Dabei waren insgesamt zehn Fahrer zu schnell unterwegs. Der Schnellste, ein 19-Jähriger Pkw-Fahrer, wurde mit 139 km/h gemessen.

Wrestedt - Kennzeichen entwendet

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum 01.10.15 von einem VW, der in der Stederaustraße geparkt stand die Kennzeichen UE - KS 89 abgebaut und entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Wrestedt, Tel.: 05802/4467, entgegen.

Wrestedt, OT Wieren - Zwei Leichtverletzte nach Überholmanöver

Am 01.10.15, gegen 06.45 Uhr, befuhr ein 49-jähriger Skoda-Fahrer die L270 von Wieren in Richtung Overstedt. Beim Überholen eines Traktors kollidierte er mit einem entgegenkommenden VW Polo. Sowohl der Skoda-Fahrer als auch der 20-jährige Fahrer des VW wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Die entstandenen Sachschäden belaufen sich nach ersten Schätzungen auf ca. 12.000 Euro.

++ Foto unter www.polizeipresse.de ++

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 01520-9348988
E-Mail: antje.freudenberg@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: