Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Serien-Einbrecher festgenommen! ++ Ermittler & mobiles Einsatzkommando im Einsatz ++ Einbruchserie in den Sommermonaten in der Region ++ Beute in V-Geschäften umgesetzt ++ Trio geht in Haft ++

Lüneburg (ots) - ++ Serien-Einbrecher festgenommen! ++ Ermittler & mobiles Einsatzkommando im Einsatz ++ Einbruchserie in den Sommermonaten in der Region ++ Beute in Verkaufsgeschäften umgesetzt ++ Trio geht in Haft ++ weitere Ermittlungen dauern an ++

Lüneburg/Celle/Lüchow-Dannenberg/Uelzen/Harburg

Einem Serie-Einbrecher-Trio kamen Ermittler des Lüneburger Zentralen Kriminalermittlungsdienstes in den letzten Wochen auf die Schliche. Nach einer Vielzahl von Einbrüchen in der Region nahmen Einsatzkräfte des Mobilen Einsatzkommandos Lüneburg am 28.09.15 die drei 19, 30 und 40 Jahre alten Täter auf frischer Tat nach einem Einbruch in ein Wohnhaus in Hermannsburg (Landkreis Celle) vorläufig fest.

Aktuell werfen die Ermittler den drei Männern aus Albanien und dem Kosovo insgesamt sieben Einbrüche bzw. versuchte Einbrüche in Wohnhäuser am 08.07. in Kirchgellersen, 21.09. in Amelinghausen und Deutsch Evern, 22.09. in Westergellersen, 23.09. in Dannenberg (LK Lüchow.-D.) und Bad Bevensen (LK Uelzen) und 28.09. in Hermannsburg (LK Celle) vor. Dabei hatten es die Täter, die vermutlich mit einem Pkw BMW zu den Tatorten fuhren und am Tage während der Abwesenheit der Bewohner kamen, nach Aufbrechen von Fenstern oder Türen auf Wertgegenstände wie Schmuck abgesehen. Diese machten die Einbrecher u.a. bei An- und Verkaufsgeschäften in der Region Lüneburg zu Geld. Einen Teil der Beute konnte die Polizei dort bereits sicherstellen.

Das Amtsgericht Lüneburg erließ am 29.09.15 auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lüneburg Haftbefehl gegen die drei Männer.

Die Ermittler gehen davon aus, dass das Täter-Trio auch für mehrere dutzend weitere Einbrüche seit dem frühen Sommer in den Landkreisen der Region verantwortlich sein könnte. Diese Ermittlungen dauern an.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: