Das könnte Sie auch interessieren:

FW Dinslaken: Dachstuhlbrand in Dinslaken Bruch

Dinslaken (ots) - Am Samstag Abend gegen 18:30 Uhr hörten die Bewohner einer Doppelhaushälfte auf der ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

03.07.2015 – 13:46

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Fußgänger von Pkw erfasst - schwerer verletzt ++ Brand einer Waldfläche - Polizei ermittelt ++ Frau verletzt Mann mit Messer ++ Staatsanwaltschaft Lüneburg beantragt Haftbefehl ++

POL-LG: ++ Fußgänger von Pkw erfasst - schwerer verletzt ++ Brand einer Waldfläche - Polizei ermittelt ++ Frau verletzt Mann mit Messer ++  Staatsanwaltschaft Lüneburg beantragt Haftbefehl ++
  • Bild-Infos
  • Download

Lüneburg (ots)

Lüneburg

Lüneburg - Täter beim Einbruch gestört

Am 02.07.15, um kurz nach 11.00 Uhr, wurde eine Anwohnerin im Brockwinkler Weg in ihrer Wohnung aufgeschreckt. Ein unbekannter Mann machte sich an ihrer Wohnungstür zu schaffen und versuchte sie aufzuhebeln. Der 30 bis 40 Jahre alte Täter flüchtete, als er feststellte, dass er beobachtet wurde. Eine Fahndung verlief negativ. Der Täter wurde wie folgt beschrieben:

   - ca. 175 cm groß,
   - schlanke Statur,
   - blonde Haare,
   - verwahrlostes Erscheinungsbild,
   - bekleidet mit blauen, abgetragenen Jeans und einem dunklen 
     T-Shirt. 

Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Autofahrer flüchtet nach Verkehrsunfall zu Fuß

Am 03.07.15, gegen 01.00 Uhr, befuhr ein bislang Unbekannter mit seinem Pkw Kia die Bardowicker Straße aus Fahrtrichtung Marktplatz kommend mit hoher Geschwindigkeit. In Höhe der Einmündung zur Lüner Straße, touchierte er zunächst die Verkehrsinsel und in weiterer Folge insgesamt vier am rechten Fahrbahnrand geparkte Pkw der Marken Ford, Hyundai, Opel und Skoda. Zeugen, die den Unfall beobachtet hatten, sprachen den Fahrer des Kia an, ob er in Ordnung sei, doch der Mann lief in Richtung Hinter der Bardowicker Mauer davon. Bei dem Unfall entstanden Schäden von ca. 20.000 Euro. Durch die Polizei wurde der Kia sichergestellt. Die Ermittlungen hinsichtlich des Unfallverursachers dauern an.

++ Frau verletzt Mann mit Messer ++ alkoholisierte 50-Jährige vorläufig festgenommen ++ Staatsanwaltschaft Lüneburg beantragt Haftbefehl ++

Wegen versuchten Totschlags ermittelt die Polizei Lüneburg nach einem Vorfall in den Nachmittagsstunden des 02.07.15 in einer Wohnung in der Marcus-Heinemann-Straße. Der 51-jährige Wohnungsinhaber, die 50-jährige Beschuldigte und ein weiterer 47-Jähriger hatten nach ersten Ermittlungen am Nachmittag zusammen Alkohol konsumiert. In diesem Zusammenhang kam es vermutlich zu einem Streit in dessen Verlauf die 50-Jährige mit einem Messer in den Brustbereich des 51-Jährigen stach, so dass dieser schwer verletzt wurde. Er erlitt lebensgefährliche Verletzungen; sein Zustand ist jedoch aktuell stabil.

Die alarmierte Polizei konnte die Beschuldigte kurze Zeit später im Rahmen der Fahndung vorläufig festnehmen. Bei ihr stellten die Beamten einen Alkoholwert von mehr als zwei Promille fest. Die Beschuldigte wird nach ihren Vernehmungen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Lüneburg am heutigen Tage dem Haftrichter in Lüneburg vorgeführt.

Adendorf - ein Leichtverletzter nach Verkehrsunfall - Zeugin gesucht

Am 03.07.15, gegen 10.25 Uhr, befuhr eine 24Jährige mit ihrem VW Polo den Röthenweg und wollte weiter geradeaus in den Weinbergsweg fahren. Eine 73jährige Mercedes-Fahrerin befuhr mit ihrem Pkw die Dorfstraße in Richtung Artlenburger Landstraße. Die VW-Fahrerin missachtete die Vorfahrt der Mercedes-Fahrerin und fuhr in den Kreuzungsbereich ein. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem der Mercedes herumgeschleudert wurde und gegen die Fußgängerampel stieß. An den Pkw und der Ampel entstanden Sachschäden von geschätzten 15.000 Euro. Zudem wurde die Fahrerin des Mercedes bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen in das Klinikum nach Lüneburg gebracht. Zur Unfallzeit stand im Weinbergsweg ein VW Golf, dunkelgrün-metallic, der als Linksabbieger in Richtung Artlenburger Landstraße fahren wollte. Die Fahrerin wird gebeten sich bei der Polizei Adendorf, Tel.: 04131/9910690, zu melden, da sie möglicherweise Angaben zum Unfallhergang machen kann. ++ Fotos befinden sich unter www.polizeipresse.de ++

Lüneburg - Diebstahl aus Pkw

Unbekannte Täter öffneten am Donnerstag, zwischen 08.50 und 10.15 Uhr, einen Opel Astra, der auf dem Parkplatz eines Ärzthauses in der Soltauer Straße geparkt stand. Aus dem Pkw entwendeten die Täter Vertragsunterlagen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Bleckede - Pkw überschlägt sich - eine Person leicht verletzt

Am 02.07.15, gegen 10.50 Uhr, befuhr ein 31Jähriger mit einem Daimler Lkw die L219 in Richtung Bleckede. Vor Erreichen des Ortseinganges wollte der LKW-Fahrer nach links in einen landwirtschaftlichen Weg einbiegen, hierbei nahm er einem in die entgegen gesetzte Richtung fahrenden, 26 Jahre alten Mitsubishi-Fahrer den Vorrang. Der 26Jährige wich nach rechts aus und überschlug sich in Folge dessen mit dem Pkw. Der Fahrer des Mitsubishi wurde leicht verletzt. Am Pkw entstand ein Schaden von geschätzten 8.000 Euro.

Lüneburg - Versuchter Einbruch

Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Freitag eine Tür zu einem Raum einer Kindertagesstätte in der Stöteroggestraße aufzuhebeln. Der Versuch misslang jedoch. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Pkw beschädigt

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum Freitag vermutlich mit einer Glasflasche einen VW beschädigt, der in der Bögelstraße geparkt stand. An dem VW entstand ein Schaden von geschätzten 400 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Mützingen/Wibbese - Brand einer Waldfläche - Feuerwehr löscht & Polizei ermittelt

Zu einem Brand einer Waldfläche kam es in den Morgenstunden des 03.07.15 im Bereich Mützingen in Richtung Wibbese. Aus bisher nicht geklärter Ursache geriet eine Waldfläche von mehr als 1000 qm gegen 05:15 Uhr in Brand. Einsatzkräfte mehrerer Feuerwehren löschten den Brand, so dass größerer Schaden verhindert werden konnte. Die Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Dabei könnte das Feuer auch im Zusammenhang mit den Bränden in der Region der jüngsten Vergangenheit stehen. Die weiteren Ermittlungen und polizeilichen Maßnahmen dauern an.

Zernien - ohne Führerschein unterwegs

Einen 55-jährigen Fahrer eines Pkw Mazda stoppte die Polizei in den Nachtstunden zum 03.07.15 im Bereich Zernien. Bei der Kontrolle des Mazda-Fahrers gegen 00:45 Uhr stellte sich heraus, dass diese nicht im Besitz eines Führerscheins ist. Die Beamten beendeten die Fahrt und leiteten ein Strafverfahren ein.

Lüchow - Pkw gegen Baum - Fahrer nur leicht verletzt

Aus bislang ungeklärter Ursache kam am 03.07.15, gegen 05.25 Uhr, ein 22Jähriger mit seinem Audi in einer Linkskurve in Höhe Plate von der Fahrbahn der B 493 ab. Der Audi fuhr auf den rechten Grünstreifen, schrammte an einer Baumreihe entlang und überfuhr einen Leitpfosten, bevor er an einem weiten Baum zum Stehen kam. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Der Audi erlitt Totalschaden.

Uelzen

Gerdau - betrunkener Autofahrer fährt auf Lkw auf

Auf einen stehenden Lkw fuhr ein betrunkener 36-jähriger Fahrer eines Pkw Audi in den Morgenstunden des 02.07.15 auf der Bundesstraße 71 auf. Der polnische Staatsbürger hatte den an einer Baustellenampel wartenden Lkw mit Anhänger aufgrund seiner Alkoholisierung zu spät gesehen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Verletzt wurde niemand. Es entstand ein Sachschaden von gut 3000 Euro. Den 36-Jährigen erwartet ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr bzw. wegen Straßenverkehrsgefährdung.

Suderburg - "Spiegelklatscher" - weinroter Mercedes gesucht!

Nach einem Verkehrsunfall mit "Spiegelklatscher" in den Mittagsstunden des 02.07.15 auf der Kreisstraße 24 zwischen Suderburg und Hösseringen sucht die Polizei nach einem flüchtigen Pkw weinroter Mercedes, gepflegtes älteres Modell, vermutl. Limousine. Der Mercedes war gegen 12:45 Uhr in einer leichten Rechtskurve mit dem Spiegel mit einem Pkw Opel Zafira zusammengestoßen. Hinweise nimmt die Polizei Suderburg, Tel. 05826-8231, entgegen.

Stadorf - Polizei sucht Fahrer eines weißen Pkw als Zeugen nach einem Verkehrsunfall

Am 30.06.2015 um 14:15 Uhr befuhr ein VW T5 in braun mit UE-Kennzeichen die L233 von Stadorf in Richtung Wittenwater. Dieser VW Bus kam zu weit nach links auf die Gegenfahrbahn und der Pkw im Gegenverkehr musste ausweichen, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Hinter diesem besagten VW Bus fuhr ein weißer Pkw. Die Polizei sucht diesen Fahrzeugführer bzw. Führerin als Zeugin und bittet diese sich mit der Polizei in Ebstorf, Tel. 05822-96091-0, in Verbindung zu setzen.

Ebstorf - Fußgänger von Pkw erfasst - schwerer verletzt

Schwerere Blessuren erlitt eine 22-jährige Fußgängerin in den Morgenstunden des 02.07.15 bei einem Verkehrsunfall in der Hauptstraße. Nach ersten Ermittlungen hatte ein 54-jähriger Fahrer eines Pkw Opel Astra die junge Frau gegen 07:45 Uhr beim Queren der Straße übersehen, so dass sie gegen den Kotflügel prallte. Die junge Frau rollte über die Motorhaube ab und wurde im Anschluss medizinisch versorgt. Es entstand ein Sachschaden von gut 1500 Euro.

Uelzen, OT. Oldenstadt - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

In den Abendstunden des 02.07.15 kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit in der Wendlandstraße. Dabei waren insgesamt vier Fahrer zu schnell unterwegs.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-8306-2515
Mobil: 015209348988
E-Mail: antje.freudenberg@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung