Das könnte Sie auch interessieren:

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

19.05.2015 – 13:51

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Kleintransporterfahrer verstirbt bei Verkehrsunfall - von der Straße abgekommen und mit Baum kollidiert ++ Zitrone für Raser ++ Kupferrohr gestohlen ++

Lüneburg (ots)

Presse - 19.05.2015 ++

Lüneburg

Lüneburg - Kupferrohr gestohlen

Von der Michaeliskirche und dem Gemeindehaus der Kirche haben unbekannte Täter zwei Kupferfallrohre und einen 20 m langen Blitzableiter abgebaut und entwendet. Bemerkt wurde der Diebstahl am Sonntagnachmittag. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Kennzeichen gestohlen

Unbekannte Täter haben in der Nacht zum 18.05.15 von einem Pkw, der in der Friedenstraße geparkt stand, beide Kennzeichen LG - VT 77 abgebaut und entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüneburg - Ohne Fahrerlaubnis unterwegs

Gleich zwei Pkw-Fahrer, die ohne Fahrerlaubnis unterwegs waren, hielt die Polizei im Laufe des Montag an. Gegen 09.00 Uhr wurde in der Straße Am Schifferwall der 55jährige Fahrer eines Mercedes von der Polizei kontrolliert und gegen 18.00 Uhr der 20 Jahre alte Fahrer eines Ford in der Artlenburger Landstraße. Beide Fahrzeugführer sind kein Unbekannten bei der Polizei und wurden bereits zum wiederholten Male beim Fahren ohne Fahrerlaubnis erwischt. Die Polizei leitete Strafverfahren gegen die beiden Männer ein.

Lüneburg - Bei Verkehrsunfall leicht verletzt

In der Soltauer Straße kam es am Montag, gegen 13.15 Uhr, zu einem Auffahrunfall. Der 37jährige Fahrer eines Fiat bemerkte zu spät, dass der 31jährige, voraus fahrende BMW-Fahrer verkehrsbedingt abbremsen musste. Bei dem Unfall wurde der BMW-Fahrer leicht verletzt. Ebenfalls leicht verletzt wurde die 22 Jahre alte Fahrerin eines Hyundai. Gegen 16.35 Uhr war der 33jährige Fahrer eines Skoda auf den voraus fahrenden Hyundai aufgefahren, als die 22Jährige verkehrsbedingt hatte abbremsen müssen. Bei den Unfällen entstanden Sachschäden von mehr als 10.000 Euro.

Bardowick - Zitrone für Raser

Zusammen mit Schülern der Grundschule Bardowick wurden in einer präventiv ausgerichteten Aktion in der Tempo 30 Zone im Schwarzer Weg am Montagvormittag Autofahrer angehalten und kontrolliert. Leichte Überschreitungen wurden mit einer Zitrone "geahndet", fünf Fahrer mussten ein Verwarngeld entrichten. Der Schnellste wurde mit 52 km/h gemessen.

Lüneburg - Autoradio aus Pkw entwendet

Am Dienstag, zwischen 00.00 und 07.10 Uhr, öffneten unbekannte Täter einen VW, der in Jüttkenmoor geparkt stand. Aus dem VW nahmen sie Täter das Autoradio mit und beschädigten eine im Auto liegende Brille. Es entstand ein Schaden von geschätzten 20 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/8306-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Woltersburg - Einbruch in Kindergarten

In den Kindergarten Im Seemarkenring brachen Unbekannte im Zeitraum vom 18. bis 19.05.15 ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster, gelangten ins Gebäude und durchsuchten mehrere Schränke nach Wertsachen. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Lüchow - weitere Einbrecher am Werk

Auch in das Gebäude einer Seniorentagespflege in der Stendaler Straße brachen Unbekannte in der Nacht zum 19.05.15 ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein Fenster, durchwühlten mehrere Räume und erbeuteten einen kleinen Safe sowie Bargeld. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüchow, Tel. 05841-122-0, entgegen.

Uelzen

Emmendorf, OT Heitbrack - Kleintransporterfahrer verstirbt bei Verkehrsunfall - von der Straße abgekommen und mit Baum kollidiert

Tödliche Verletzungen erlitt ein 58-jähriger Fahrer eines Kleintransporters Citroen Jumper in den Nachtstunden zum 19.05.15 bei einem Verkehrsunfall auf der Kreisstraße 41 in der Gemarkung Heitbrack. Der Mann aus der Gemeinde Altenmedingen war gegen 02:30 Uhr aus ungeklärter Ursache in einer leichten Linkskurve zwischen Molzen und Jastorf auf den Grünstreifen gekommen. Dadurch verlor der Fahrer vermutlich die Kontrolle über seinen Transporter, kam nach links von der Fahrbahn ab, fuhr eine ca. drei Meter tiefe Böschung hinab und kollidierte mit einem Baum. Das Fahrzeug blieb auf einem Acker liegen. Der 58-Jährige erlag noch im Fahrzeug seinen schweren Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 21.000 Euro.

Uelzen - betrunken unterwegs - Führerschein sichergestellt

Den Fahrer eines Pkw Opel Astra stoppte die Polizei in den Morgenstunden des 19.05.15 in der Straße Zum See in Oldenstadt. Bei der Kontrolle des 47-Jährigen gegen 10:30 Uhr stellten die Beamten bei dem Pkw-Fahrer einen Alkoholwert von 1,1 Promille fest. Die Beamten stellten den Führerschein des Mannes sicher und leiteten ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr ein.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/8306-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung