Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

17.02.2015 – 14:03

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ "Stopp-Schild missachtet!" - drei Verletzte nach Verkehrsunfall ++ Polizei greift sich Automatenaufbrecher - mit Säge Zigarettenautomaten angegangen ++ "aufgefahren" - zwei Leichtverletzte

POL-LG: ++ "Stopp-Schild missachtet!" - drei Verletzte nach Verkehrsunfall ++ Polizei greift sich Automatenaufbrecher - mit Säge Zigarettenautomaten angegangen ++ "aufgefahren" - zwei Leichtverletzte
  • Bild-Infos
  • Download

Lüneburg (ots)

Presse - 17.02.2015 ++

Lüneburg

Lüneburg - "Stopp-Schild missachtet!" - drei Verletzte nach Verkehrsunfall

Ein Stopp-Schild missachtete ein 33-jähriger Fahrer eines Transporter Citroen in den Morgenstunden des 17.02.15 an der Kreuzung Mehlbachstrift/Bessemer Straße. Der junge Mann war ohne zu bremsen in die Kreuzung eingefahren, so dass es zu einem Zusammenstoß mit einem von links kommenden Pkw Daewoo Matiz eines 22-Jährigen kam. Diese wurde durch den Aufprall gegen einen entgegenkommenden Pkw Mercedes geschleudert. Der 22-Jährige sowie seine 26-jährige Beifahrerin erlitten schwere Verletzungen, mussten u.a. durch Einsatzkräfte der Feuerwehr geborgen werden und wurden mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Der 56-jährige Fahrer des Mercedes erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 14.000 Euro.

++ Unfallbilder unter www.polizeipresse.de ++

Radbruch - Polizei greift sich Automatenaufbrecher - mit Säge Zigarettenautomaten angegangen

Zwei 16 Jahre alte Jugendliche aus Radbruch und Lüneburg konnte die Polizei nach einem Hinweis eines Zeugen in der Nacht zum 16.02.15 nach einem versuchten Automatenaufbruch in der Bardowicker Straße nach frischer Tat vorläufig festnehmen. Die beiden Jugendlichen hatten gegen 00:45 Uhr versucht den Sicherheitsbügel eines im Bereich eines Gasthauses angebrachten Zigarettenautomaten durchzusägen. Dabei wurden sie vermutlich gestört und konnten in der Folge durch alarmierte Polizeibeamte im Rahmen der Fahndung gestellt werden. Nach ihrer Befragung wurden die Jugendlichen wieder entlassen. Sie erwartet ein Strafverfahren wegen Diebstahls.

Melbeck - "aufgefahren" - leicht verletzt

Zu einem Auffahrunfall kam es in den Nachmittagsstunden des 16.02.15 Am Alten Werk. Ein 18-jähriger Fahrer eines Pkw Opel Corsa war gegen 16:30 Uhr auf der Gemeindestraße auf den stehenden Pkw VW eines 41-Jährigen aufgefahren. Dieser erlitt dadurch leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 2000 Euro.

Lüchow-Dannenberg

   - keine Meldungen 

Uelzen

Uelzen - "aufgefahren" - zwei Leichtverletzte

Zu einem Auffahrunfall kam es in den Abendstunden des 16.02.15 im Abfahrtsbereich des Uhlenrings zur Landesstraße 270. Der 25-jährige Fahrer eines Pkw Mazda war gegen 19:40 Uhr auf einen verkehrsbedingt vor ihm abbremsenden Pkw Mercedes CDI eines 30-Jährigen aufgefahren. Der 25-Jährige sowie ein Mitfahrer im Mercedes erlitten dabei leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 6500 Euro.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell