Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Wochenendpressemeldung der PI Lüneburg/Lüchow-D./Uelzen vom 21./23.11.2014 ++

Lüneburg (ots) - Polizeiinspektion Lüneburg Auf der Hude 1 21339 Lüneburg

Pressemeldung für das Wochenende Fr., 21.11.2014 - So., 23.11.2014

- Am frühen Samstag Morgen erschien ein Taxifahrer auf der Polizeiwache und bat um Hilfe. Ein stark betrunkener Fahrgast war während der Fahrt eingeschlafen und ließ sich partout nicht mehr wecken. Der junge Mann aus Bardowick konnte zwar mit polizeilicher Hilfe geweckt werden, war jedoch in keiner Weise in der Lage zu gehen. Er verbrachte die nächsten Stunden in der Obhut der Polizei, wo er unter Polizeibewachung weiterschlafen durfte.

- In Ochtmissen kam es am frühen Samstag morgen zum Versuch, in ein Wohnhaus einzusteigen. Da der Einbrecher jedoch Lärm verursachte, wurden die Anwohner geweckt. Der Täter flüchtete anschließend unerkannt.

- Ebenfalls in Ochtmissen gelangte ein Einbrecher in ein Wohnhaus und entwendete dort mehrere Geldbörsen. Auch hier wurden die Eigentümer geweckt und sprachen den jungen unbekannten Mann an. Dieser flüchtete daraufhin durch die Haustür.

- Auch in Artlenburg gelangten unbekannte Täter in ein Wohnhaus, dessen Eigentümer sich zurzeit im Urlaub befinden. Es wurde die Tür zum Wintergarten aufgehebelt. Es wurden Räume durchsucht. Was genau gestohlen wurde, ist bisher nicht bekannt. In Radbruch wurde am frühen Samstag Abend ebenfalls die Terrassentür eines Wohnhauses aufgehebelt. Auch hier wurden mehrere Räume durchwühlt und schließlich Schmuck und elektronische Geräte entwendet.

- In der Kleingartenkolonie Ilmenau wurde eine Laube aufgebrochen und Alkohol und Werkzeug entwendet.

- In Bleckede geriet am frühen Samstag abend eine 53-jährige Lüneburgerin mit ihrem Pkw beim Wenden auf den Seitenstreifen und stieß hierbei gegen ein Verkehrszeichen. Es wurde festgestellt, dass die Fahrerin unter Alkoholeinfluß stand und 2,66 %o pustete. Es wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde sichergestellt.

Schwarz, PHK --

Ulrich Marzock Polizeikommissariat Lüchow Polizeihauptkommissar Saaßer Chaussee -ESD / II. DA- 29439 Lüchow (Wendland) Tel.: 05841/122-215 Tel.: 05841/122-0 Email: thomas.plate@polizei.niedersachsen.de Fax.: 05841/122-250

Pressemitteilung von Freitag, 21.11.2014, 06.00 Uhr - Sonntag, 23.11.2014, 12.00 Uhr (Anzeigedatum)

Donnerstag, 20.11.2014, 17.00 Uhr bis Freitag, 21.11.2014, 07.00 Uhr 29451 Dannenberg, Psychiatrische Tagesklinik, Sachbeschädigung durch Graffiti Unbekannte Täter beschmierten die Fassade mit sogenannten Tags. Dadurch enstand ein Schaden in Höhe von 500 Euro. Die Polizei in Dannenberg erbittet Hinweise unter Tel.: 05861/800790.

Donnerstag, 20.11.2014, 19.30 Uhr 29439 Lüchow, Lange Straße, Körperverletzung Die Inhaberin eines Blumengeschäftes wurde aus einer Gruppe von Jugendlichen heraus von einer bisher unbekannten Person angegriffen und geschlagen. Anschließend entfernte sich die Gruppe. Hinweise bitte an die Polizei in Lüchow, Tel.: 05841/122-215.

Freitag, 21.11.2014, 09.00 - 15.00 Uhr 29473 Göhrde, OT Schmardau, Diebstahl eines Stückes Abdeckflies Noch unbekannte Täter schnitten aus einem Abdeckflies einer Kartoffelmiete ein 10x10m großes Stück heraus und entwendeten es. Der Schaden beträgt 200 Euro.

Freitag, 21.11.2014, 13.15 - 20.30 Uhr 29439 Lüchow, City Center Wendland, Unfallflucht Einen Schaden in Höhe von ca. 2000 Euro verursachte ein noch unbekannter Fahrzeugführer, als er mit seinem Fahrzeug gegen einen geparkten Pkw Skoda stieß. Er entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle. Zeugenhinweise an die Polizei Lüchow werden unter Tel.: 05841/122-215 erbeten.

Samstag, 22.11.2014, 17.00 Uhr 29439 Lüchow, Stadtgebiet, Nötigung 3 Besch. aus dem Raum Hamburg laden Müll auf die Einfahrt eines Einfamilienhauses im Stadtgebiet Lüchow ab, so dass den Bewohnern es nicht mehr möglich, ist das Grundstück mit dem Pkw zu verlassen. Die Besch. wurden im Rahmen einer Verkehrskontrolle auf dem Heimweg festgestellt. Ihnen wurde mitgeteilt, dass eine Strafanzeige gefertigt wird.

Samstag, 08.11.2014 - Samstag, 22.11.2014, 15.00 Uhr 29490 Neu Darchau, OT Drethem, Wohnungseinbruch UT hebelte das rückwärtig gelegene Küchenfenster des Einfamilienhauses auf, gelangten durch dieses ins Haus. Hier wurden Schränke und Behältnisse geöffnet. Zum Stehlgut können z.Zt. noch keine Angaben gemacht werden. Schaden: 250 Euro

Samstag, 22.11.2014, 09.30 Uhr 29451 Dannenberg, Ordastraße, Graffiti UT beschmierte mittels rotem Filzstift 2 Altglassammelcontainer mit TAG's. Dabei wurde er von einem Zeugen beobachtet, konnte sich jedoch vor Eintreffen der eingesetzten Polizeibeamten vom Tatort entfernen. Schaden: 100 Euro

Marzock, PHK, 23.11.2014

Polizeikommissariat Uelzen Lüneburger Straße 44 29525 U e l z e n

Pressemitteilung

per Mail an ESD -PI Lüneburg

mailto: esd-info@pi-lg.polizei.niedersachsen.de

Zeitraum von Freitag, 21.11.2014 bis Sonntag, 23.11.2014

Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person

Am Freitagabend, gegen 18.40 Uhr, war es auf der L 270 zwischen Uelzen und Esterholz zu einem Verkehrsunfall gekommen, wobei der Verursacher sich unerlaubt vom Unfallort entfernt hat. Eine 21-jährige Bad Bodenteicherin fuhr mit ihrem Pkw von Uelzen in Rtg. Esterholz. Vor der Kurve in Höhe des Windparks kam ihr plötzlich ein Pkw auf ihrer Fahrspur entgegen, welcher einen anderen Pkw überholte. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden, leitete sie eine Vollbremsung ein und wich nach rechts aus. Dabei geriet sie mit ihrem Pkw in den Seitenstreifen und kam kurz vor einem Baum zum stehen. Am Pkw entstand kein Sachschaden, jedoch wurde sie durch die Vollbremsung leicht verletzt, HWS. Der Verursacher sowie derjenige, welcher überholt worden war, fuhren weiter. Die Polizei bittet denjenigen, welcher dort überholt worden ist, sich als Zeuge zu melden, 0581/930-0

Körperverletzung nach vorangegangenen Streitigkeiten

In der Nacht zu Samstag war es in einem Tanzlokal in Uelzen zu Streitigkeiten gekommen. Ursächlich war wohl, dass das spätere Opfer mit der "falschen" Frau getanzt habe. Das Opfer musste daraufhin mit seinem Freund das Tanzlokal verlassen. Auf dem Weg zu einer anderen Lokalität wurde das Opfer am Busbahnhof von 3 männl. Personen, mit denen es den zuvor genannten Streit gegeben hatte, angegriffen. Diese und 3 weitere Personen, welche dazugekommen seien, haben dann auf das Opfer eingeschlagen und auch getreten. Das 21-jährige Opfer wehrte sich und konnte die Täter in die Flucht schlagen. Zeugen melden sich bitte bei der Polizei Uelzen, 0581/930-0

Trunkenheitsfahrt

Am Samstagmorgen, gegen 10.30 Uhr, wurde durch die Polizei Ebstorf ein Kleinwagen in der Hauptstraße in Ebstorf kontrolliert. Dabei wurde festgestellt, dass die Fahrzeugführerin unter dem Einfluss von Alkohol gefahren war. Ein freiwilliger Test am Alcomaten ergab 0,52 Promille. Ein Verkehrsordnungswidrigkeitsverfahren wurde eingeleitet, die 45-jährige Ebstorferin muss mit einem Fahrverbot und einer Geldbuße rechnen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 292215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 29 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: