Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Lüneburg - "Demo gegen IS und Solidarität mit Kobani und Shingal" verläuft friedlich ++

Lüneburg (ots) - Die Anmelder hatten die Anzahl der Demonstranten gut geschätzt, denn wie angekündigt zogen am Samstag, von 14.00 bis 17.00 Uhr etwa 400 Menschen friedlich demonstrierend vom Lambertiplatz durch die Lüneburger Innenstadt zum Bahnhof.

Nach einem Kooperationsgespräch zwischen den Veranstaltern und der Polizeiführung war die Route ein wenig verlängert worden. Vom Platz Am Sande ging es noch mit einem Umweg über die Straße Am Berge, Bei der Abtspferdetränke und Ilmenaustraße zur Altenbrückertorstraße und von dort aus wie geplant zum Bahnhof, wo die Abschlusskundgebung stattfand.

Eine Strafanzeige wurde von der Polizei gefertigt, nachdem ein Demonstationsteilnehmer eine Fahne mit einem verbotenen PKK-Symbol gezeigt hatte. Die Fahne wurde sichergestellt und gegen den Verursacher eine Strafanzeige wegen des Verstoßes gegen das Vereinsgesetz gefertigt.

Der Demonstrationszug traf gegen 16.45 Uhr am Bahnhof ein und nach einer kurzen Abschlusskundgebung wurde die Versammlung für beendet erklärt.

Insgesamt zogen Polizei und Hansestadt Lüneburg eine positive Bilanz.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-29-2515
E-Mail: antje.freudenberg@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: