Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

14.08.2014 – 14:34

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ "unzählige" Verstöße - Polizei & Landkreis Lüneburg legen polnischen 4-fach Lkw "an die Kette" ++ "Einbruch" & verdächtige Personen - "Wer hat etwas gesehen?" ++ Feuerwehreinsatz ++

POL-LG: ++ "unzählige" Verstöße - Polizei & Landkreis Lüneburg legen polnischen 4-fach Lkw "an die Kette" ++ "Einbruch" & verdächtige Personen - "Wer hat etwas gesehen?" ++ Feuerwehreinsatz ++
  • Bild-Infos
  • Download

Lüneburg (ots)

Presse - 14.08.2014 ++

Lüneburg

Lüneburg - Feuerwehreinsatz nach kleinerem Brand in Lüneburger Innenstadt - nach Handwerkerarbeiten Feuer in Zwischenraum an Mauerwerk - Handwerker löschen Feuer selbstständig

Zu einem Feuer in einer Zwischenwand zweier Gebäude in der Große Bäckerstraße kam es in den Morgenstunden des 14.08.14. Handwerker hatten in einem Hinterhof mittels Gasbrenner auf einem Unterstand Dachpappe aufgebracht. Aufgrund des porösen Mauerwerks hinter dem Unterstand kam es dabei gegen 09:30 Uhr zu einem kleineren Brand und Rauchentwicklung zwischen den Außenwänden zweier Gebäude. Die Handwerker reagierten schnell, schlugen einzelne Steine aus der Wand und löschten mit dem ordnungsgemäß mitgeführten Feuerlöscher das Feuer. Parallel alarmierten sie auch vorsorglich die Lüneburger Feuerwehr, die aufgrund der engen Bebauung im Historischen Stadtkern mit mehreren Einsatzkräften zur Brandschau ausrückte. Durch das Feuer wurde eine Wohnung leicht verqualmt. Zu Gebäude- oder Personenschäden kam es nicht. Nach Stand der Ermittlungen ist den Handwerkern strafrechtlich oder ordnungsrechtlich kein Vorwurf zu machen.

Wittorf/Barum - "Einbruch" & verdächtige Personen - "Wer hat etwas gesehen?"

Nach einem "Einbruch" in ein Wohnhaus und mehrere verdächtige Beobachtungen von Personen im Bereich der Ortschaften Wittorf und Barum sucht die Polizei mögliche Zeugen oder Hinweisgeber, die ebenfalls verdächtige Personen oder Fahrzeug wahrgenommen haben.

In den Nachmittagsstunden des 13.08.14 gegen 15:00 Uhr drangen mehrere unbekannte Männer in ein Wohnhaus zuerst unbemerkt in der Hauptstraße von Wittorf ein. Dort wurden sie von einer Bewohnerin überrascht und ergriffen mit diversen Schmuckstücken die Flucht. Bereits gegen 14:15 Uhr hatte eine Anwohnerin in Horburg drei verdächtige Männer auf ihrem Grundstück wahrgenommen. Diese fuhren in der Folge mit einem dunklen Pkw in Richtung Barum. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215 bzw. 29-2416, entgegen.

Lüneburg - betrunken mit dem Pkw der Mutter verunfallt - 2,34 Promille

Den Pkw der Mutter nutze ein betrunkener 20-Jähriger in den frühen Morgenstunden des 14.08.14 für eine Spritz-Tour durch Lüneburg. Der junge Mann verlor aufgrund seiner Alkoholisierung (Alkoholwert von 2,34 Promille) gegen 05:30 Uhr in einer Linkskurve im Spechtsweg die Kontrolle über den Pkw Honda und fuhr durch auf einen Zaun auf ein Grundstück. Es entstand ein Sachschaden von gut 2500 Euro. Ihn erwartet jetzt ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Hohnstorf - "unzählige" Verstöße - Polizei & Landkreis Lüneburg legen polnischen 4-fach Lkw "an die Kette"

Die Fahrt eines polnischen Lkw mit drei Lkw/Zugmaschine als Ladung endete in den Morgenstunden des 12.08.14 vorerst auf einem Parkplatz an der Bundesstraße 209 in Hohnstorf. Die Polizei hatte den 35-jährigen Fahrer im Bereich des Parkplatzes gegen 10:00 Uhr kontrolliert und stellte zusammen mit Spezialisten der Verfügungseinheit der Polizei "unzählige" Mängel, u.a. Überladung, Reifen, technische Veränderungen sowie weitere technische Mängel, fest. Darüber hinaus wurde das Heck/die Ladefläche durch Anschweißen zum Transport der Lkw "künstlich" verlängert. In Absprache mit dem Landkreis Lüneburg wurde die Weiterfahrt des Lkw untersagt. Parallel leiteten die Beamten entsprechenden Ordnungswidrigkeitenverfahren ein.

++ Bilder des 4-fach Lkw unter www.polizeipresse.de ++

Lüneburg - 10.000 Euro Sachschaden nach Verkehrsunfall

Zu einem Verkehrsunfall ohne Personenschäden kam es in den Mittagsstunden des 13.08.14 Vor dem Bardowicker Tore. Ein 29-jähriger Fahrer eines Pkw Daimler war gegen 12:00 Uhr von einem Parkplatz in den fließenden Verkehr eingefahren. Dabei ragte die Fahrzeugfront vermutlich in den Bereich des dortigen Linksabbiegers, so dass es zu einem Zusammenstoß mit einem Pkw BMW eines 61-Jährigen kam. Es entstand ein Sachschaden von gut 10.000 Euro.

Lüneburg - ... die Polizei kontrolliert

In den Abendstunden des 12.08.14 kontrollierte die Polizei im innerstädtischen Bereich u.a. auch die Geschwindigkeit. Dabei waren Am Sande in Fahrtrichtung St. Johanniskirche vier Fahrer zu schnell unterwegs. Parallel ertappten die Beamten einen alkoholisierten 25-jährigen Fahranfänger mit seinem Pkw Opel mit 0,38 Promille. Ihn erwartet ein entsprechendes Ordnungswidrigkeitenverfahren.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - "Achtung Trickdiebe" - angeblich taubstumme Frauen ergaunern Bargeld

Vor unseriösen Bettlerinnen als Trickdiebe warnt die Polizei abermals in der Region (siehe auch Pressemitteilung Uelzen). In den frühen Nachmittagsstunden des 13.08.14 wurde ein 81-Jähriger Opfer von zwei angeblich taubstummen Frauen in der Dannenberger Innenstadt. Die Frauen hatten gegen 14:00 Uhr in der Marschtorstraße um Geld für Taubstumme gebettelt. Während der Senior zwei Euro übergab, lenkten die Täterinnen den Mann ab und ergaunerten 100 Euro aus der Geldbörse des Seniors.

Die beiden Täterinnen vermutlich Süd- oder Südosteuropäerinnen waren ca. 25 Jahre alt und hatten dunkle längere glatte Haare.

Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel. 05861-80079-0, entgegen.

Die Polizei mahnt in diesem Zusammenhang um Vorsicht und Achtsamkeit.

Amt Neuhaus, OT. Tripkau - Sattelzug fährt rückwärts und übersieht Pkw

Mit gut 2000 Euro beziffert die Polizei einen Sachschaden nach einem Verkehrsunfall in den Morgenstunden des 13.08.14 in Tripkau. Der 49-jährige Fahrer eines Sattelzugs Scania war gegen 10:00 Uhr im Bereich einer Baustelle rückwärts gefahren und übersah dabei den hinter ihm befindlichen Pkw Daimler eines 61-Jährigen. Der Senior erlitt leichte Verletzungen.

Uelzen

Uelzen - "Achtung Trickdiebe" - angeblich taubstumme Frauen ergaunern Bargeld

Vor unseriösen Bettlerinnen als Trickdiebe warnt die Polizei abermals in der Region (siehe auch Pressemitteilungen Lüchow-D.). In den Mittagsstunden des 13.08.14 wurde ein 81-Jähriger Opfer von zwei angeblich taubstummen Frauen in der Uelzener Innenstadt. Die Frauen hatten gegen 12:30 Uhr, nachdem der Senior gerade Geld bei er Postfiliale in der Bahnhofstraße abgehoben hatte, mit einem Zettel in der Hand um Geld für die Gründung eines Verein für Taubstumme angebettelt. Während der Senior fünf Euro übergab und sich in eine Spendenliste eintrug, lenkten die Täterinnen den Mann ab und ergaunerten weitere 100 Euro aus der Geldbörse des Seniors.

Die beiden Täterinnen vermutlich Süd- oder Südosteuropäerinnen waren ca. 18 bis 20 Jahre alt und hatten dunkle glatte Haare.

Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Die Polizei mahnt in diesem Zusammenhang um Vorsicht und Achtsamkeit.

Römstedt - nach Schwächeanfall von der Fahrbahn abgekommen

Aufgrund eines Schwächeanfalls verunfallte eine 44-jährige Fahrerin eines Pkw VW Lupo in den Morgenstunden des 14.08.14 auf der Landesstraße 253 zwischen Himbergen und Römstedt. Die Frau kam gegen 09:30 Uhr nach rechts von der Fahrbahn ab. Es entstand ein Sachschaden von gut 1200 Euro.

Uelzen - Auto aufgebrochen - "Navi" weg

Einen im Bereich des Hundertwasser-Bahnhof, Friedensreich-Hundertwasserplatz, abgestellten Pkw VW Passat brachen Unbekannte im Verlauf des 13.08.14 auf. Die Täter zerstörten zwischen 12:00 und 20:30 Uhr eine Scheibe und erbeuteten aus dem Handschuhfach ein Navigationsgerät. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Ebstorf - Außenspiegel abgetreten

Den Außenspiegel eines in der Stadionstraße abgestellten Pkw Toyota Aygo traten Unbekannte in der Nacht zum 13.08.14 ab. Der Spiegel wurde dabei zerstört. Es entstand ein Sachschaden von gut 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Ebstorf, Tel. 05822-96091-0, entgegen.

Rosche, OT. Gauel - Einbruch in Schuppen - Kettensäge erbeutet

In den Schuppen eines Bauernhofes in Gauel brachen Unbekannte im Zeitraum vom 11. bis 13.08.14 ein. Die Täter öffneten gewaltsam ein Vorhängeschloss und erbeuteten aus dem Schuppen eine Kettensäge sowie einen Akkuschrauber. Es entstand ein Sachschaden von einigen hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Rosche, Tel. 05803-691, entgegen.

Bad Bevensen - betrunken unterwegs - 1,72 Promille

Den Fahrer eines Pkw Nissan Micra stoppte die Polizei in den Abendstunden des 13.08.14 in der Römstedter Straße. Im Rahmen der Kontrolle des 45-Jährigen stellten die Beamten gegen 19:15 Uhr Alkoholgeruch fest. Ein Test ergab einen Wert von 1,72 Promille.

Gerdau/Bad Bevensen/Emmendorf - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

In den Morgen- und Mittagsstunden des 13.08.14 kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit auf der Bundesstraße 71 außerhalb der geschlossenen Ortschaft. Dabei waren insgesamt 26 Fahrer zu schnell unterwegs. Der Schnellste wurde mit 140 km/h gemessen. In den Abendstunden des 13.08. sowie in den Morgenstunden des 14.08.14 kontrollierte die Polizei auch in der Demminer Allee sowie auf der Kreisstraße 22 in Nassennottorf. Dabei waren weitere fünf Fahrer zu schnell unterwegs.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

 
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg
Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg