Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ "Auffahrunfall beim Autokorso" ++ Radfahrer nach Zusammenstoß schwer verletzt ++ "flüchteten Einbrecher mit weißem Lieferwagen?" ++

Lüneburg (ots) - Presse - 09.07.2014 ++

Lüneburg

Lüneburg - "Auffahrunfall beim Autokorso"

Gut 400 Personen (sowie 150 Fahrzeuge) feierten in den späten Abendstunden des 08.07.14 den Triumph der Deutschen Nationalmannschaft im Bereich des Lüneburger Marktplatzes. Mehr als ein dutzend Beamte der Lüneburger Polizei freuten sich mit den mehreren hundert Menschen, sorgten jedoch durch ihre Präsenz und Ansprachen, dass die Feierlichkeiten und das "traditionelle" Autokorso sicher über die Bühne ging. Die Polizei ermahnte mehrere Fahrzeugführer sowie deren Insassen im Rahmen von gefahrenabwehrenden Ansprachen und mahnte zur Vernunft. Darüber hinaus ahndeten die Beamten auch Verstöße nach dem Sprengstoffgesetz, nach dem Zünden von sog. Bengalos.

Zu einem Auffahrunfall kam es gegen 00:30 Uhr in der Schießgrabenstraße stadtauswärts. Ein 19-jährige Fahrer eines Pkw Mercedes war auf einen Pkw VW Polo eines 21-Jährigen aufgefahren, so dass der Polo auf einen Pkw Seat Ibiza und dieser wiederum auf einen Pkw Mercedes geschoben wurde. Es entstand ein Sachschaden von gut 7500 Euro. Zwei Insassen erlitten leichte Verletzungen.

... auf die nächsten friedlichen Feierlichkeiten nach dem WM-Finale in der Nacht zum 14.07.14 freuen sich die Beamten schon jetzt!

Lüneburg, OT. Goseburg-Zeltberg - Radfahrer nach Zusammenstoß schwer verletzt

Schwerere Verletzungen erlitt ein 29-jähriger Fahrradfahrer in den Nachmittagsstunden des 08.07.14 in der Hamburger Straße. Eine 63-jährige Fahrerin eines Pkw Renault Megane hatte den Radler gegen 16:15 Uhr beim Abbiegen von dem Gelände eines Autohauses übersehen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Der 29-Jährige stürzte und wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 1700 Euro.

Bardowick - "flüchteten Einbrecher mit weißem Lieferwagen?"

Zu einem versuchten Einbruch in eine Wohnung in der Große Straße kam es in den Nachtstunden zum 09.07.14. Gegen 04:45 Uhr war ein Unbekannter auf das Fensterbrett eines Fensters im Erdgeschoss geklettert und leuchtete mit einer Taschenlampe durch ein auf.kipp-stehendes Fenster in die Wohnung. Ein Bewohner wurde wach, schrie "Hau ab!" und konnte noch einen weißen Transport schnell wegfahren sehen. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Vögelsen - Einbruch in Geschäft

In ein Geschäft in der Lüneburger Straße brachen Unbekannte in der Nacht zum 09.07.14 ein. Die Täter warfen eine Fensterscheibe ein, gelangten ins Geschäft und erbeuteten Bargeld sowie mehrere Sparschweine. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Melbeck - Metallschrottteile gestohlen

Mehrere Metallschrottteile stahlen Unbekannte im Zeitraum vom 03. bis 06.07.14 von einem Betriebsgelände Am Rischpool. Die Täter transportierten Kupfer und Bleibleche mit einem Gewicht von mehr als 130 kg ab, so dass ein Sachschaden von gut 300 Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Melbeck, Tel. 04134-91790-0, entgegen.

Lüneburg - unter Drogeneinfluss unterwegs

Den Fahrer eines Pkw BMW 560 stoppte die Polizei in den Nachtstunden zum 09.07.14 Vor dem Roten Tore. Bei der Kontrolle des 24-Jährigen stellte die Beamten gegen 02:00 Uhr den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf Kokain verlief positiv.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - "Achtung Taschendieb in Einkaufsmarkt!"

Zu einem erneuten Taschendiebstahl in einem Einkaufsmarkt kam es u.a. in den Nachmittagsstunden des 08.07.14 im Develangrings. Ein Unbekannter hatte gegen 14:30 Uhr die in einem Rolllator befindliche Handtasche inkl. Geldbörse einer 73-Jährigen unbemerkt erbeuteten können. Der Täter erlangte einen geringen Bargeldbetrag. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 05861-80079-0, entgegen.

Die Polizei mahnt in diesem Zusammenhang:

Tragen Sie auch beim Einkauf Wertgegenstände/Ihre Geldbörsen am Körper Nutzen Sie dabei verschließbare Innen-/Taschen Lassen Sie keine Wertgegenstände (wenn auch nur kurz) am/im Einkaufswagen zurück Achten Sie auf verdächtige Personen

Uelzen

Suderburg - betrunken unterwegs - 1,25 Promille

Ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr erwartet einen 73-jährigen Fahrer eines Pkw Skoda Citigo nach einer Fahrt unter Alkoholeinfluss in den Mittagsstunden des 08.07.14 in der Bahnhofstraße. Die Polizei stellte bei dem Senior gegen 11:30 Uhr einen Alkoholwert von 1,25 Promille fest.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: