Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang ++ Raser überholt Polizei ++ Stoppschild missachtet - Radfahrerin angefahren ++ Einbrecher kamen in den Morgenstunden ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Rullstorf - Verkehrsunfall mit tödlichem Ausgang

Vermutlich auf Grund von überhöhter Geschwindigkeit kam am 29.06.14, gegen 22.00 Uhr, ein 53jähriger Opel-Fahrer im Ausgang einer Linkskurve von der Fahrbahn ab. Er war mit seinem Pkw auf der Kreisstraße von Rullstorf in Richtung Bockelkathen unterwegs gewesen und, nachdem er von er Fahrbahn abgekommen war, frontal gegen einen Baum geprallt. Der 53Jährige wurde in dem Opel eingeklemmt. Er verstarb noch am Unfallort.

Lüneburg - Holzpferd entwendet

Von einem Grundstück in der Straße Am Holzfeld wurde in der Nacht zum Sonntag ein ca. 160 cm großes Holzpferd entwendet, welches als Spielgerät gedient hat. Es entstand ein Schaden von geschätzten 200 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Dahlenburg - Versuchter Einbruch

In der Nacht zum Montag haben Unbekannte versucht in die Räumlichkeiten einer Tankstelle in der Lüneburger Landstraße einzubrechen. Die Täter hatten versucht eine Scheibe einzuschlagen, was jedoch misslang. Die Scheibe wurde durch den Einbruchversuch zwar beschädigt, jedoch gelangten die Täter nicht ins Gebäude. Hinweise nimmt die Polizei Dahlenburg, Tel.: 05851/1611, entgegen.

Lüneburg - Raser überholt Polizei

Dumm gelaufen ist es am Sonntagabend für einen 24jährigen Lüneburger. Dieser hatte mit seinem VW Golf in der 30 km/h Zone in Ochtmissen zunächst einen Zivilwagen der Polizei überholt und fuhr dann mit deutlich überhöhter Geschwindigkeit von mehr als 60 km/h die Bernsteinstraße entlang und über die für den Fahrzeugverkehr gesperrte Brücke. Nun steht dem Mann ein kräftiges Bußgeld ins Haus.

Lüneburg - Einbrecher kam in den Morgenstunden

Am Montag, zwischen 07.20 und 09.10 Uhr, drang ein Unbekannter in eine Wohnung am Brockwinkler Weg ein und durchsuchte die Räume. Der Täter nahm ein Laptop und eine Halskette mit. Es entstand ein Schaden von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Reppenstedt - "Stopp-Schild" missachtet - Radlerin touchiert - Fahrer eines lila-farbenen Pkw gesucht

Nach einem Zusammenstoß einer Radfahrerin mit einem lila-farbenen Pkw in den Morgenstunden des 20.06.14 bittet die Polizei den Fahrer des Pkw sowie Zeugen sich mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Der Fahrer des lila-farbenen Pkw hatte gegen 08:15 Uhr in der Lüneburger Straße/Birkenweg den Vorrang der auf dem freigegeben Fußweg fahrenden 23-jährigen Radfahrerin übersehen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Im Anschluss hielt der Pkw, so dass es zu einem kurzem Gespräch und einer Anschriftenübergabe kam. Danach fuhr der Autofahrer weiter. Aufgrund des erlittenen Schocks, hatte die Radfahrerin ihre Armverletzung nicht bemerkt und in der Folge auch die Anschrift/Namen des Pkw-Fahrers vergessen. Dieser wird gebeten sich mit der Polizei Reppenstedt, Tel. 04131-66388, in Verbindung zu setzen.

Lüchow-Dannenberg

Lüchow - Unfall mit einem Leichtverletzten

Am 29.06.14, gegen 21.15 Uhr, befuhr ein 82jähriger BMW-Fahrer die die Kirchstraße und wollte nach rechts in die Kalandstraße einbiegen. Hierbei übersah er den von links kommenden, vorfahrtberechtigten Mercedes eines 25Jährigen. Es kommt zum Zusammenstoß zwischen den Pkw, wobei der Mercedes-Fahrer leicht verletzt wurde. An den Fahrzeugen entstanden Sachschäden von mehreren tausend Euro.

Lüchow - Ohne Führerschein unterwegs

Am Sonntagabend kontrollierte die Polizei in der Dannenberger Straße den 39jährigen Fahrer eines Opel. Wie sich bei der Kontrolle heraus stellte, war der Opel-Fahrer ohne Führerschein unterwegs. Diesen hatte der Mann bereits vor einigen Jahren abgeben müssen. Bei der Kontrolle stellte sich weiterhin heraus, dass der Mann unter dem Einfluss von Drogen stand. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen, die Weiterfahrt wurde ihm untersagt und Verfahren wegen des Fahrens ohne Fahrerlaubnis und Fahren unter dem Einfluss berauschender Mittel eingeleitet.

Uelzen

Uelzen - Dieselkraftstoff entwendet

Unbekannte haben im Laufe des Wochenendes von einem Bagger und aus einem Tankfass ca. 600 Liter Dieselkraftstoff abgepumpt und entwendet. Bagger und Tankfass waren in der Westerweyher Straße im Neubaugebiet Kegelbahnweh abgestellt gewesen. Es entstanden Schäden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

* * *

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-29-2515
E-Mail: antje.freudenberg@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: