Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

18.06.2014 – 14:59

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Radfahrer stürzt - junger Mann erleidet schwere Kopfverletzungen ++ Reh ausgewichen - Pkw überschlägt sich ++ "aufgefahren" ++

Lüneburg (ots)

Presse - 18.06.2014 ++

Lüneburg

Amelinghausen - Radfahrer stürzt - junger Mann erleidet schwere Kopfverletzungen

Schwerste Kopfverletzungen erlitt ein junger Radfahrer in den späten Nachmittagsstunden des 17.06.14 im Rackerstieg in Amelinghausen. Der 25-Jährige war aus bisher noch nicht abschließend geklärter Ursache gegen 18:00 Uhr mit seinem Mountainbike alleinbeteiligt gestürzt. Dabei zog er sich massive Kopfverletzungen zu. Aufgrund dieser Verletzungen musste der 25-Jährige noch in der Nacht vom Klinikum in Lüneburg in eine Spezialklinik in Hamburg geflogen werden.

Lüneburg - Heckscheibe beschädigt

Die Heckscheibe eines Am Kaltenmoor an der Fahrbahn abgestellten Pkw VW Passat beschädigten Unbekannte in den Morgenstunden des 17.06.14. Es entstand ein Sachschaden von gut 700 Euro.

Die Heckscheibe eines in der Sülztorstraße abgestellten Pkw VW Golf beschädigten Unbekannte in der Nacht zum 18.06.14. Hier entstand ein Sachschaden von gut 600 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Lüneburg - Handkarrenräder aus Lagerraum gestohlen

In den Lagerraum eines Vereinsheims in der Stötteroggestraße brachen Unbekannte im Zeitraum vom 16. auf den 17.06.14 ein. Die Täter brachen die Tür auf und nahmen vier schwarze Handkarrenräder (20er Luftreifen) mit. Es entstand ein Sachschaden von gut 150 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

   - keine Meldungen 

Uelzen

Römstedt - Reh ausgewichen - Pkw überschlägt sich

Einem Reh wich ein 19-jähriger Fahrer eines Pkw VW Polo in den Abendstunden des 17.06.14 auf der Kreisstraße 31 aus. Der VW Polo kam von der Fahrbahn ab, überschlug sich mehrfach und blieb auf einem angrenzenden Acker liegen. Der 19-Jährige sowie zwei jeweils 17 Jahre alte weitere Insassen erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 1500 Euro.

Uelzen/Hanstedt II - "aufgefahren"

Zu einem Auffahrunfall kam es in den Mittagsstunden des 17.06.14 auf der Bundesstraße 71 im Bereich Mehre. Eine 21-jährige Fahrerin eines Pkw Fiat Alfa Romeo folgte gegen 12:45 Uhr auf der Bundesstraße dem Pkw Suzuki eines 61-Jährigen. Dabei bemerkte die junge Frau zu spät, dass der Senior in Höhe der dortigen Geschwindigkeitsmessanlage die Geschwindigkeit verringerte und fuhr auf. Die 21-Jährige erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 3000 Euro.

Bad Bevensen - geöffnete Pkw-Tür touchiert Kleintransporter - Fahrzeug gesucht!

Nach einem Kleintransporter sucht die Polizei Bad Bevensen nach einem Vorfall in den frühen Nachmittagsstunden des 17.06.14 in der Röbbeler Straße. Ein 65-Jähriger hatte beim Öffnen der Pkw-Tür den vorbeifahrenden Kleintransporter touchiert. Der Transporterfahrer, den die Berührung vermutlich nicht bemerkte, fuhr weiter. Er wird gebeten sich mit der Polizei Bad Bevensen, Tel. 05821-98781-0, in Verbindung zu setzen.

Hanstedt/Melzingen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

In den Nachmittags- und Abendstunden des 17.06.14 kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit in der Wriedeler Straße in Hanstedt I sowie auf der Landesstraße 250 in Melzingen. Dabei waren insgesamt 15 Fahrer zu schnell unterwegs. Schnellster war ein 39-jähriger Autofahrer auf der L 250 mit 144 km/h.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg