Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Wiesloch: 30-jährige Ulrike W. vermisst; Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild; Pressemitteilung Nr. 4

Wiesloch (ots) - Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach der 30-jährigen Ulrike W. Die Frau wird seit ...

POL-DU: Schwerpunktkontrolle Verkehr im Duisburger Norden

Duisburg (ots) - Im Rahmen eines Schwerpunkteinsatzes Verkehr richteten uniformierte und zivile Beamte von ...

POL-PB: Polizei sucht unbekannte Betrügerin

Paderborn (ots) - (uk) Mit Hilfe des Fotos aus einer Überwachungskamera sucht die Polizei nach einer ...

02.06.2014 – 15:33

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Beamte der Polizeiinspektion Lüneburg/ Lüchow-Dannenberg/ Uelzen freuen sich über 62 Beförderungen ++

  • Bild-Infos
  • Download

Lüneburg (ots)

Ein kleiner Bahnhof in Bayern. Eine Kollegin ist heute auf dem Weg in den Urlaub, aber ihrer Beförderung steht trotzdem nichts im Wege. Sie wurde kurzerhand beim Umsteigen von den Kollegen aus Bayern zur Kriminaloberkommissarin befördert. Ähnlich läuft es bei einem Kollegen, der sich auf Urlaub in Trier befindet. Er bekam seine Urkunde ebenfalls fern der Heimatdienststelle von den Kollegen aus Trier ausgehändigt.

Der Löwenanteil der Polizeibeamten aus allen drei Landkreisen ist heute jedoch zur Beförderung nach Lüneburg in die Räumlichkeiten in der Musikschule angereist. Neben der begehrten Urkunde bekamen die zu befördernden Kollegen das erste Paar Schulterstücke mit dem neuen Dienstgrad persönlich von ihrem Vorgesetzten überreicht.

Der Leiter der Polizeiinspektion, Hans-Jürgen Felgentreu, freute sich riesig. "So einen Tag habe ich in meinen 35 Dienstjahren bei der Polizei noch nicht erlebt." Etwas ernster fügte er hinzu: "Die Arbeit der Polizei muss auch finanziell anerkannt werden. Besonders vor dem Hintergrund des demografischen Wandels ist es meines Erachtens nach unbedingt erforderlich, die Karrierechancen in der Polizei weiter deutlich zu verbessern, denn sonst bleibt der Nachwuchs aus. Der Druck in Richtung Oberkommissar aus der bestehenden Mitarbeiterschaft ist riesig."

Im Rahmen einer kleinen aber feierlichen Veranstaltung wurden heute 36 Polizeibeamte zum Polizei-/Kriminaloberkommissar bzw. zur Polizei-/Kriminaloberkommissarin befördert, 23 zum Polizei-/Kriminalhauptkommissar bzw. zur Polizei-/Kriminalhauptkommissarin A 11, 2 zum Polizei-/Kriminalhauptkommissar bzw. zur Polizei-/Kriminalhauptkommissarin A 12 und 1 zum zum Ersten Kriminalhauptkommissar.

Fazit: Ein schöner Tag mit vielen glücklichen Gesichtern. Nicht nur bei den Kollegen die befördert wurden sondern auch ihren Vorgesetzten.

++ Ein Foto kann unter www.polizeipresse.de herunter geladen werden ++

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-29-2515
E-Mail: antje.freudenberg@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg