Das könnte Sie auch interessieren:

POL-K: 190221-3-K Personenfahndung nach schwerem Raub in Leverkusen-Steinbüchel

Köln (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera vom Tatort sucht die Kriminalpolizei Köln nach einem ...

POL-PPTR: Polizei bittet um Fahndungshilfe 11- und 14-jährige Mädchen aus Jugendhilfeeinrichtung abgängig

Trier/Aach (ots) - Die 11-jährige Sophie-Noelle Arend und die 14-jährige Monique Klein sind seit ...

POL-MA: Wiesloch: 30-jährige Ulrike W. vermisst; Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild; Pressemitteilung Nr. 4

Wiesloch (ots) - Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach der 30-jährigen Ulrike W. Die Frau wird seit ...

16.04.2014 – 14:30

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Gartenlaube brennt nieder - Polizei ermittelt wegen Brandstiftung ++ ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit - vier Fahrverbote ++ "entgegengesetzt der Einbahnstraße" ++

Lüneburg (ots)

Presse - 16.04.2014 ++

Lüneburg

Lüneburg - Einbruch in Büro - keine Beute

Keine Beute machten Einbrecher in einem Büro in der Salzbrückerstraße. Die Täter waren im Zeitraum vom 12. bis 16.04.14 durch eine eingeschlagene Fensterscheibe in das Büro gelangt, durchsuchten dieses und verließen das Gebäude ohne Beute. Es entstand geringer Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel. 04131-29-2215, entgegen.

Reinstorf - in Gegenverkehr gefahren - Frontalzusammenstoß - zwei Schwerverletzte

Zu einem Frontalzusammenstoß kam es in den Morgenstunden des 16.04.14 auf der Landessstraße 221 zwischen Sülbeck und Neetze. Eine 45-jährige Fahrerin eines Pkw Renault Twingo aus dem Landkreis Lüchow-Dannenberg war gegen 06:45 Uhr auf der Fahrt in Richtung Neetze am Steuer ihres Fahrzeugs eingeschlafen und fuhr dabei langsam auf die Gegenfahrbahn. Dort stieß der Renault frontal mit einem entgegenkommenden Pkw BMW Mini Cooper einer 64-Jährigen zusammen. Die Unfallverursacherin wurde in der Folge in ihrem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch Einsatzkräfte der alarmierten Feuerwehr aus dem Fahrzeug herausgeschnitten werden. Beide Frauen erlitten schwere Verletzungen und wurden mit Rettungswagen ins Klinikum nach Lüneburg gebracht. Es entstand ein Sachschaden von gut 10.000 Euro. Die Landessstraße 221 musste für gut 90 Minuten voll gesperrt werden.

++ Unfallbild unter www.polizeipresse.de ++

Bardowick - Vandalen unterwegs - Polizei sucht Zeugen

Zu mehreren Fällen von Vandalismus an Pkw kam es in der Nacht zum 16.04.14 im Bereich Bardowick, St. Johannisstraße und Feldstraße. Dabei wurden u.a. gegen 01:00 Uhr Antennen abgeknickt, so dass ein Sachschaden von mehr als 200 Euro entstand. Hinweise nimmt die Polizei Bardowick, Tel. 04131-92505-0, entgegen.

Lüneburg - unter Drogeneinfluss unterwegs - Kokain

Den Fahrer eines Pkw Audi A3 stoppte die Polizei in den Morgenstunden des 16.04.14 in der Erbstorfer Landstraße. Bei der Kontrolle des 26-Jährigen gegen 07:00 Uhr stellten die Beamten den Einfluss von Drogen fest. Ein Urintest auf Kokain verlief positiv.

Lüneburg/Barendorf/Reppenstedt/Uelzen - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit - vier Fahrverbote

Auf der Bundesstraße 216 zwischen Barendorf und Lüneburg kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit in den Mittagsstunden des 15.04.14. Dort waren insgesamt fünf Fahrer (davon zwei Lkw) zu schnell unterwegs. Auch auf der Landesstraße 216 im Bereich Reppenstedt kontrollierte die Polizei in den Morgenstunden des 15.04.14. Dort ertappten die Beamten zwei zu schnell Fahrer.

Mit einem sog. PPS-Wagen war die Polizei in den Nachmittags- und Abendstunden des 15.04.14 in den Landkreisen Lüneburg und Uelzen unterwegs. Dort ahndeten die Beamten insgesamt 14 Geschwindigkeitsverstöße. Auf der Kreisstraße 32 zwischen Bardowick und Vögelsen war ein Motorradfahrer dabei mit 160 km/h unterwegs. Den 29-Jährigen erwartet ein Fahrverbot. Gleiches gilt für einen 57-jährigen Autofahrer. Ihn ertappten die Beamten auf der Kreisstraße 20 zwischen Oerzen und Wetzen mit 150 km/h. Darüber hinaus ahndete die Polizei noch zwei weitere Fahrverbote sowie zwei Anzeigen wegen Überholens trotz Gegenverkehrs. Weitere Kontrollen folgen ...

Lüchow-Dannenberg

Clenze - "entgegengesetzt der Einbahnstraße" - mit geparktem Auto kollidiert und geflüchtet

Einen Sachschaden von gut 5000 Euro verursachte ein unbekannter Fahrer eines schwarzen Pkw BMW Touring in den späten Abendstunden des 15.04.14 in der Kirchstraße. Der Unbekannte war gegen 21:50 Uhr mit seinem Fahrzeug entgegengesetzt durch die Einbahnstraße gefahren, kollidierte ausgangs einer Rechtskurve mit einem am Fahrbahnrand geparkten Pkw Peugeot und fuhr dann weiter, ohne sich um den Schaden zu kümmern. Die Polizei hat die Ermittlungen wegen Verkehrsunfallflucht aufgenommen. Hinweise nimmt die Polizei Clenze, Tel. 05844-266, entgegen.

Uelzen

Uelzen - Gartenlaube brennt nieder - Polizei ermittelt wegen Brandstiftung

Zu dem Brand einer Gartenlaube kam es in den Nachtstunden zum 16.04.14 in einem Kleingartenverein in der Hauenriede. Gegen 00:15 Uhr hatten Zeugen Stimmen im Nahbereich gehört und den Brand der Laube bemerkt. Die alarmierte Feuerwehr Uelzen löschte den Brand, könnte jedoch ein Herabbrennen der Gartenlaube nicht verhindern. Darüber hinaus wurde eine angrenzende Garage in Mitleidenschaft gezogen, so dass ein Sachschaden von gut 30.000 Euro entstand. Bereits am letzten Wochenende wurden u.a. zwei Gartentrampoline in dem Kleingartenverein durch Inbrandsetzen beschädigt. Die Ermittler prüfen zu diesen sowie weiteren Taten mögliche Zusammenhänge. Die weiteren Ermittlungen dauern an. Hinweise, auch zu verdächtigen Personen bzw. Personengruppen, nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen/Ebstorf - mehrere Einbrüche

In eine Arztpraxis Am Königsberg brachen Unbekannte im Zeitraum vom 14. auf den 15.04.14 ein. Die Täter schlugen eine Fensterscheibe ein und erbeuteten u.a. Briefmarken. Es entstand ein Sachschaden von mehreren hundert Euro. In der Nacht zum 16.04.14 drangen Einbrecher auch in Büroräume Auf dem Rahlande ein. Die Täter zerstörten eine Fensterscheibe und erbeuteten einen Computer mit Monitor sowie ein Telefon. Es entstand ein Sachschaden von gut 500 Euro.

In eine Schlachterei in der Bahnhofstraße gelangten Unbekannte ebenfalls in der Nacht zum 16.04.14. Die Einbrecher öffneten gewaltsam ein Fenster, gelangten in die Räumlichkeiten und erbeuteten einen geringen Bargeldbetrag. Es entstand ein Sachschaden von gut 300 Euro. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel. 0581-930-0, entgegen.

Uelzen, OT. Veerßen - unter Alkoholeinfluss unterwegs - 0,56 Promille

Den Fahrer eines Pkw Audi stoppte die Polizei in den späten Nachmittagsstunden des 15.04.14 in der Celler Straße. Bei dem 49-Jährigen stellten die Beamten gegen 18:30 Uhr einen Alkoholwert von 0,56 Promille fest. Ihn erwartete ein Bußgeld sowie ein Fahrverbot.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung