Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++Wochenendpressemitteilung der PI Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen vom 28. - 30. März 2014++

Bananenspinne

Lüneburg (ots) - Bereich Lüneburg:

Brandstiftung Samstag: 29.03.2014, 04:30 Uhr Ort: 21335 Lüneburg, Große Bäckerstraße Kurzsachverhalt: Unbekannte Täter entzündeten Papier und legten dieses in einen Container mit Papier und Baureststoffen. Der Containerinhalt fing Feuer. Der Brand wurde durch die Feuerwehr Lüneburg abgelöscht.

Diebstahl von Autorädern Freitag: 28.03.2014, 18:30 Uhr - Samstag: 29.03.2014, 07:10 Uhr Ort: 21337 Lüneburg, August-Horch-Straße Kurzsachverhalt: Unbekannte Täter entwendeten insgesamt acht Kompletträder von zwei auf einem umzäunten Geschäftsgelände eines Autohauses abgestellten PKW. Ein dritter PKW wurde angegangen,ein vierter PKW bei der Tatausführung beschädigt. Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 10.000 Euro.

Diebstahl von Autorädern Freitag: 28.03.2014, 18:30 Uhr - Samstag: 29.03.2014, 08:50 Uhr Ort: 21335 Lüneburg, Uelzener Straße Kurzsachverhalt: Weiterhin entwendeten bislang unbekannte Täter vier Kompletträder von einem Pkw auf dem Geschäftsgelände eines Autozentrums an der Uelzener Straße. Bei einem zweiten Fahrzeug wurde zur Tat angesetzt. Hier beläuft sich der Schaden auf etwa 4.000 Euro.

Trunkenheit im Straßenverkehr Samstag: 29.03.2014, 17:45 Uhr Ort: 21335 Lüneburg, Westädt's Garten Kurzsachverhalt: Ein 50 jähriger Lüneburger führte sein Fahrrad unter erheblichem Alkoholeinfluss (1,92 Promille). Er hatte starke Gleichgewichtsstörungen und war nicht in der Lage, sich ohne Unterstützung auf den Beinen zu halten. Nach der Blutentnahme wurde der Mann zur Ausnüchterung dem Polizeigewahrsam zugeführt und ein Strafverfahren eingeleitet.

PKW-Brände Samstag: 29.03.2014, 23:25 Uhr Ort: 21335 Lüneburg, Kefersteinstraße Kurzsachverhalt: Zwei PKW wurden durch Feuer zerstört. Die polizeilichen Ermittlungen zur Brandursache dauern an. Der Sachschaden beläuft sich auf ca. 15.000 Euro.

Verkehrsunfall Samstag; 29.03.2014, 16:11 Uhr Ort: 21406 Barnstedt, Kreisstraße 17 Kurzsachverhalt: Eine 76-Jährige befuhr die K 17 aus Barnstedt kommend in Richtung Embsen. Etwa 200 m hinter der Ortschaft Barnstedt kamen ihr zwei Motorradfahrer mit hoher Geschwindigkeit, hintereinander fahrend, in Schlangenlinien, die komplette Straßenbreite ausnutzend, entgegen. Um einen Zusammenstoß zu vermeiden wich sie nach rechts aus und touchierte dabei eine Eiche. Die 76-Jährige und ein 3-jähriges Kind blieben unverletzt; die Motorradfahrer flüchteten.

Fahren ohne Fahrerlaubnis Samstag: 29.03.2014, 01:46 Uhr Ort: 21365 Adendorf (Erbstorf), Friedhofsweg Kurzsachverhalt: Ein 21-jähriger Lüneburger führte ein Kleinkraftrad ohne im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis zu sein. Weiterhin bestand für das Kleinkraftrad kein Versicherungsschutz. Gegen den jungen Mann wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Körperverletzung Freitag: 28.03.2014, 19:00 Uhr Ort: 21339 Lüneburg Kurzsachverhalt: Ein 39-Jähriger schlug und schubste seine 32-jährige Ex-Freundin in der gemeinsamen Wohnung. Um weitere Übergriffe zu verhindern, erteilten die eingesetzten Beamten dem 39-Jährigen eine siebentägige Wegweisung für die Wohnung und leiteten ein Strafverfahren ein.

Körperverletzung Freitag: 28.03.2014, 16:41 Uhr Ort: 21337 Lüneburg Kurzsachverhalt: Ein 26-Jähriger verdrehte den Arm und das Handgelenk seiner 28-jährigen Lebensgefährtin. Da mit weiteren Eskalationen zu rechnen ist, erteilten die eingesetzten Beamten dem jungen Mann eine sechstägige Wegweisung für die gemeinsame Wohnung und leiteten ein Strafverfahren ein.

Spinne in Banenkarton Samstag: 29.03.2014, 13:42 Uhr Ort: 21335 Lüneburg Kurzsachverhalt: Im Lager eines Supermarktes sorgte eine etwa 3 cm große Spinne für Aufregung. Das Tier krabbelte aus einem Bananenkarton und konnte nach Rücksprache mit einem Spinnensachverständigen eindeutig als einzelgängerische Bananenspinne aus Südamerika identifiziert werden. Die Spinne konnte unversehrt eingefangen und dem Tierheim übergeben werden. (Bild: siehe Anlage).

Bereich Lüchow-Dannenberg:

Trunkenheit im Straßenverkehr Sa., 29.03.2014 03.10 Uhr Tatort: 29451 Dannenberg, Jeetzelallee Kurzsachverhalt: Der BESCH (Einwohner aus der SG Dannenberg) befuhr mit seinem Pkw öffentlichen Verkehrsraum unter Alkoholeinfluß (1,42 Promille). Der Führerschein wurde sichergestellt.

Verkehrsunfall Sa., 29.03.2014 16:20 Uhr Ort: 29451 Dannenberg, Jeetzelalle/An den Ratswiesen Kurzsachverhalt: Der Bet. 01 Einwohner aus Hamburg) will mit seinem Pkw von der Straße "An den Ratswiesen" in die bevorrechtigte Jeetzelallee abbiegen. Hierbei übersieht er den auf dem Radweg bevorrechtigten 02 (Einwohner aus der SG Dannenberg). Im Einmündungsbereich kommt es zu einem Zusammenstoß bei dem der Radfahrer leicht verletzt wird.An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Schaden: 1000 Euro

Brandstiftung Sa., 29.03.2014 19:10 Uhr Ort: 29439 Lüchow, Place de Ceret Sachv.: Zwei 14-jährige aus dem LK Lüchow-Dannenberg werden dabei beobachtet, wie sie zunächst brennbares Material zu einem Mülleimer schaffen und dieses anschließend in Brand setzen. Der Müllcontainer wird hierdurch beschädigt. Die Tatverdächtigen können im Rahmen der Fahndung gestellt werden. Schaden: 100 Euro

Bereich Uelzen:

Verkehrsunfall Am Samstag, gegen 18.00 Uhr, befuhr ein 52-jähriger Suderburger mit seinem PKW in Suderburg, von der Bahnhofstraße kommend, die Straße in den Twieten. Infolge eines körperlichen Kollaps verlor er das Bewußtsein und der PKW fuhr praktisch "Führerlos" weiter. Die Kreuzung der Herbert-Meyer-Straße überquerte der PKW ungebremst. In der Straße Am Kindergarten kam der PKW nach rechts von der Fahrbahn ab, überrollte ein Verkehrszeichen und einen 25 Meter langen Metallgrundstückszaun. Anschließend stieß er gegen eine Straßenlaterne und beschädigte weitere zwei Meter Metallzaun. Durch den Aufprall wurde der PKW nach links abgelenkt und kam nach links von der Fahrbahn ab. Er durchfuhr eine Wiese, durchbrach einen Maschendrahtzaun und eine Buschhecke. Der PKW überfuhr ein Grundstück Am Kindergarten bis er an einem Maschendrahtzaun und einer Beeteinfassung aus Beton und Metallträgern eines Grundstückes am Gänsekamp stehen blieb. Der Fahrzeugführer war nicht ansprechbar, schwer verletzt und wurde mit einem Rettungswagen zur intensivmedizinischen Versorgung in das Uelzener Klinikum gebracht. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 8000 Euro. Glücklicherweise kam es nicht zu Zusammenstößen mit Fussgängern oder anderen Fahrzeugen.

Verkehrsunfall Am Freitagabend verunfallte ein PKW, besetzt mit 5 Personen, auf der Straße Am Funkturm in Uelzen. Der PKW war aus bislang unbekannter Ursache alleinbeteiligt verunfallt. Die Personen wurden im PKW eingeklemmt und mussten zum Teil herausgeschnitten werden. Die fünf Insassen wurden zum Teil schwerverletzt ins Krankenhaus eingeliefert.

Verkehrsunfall Am Samstagmorgen verunfallte ein 30-jähriger Fahrzeugführer in Holdenstedt auf der Holdenstedter Straße in Folge seines Alkoholkonsums. Zunächst "überfuhr" er Verkehrsschilder und anschließend den Kreisverkehr. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,49 Promille. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren.

Verkehrsunfall kurios Am Sonntagmorgen verursachte eine Frau beim Aussteigen aus einem Mietwagen einen Unfall. Sie öffnete die Tür, ohne auf den Verkehr zu achten. Anschließend ging sie in einen Hauseingang, ohne sich um den Unfall zu kümmern. Damit beging die Dame eine Unfallflucht. Sie erwartet nun ein Strafverfahren.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Einsatz- und Streifendienst
Tel.: 04131 / 292215

Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 29 23 24
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: