Das könnte Sie auch interessieren:

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

POL-KI: 190326.1 Kiel: 12-Jährige wird vermisst

Kiel (ots) - Seit dem 23. März wird die 12-jährigen Farah-Charys Petersen vermisst. Es wird vermutet, dass ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg

25.03.2014 – 14:15

Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ vier Leichtverletzte nach Zusammenstoß von Pkw mit Linienbus ++ technischer Defekt Ursache für Feuer In Firmenwerkhalle - 50.000 bis 100.000 Euro Sachschaden ++

POL-LG: ++ vier Leichtverletzte nach Zusammenstoß von Pkw mit Linienbus ++ technischer Defekt Ursache für Feuer In Firmenwerkhalle - 50.000 bis 100.000 Euro Sachschaden ++
  • Bild-Infos
  • Download

Lüneburg (ots)

Presse - 25.03.14 ++ Nachtrag ++

Thomasburg, OT. Bavendorf - vier Leichtverletzte nach Zusammenstoß von Pkw mit Linienbus

Zu einem Zusammenstoß zwischen einem Pkw Renault Modus und einem Linienbus kam es in den Mittagsstunden des 25.03.14 in der Alte Heerstraße/Bundesstraße 216 - Einmündung An der Weide/Kreisstraße 14 gekommen. Der 39-jährige Fahrer des Renault hatte gegen 11:45 Uhr den Linienbus MAN übersehen, so dass es zum Zusammenstoß kam. Vier 23, 46, 48 und 76 Jahre alte Insassen im Bus erlitten leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 14.000 Euro.

++ Unfallbilder www.polizeipresse.de ++

Adendorf - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit

In den Morgenstunden des 25.03.14 kontrollierte die Polizei die Geschwindigkeit auf der Kreisstraße 30 in der dortigen 70 km/h-Zone. Dabei waren insgesamt fünf Fahrer zu schnell unterwegs. Die Schnellste, eine 31-jährige Autofahrerin, wurde mit 97 km/h gemessen.

Lüchow-Dannenberg

Dannenberg - technischer Defekt Ursache für Feuer In Firmenwerkhalle - 50.000 bis 100.000 Euro Sachschaden

In den Abendstunden des 24.03.14 war es in einer Firmenwerkhalle in der Continentalstraße zu einem Brand gekommen. Die Feuerwehr löschte das Feuer und holte unter Nutzung von schwerem Atemschutz fünf Personen aus dem stark verrauchten Gebäude. Die Personen erlitten alle leichte Verletzungen durch die Rauchgase und mussten in einem Krankenhaus behandelt werden (siehe Pressemitteilung v. 24.03.14).

Der Brandort wurde am heutigen Tage durch Brandermittler des Kriminalermittlungsdienstes Lüchow in Augenschein genommen. Als Brandursache wurde ein technischer Defekt in einer Erhitzungskammer einer Polyurthan- Produktionsanlage festgestellt. Ein Fremdverschulden kann ausgeschlossen werden. Der Schaden an der Maschine dürfte zwischen 50.000 und 100.000 Euro liegen. Gebäudeschaden ist nicht entstanden. Die fünf vorsorglich ins Krankenhaus eingelieferten Mitarbeiter sind nach kurzer Behandlung wieder entlassen worden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Kai Richter
Telefon: 04131/29-2324 o. Mobil 01520 9348855
E-Mail: kai.richter@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Lüneburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung