Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Einschleichdiebin durch Zeugen gestellt ++ Anhänger gestohlen ++ Radfahrer bei Verkehrsunfällen leicht verletzt ++ Warnung vor Schockanrufern aus aktuellem Anlass ++

Lüneburg (ots) - Pressemitteilung der Polizeiinspektion Lüneburg/Lüchow-Dannenberg/Uelzen vom 18.03.14 Lüneburg

Lüneburg - Warnung vor Schockanrufen aus aktuellem Anlass

Am 19.03.14 nahm die Polizeiwache in Lüneburg sechs Hinweise auf Schockanrufe entgegen. Der Anrufer hatte sich bei den Betroffenen gemeldet und mitgeteilt, dass sich ein Familienmitglied in Not befindet. Obwohl die Opfer durch die Anrufe teils deutlich mitgenommen waren, behielten alle einen kühlen Kopf und ließen sich durch den unbekannten Täter nicht zu einer Geldzahlung verleiten. So schützen Sie sich: Sein sie misstrauisch gegenüber Ihnen nicht bekannten Personen, Geben Sie keine Auskunft über ihre finanzielle Situation, Übergeben Sie kein Geld oder Wertsachen. Betroffene von Schockanrufen sollten sich auf jeden Fall mit der Polizei in Verbindung setzen.

Lüneburg - Spielgeräte für Kinder gestohlen

Von zwei Grundstücken im Veilchenweg wurden in der Zeit zwischen dem 14. und 18.03.2014 1 Tisch mit vier Stühlen, eine Kinderrutsche und ein Trampolin mit Umrandung entwendet. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Lüneburg - Motorroller entwendet

Unbekannte haben in der Zeit vom 17.03.14, 22.30 Uhr, und dem 18.03.14, 13.00 Uhr, von einem Parkplatz in der Straße Volgershall einen schwarzen Motorroller MEK Nitro entwendet. Zur Tatzeit befand sich an dem Motorroller das Versicherungskennzeichen 876JFL. Auffällig an dem Motorroller ist der gelbe Kühlergrill. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Lüneburg - Radfahrer bei Unfällen leicht verletzt

Am 18.03.14, gegen 06.45 Uhr, wurde eine 61jährige Radfahrerin bei einem Unfall leicht verletzt. Der 76 Jahre alte Fahrer eines Pkw Chevrolet hatte beim Abbiegen nach rechts die seitlich in die selbe Richtung fahrende Radfahrerin übersehen. Es kam zum Zusammenstoß, bei dem die Radfahrerin leicht verletzt wurde. Gegen 07.55 Uhr, überquerte eine 17Jährige mit ihrem Fahrrad die Theodor-Heuss-Straße. Hierbei überschätzte sie den Abstand zu einem herannahenden Pkw Hyundai. Der 65 Jahre alter Hyundai-Fahrer konnte einen Zusammenstoß nicht mehr vermeiden. Die Jugendliche wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Sie wurde mit einem Rettungswagen ins Klinikum verbracht. Gegen 20.25 Uhr kam es dann in der Straße Bei der St. Lambertikirche zum Zusammenstoß zwischen 45 Jahre alten Radfahrer und einem Daimler, dessen 44jähriger Fahrer die Vorfahrt des Radfahrers missachtet hatte. Auch der 45jährige Radfahrer wurde bei dem Zusammenstoß leicht verletzt.

Lüneburg - ... die Polizei kontrolliert die Geschwindigkeit - zehn zu schnell

In den Mittagsstunden des 19.03.14 kontrollierte die Polizei in der Konrad-Adenauer-Straße in Lüneburg die Geschwindigkeit. Dabei waren binnen einer Stunde insgesamt zehn Fahrer zu schnell unterwegs. Der Schnellste wurde mit 72 km/h gemessen.

Lüchow-Dannenberg

Amt Neuhaus, OT Niendorf - Anhänger gestohlen

In der Zeit zwischen dem 17.03.14, 17.00 Uhr, und dem 18.03.14, 13.00 Uhr, wurde aus einer Halle in der Hauptstraße zwei Traktoranhänger gestohlen. Der Schaden wird auf eine Höhe con ca. 30.000 EUR geschätzt

Dannenberg, OT Tripkau - Dieselkraftstoff entwendet

Aus einem Lkw, welcher auf einem Parkplatz an der B 216 abgestellt war, haben unbekannte Täter in der Zeit zwischen dem 18.03.14, 22.00 Uhr, und dem 19.03.14, 05.00 Uhr, ca. 700 l Dieselkraftstoff abgezapft und entwendet. Es entstand ein Schaden von ca. 950 EUR. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel.: 05861/800790, entgegen.

Uelzen

Suderburg - Einschleichdiebin nach Verfolgung durch Zeugen gestellt - aggressive Täterin kratzt und verletzt Zeugen - in Samtgemeinde-Büro eingeschlichen

In die Büroräume der Samtgemeinde Suderburg in der Bahnhofstraße hat sich eine 45-Jährige in den Morgenstunden des 19.03.14 eingeschlichen. Die junge Frau hatte sich gegen 10:30 Uhr im Gebäude der Samtgemeinde aufgehalten und in einem unbeobachtetem Moment ein Handy sowie Geldbörse einer Mitarbeiterin sowie einen Aktenordner und Stempel der Samtgemeinde mitgehen lassen. Die Frau flüchtete in der Folge. Während die örtliche Polizei alarmiert wurde, konnte ein 57-jähriger Zeuge die Täterin im Bereich des Suderburger Bahnhofs feststellen und festhalten. Diese leistete in der Folge erheblichen Widerstand, kratzte und verletzte den Zeugen dadurch. Polizeibeamte nahmen die 45-Jährige, amerikanische Staatsbürgerin - wohnhaft in Lübeck, vorläufig fest. In ihren Sachen stellten die Beamten das Diebesgut aus den Büroräumen sicher. Sie wurde nach ihrer Vernehmung bei der Polizei Uelzen am späten Mittag wieder entlassen. Die Frau erwartet ein Strafverfahren wegen räuberischen Diebstahls und Körperverletzung. Der 57-jährige Zeuge erlitt leichte Verletzungen und ließ sich ambulant behandeln.

Suhlendorf - "das hätte noch Schlimmer kommen können" - überholt trotz Gegenverkehrs

Trotz Gegenverkehrs überholte ein 76-jähriger Fahrer eines Pkw VW Fox in den Morgenstunden des 19.03.14 auf der Landesstraße 265 einen Lkw MAN eines 46-Jährigen. Dabei touchierte der Senior gegen 10:20 Uhr noch den Lkw. Der 46-jährige Lkw-Fahrer hatte geistesgegenwärtig mitgedacht und war nach rechts auf den Grünstreifen ausgewichen, so dass der VW nicht mit dem Gegenverkehr kollidierte. Der Senior gab an, sich in der Entfernung des Gegenverkehrs verschätzt zu haben. Verletzt wurde glücklicherweise niemand. Es entstand ein Sachschaden von gut 1500 Euro.

Uelzen - "nicht aufgepasst!" - Auffahrunfall

Zu einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Fahrzeugen kam es in den Morgenstunden des 19.03.14 auf der Landesstraße 250, Ebstorfer Straße. Eine 18-jährige Fahrerin eines Pkw VW Golf hatte gegen 07:30 Uhr zu spät bemerkt, dass ein vor ihr fahrender Pkw VW Golf an einer Ampel bremste. Die junge Frau fuhr auf. Auch eine 54-jährige Fahrerin eines Pkw Renault Twingo bemerkte dieses zu spät und fuhr auf den VW Golf der 18-Jährigen auf. Eine 17-jährige Mitfahrerin im VW Golf (der 18-Jährigen) erlitt leichte Verletzungen. Es entstand ein Sachschaden von gut 5500 Euro.

Uelzen - Einbrüche in Arztpraxen

In eine Arztpraxis in der Dieterichsstraße brachen Unbekannte in der Nacht zum 18.03.14 ein. Die Täter hebelten ein Fenster auf und durchsuchten die Räumlichkeiten. Lediglich eine geringe Menge Bargeld wurde entwendet. In der darauffolgenden Nacht brachen Unbekannte in eine Praxis in der Gartenstraße ein. Die Täter durchsuchten auch hier die Räumlichkeiten, haben jedoch nichts entwendet. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Uelzen - Einbruch in Friseursalon

In der Nacht zum Mittwoch brachen unbekannte Täter in einen Friseursalon am Sternplatz ein. Die Täter öffneten ein Fenster, zerschlugen zwei Sparschweine und erbeuteten letztendlich nur eine geringe Menge Bargeld. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Bad Bevensen - Versuchter Einbruch in Sportzentrum

In das Sportzentrum in der Straße Kurze Bülten haben Unbekannte versucht in der Nacht zu 18.03.14 einzubrechen. Obwohl die Täter sich an mehreren Türen und Fenstern versuchen, konnten sie nicht ins Gebäudeinnere gelangen. Die Täter verursachten so lediglich Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel.: 05821/987810, entgegen.

* * *

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Lüneburg
Pressestelle
Antje Freudenberg
Telefon: 04131-29-2515
E-Mail: antje.freudenberg@polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: