Polizeiinspektion Lüneburg

POL-LG: ++ Einbruch in Büro ++ Versuchte Einbrüche ++ Dieselkraftstoff entwendet ++ Pkw aufgebrochen ++ Verkehrsunfall mit zwei Leichtverletzten ++

Lüneburg (ots) - Lüneburg

Lüneburg - Einbruch in Büro

In der Zeit vom 16.03.14, 18.30 Uhr, bis zum 17.03.14, 04.00 Uhr, brachen Unbekannte in ein Bürogebäude im Rotenbleicher Weg ein. Die Täter öffneten ein Fenster und verschafften sich im Gebäude gewaltsam Zutritt zu verschiedenen Räumen. Die beiden Täter wurden bei dem Einbruch gestört, konnten jedoch flüchten. Sie verursachten Schäden in Höhe von mehreren tausend Euro. Die Täter wurden wie folgt beschrieben: Beide Täter waren ca. 25 Jahre alt, schlank, ca. 80 cm groß und mit Jeans bekleidet. Einer der Täter trug zudem einen hellen Kapuzenpullover und hatte dunkle, an den Seiten kurz rasierte Haare. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Lüneburg - Versuchter Einbruch

In ein Haus in der Straße Am Jägerteich haben Unbekannte versucht in der Zeit zwischen dem 16.03.14, 14.00 Uhr, bis zum 17.03.14, 02.00 Uhr, einzubrechen. Die Täter beschädigten lediglich die Zugangstür, in das Gebäudeinnere gelangten sie nicht. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Lüneburg - Kameras gestohlen

Am 17.03.14, gegen 04.00 Uhr, zerstörte ein Unbekannter in der Rote Straße die Schaufensterscheibe eines Geschäftes und entwendete mehrere Kameras. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Lüneburg - Verkehrsunfall mit zwei leichtverletzten Personen

Am 16.03.14, gegen 13.00 Uhr, befuhr ein 34Jähriger mit seinem BMW die Ostumgehung in Richtung Hamburg. In Höhe der Anschlussstelle Hagen kam verlor er auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über den Pkw. Der BMW drehte sich und schleuderte schließlich in den Graben, wo der Pkw auf dem Dach liegen blieb. Sowohl der Fahrer als auch der 48jährige Beifahrer wurden bei dem Unfall leicht verletzt. Am Pkw entstand ein Schaden von mehreren tausend Euro.

Lüneburg - Versuchte Einbrüche

In ein Juweliergeschäft in der Große Bäckerstraße wollte im Laufe des Wochenendes ein Unbekannter einbrechen. Dem Täter gelang es zwar eine Fensterscheibe zu beschädigen, er musste jedoch ohne Beute von dannen ziehen. Ebenso misslang der Einbruch in ein Firmengebäude in der Straße Zum Häckfeld. Auch hier wurde lediglich eine Scheibe beschädigt. Es entstanden ein Sachschäden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Lüneburg, Tel.: 04131/292215, entgegen.

Lüchow-Dannenberg

Karwitz - Pkw aufgebrochen

Am 16.03.14, zwischen 12.15 und 15.15 Uhr, schlugen Unbekannte eine Scheibe eines VW ein, der auf einem Parkplatz in der Carl-Meyer-Straße abgestellt war. Aus dem Pkw wurden ein Handy und ein Portemonnaie entwendet. Es entstand ein Schaden in Höhe von mehreren hundert Euro. Hinweise nimmt die Polizei Dannenberg, Tel.: 05861/800790, entgegen.

Uelzen

Uelzen - Dieselkraftstoff entwendet

Aus einem Lkw, der zwischen Oldenstadt und West-Oldenstand an der Straße Zum See abgestellt war, zapften Unbekannte im Laufe des Wochenendes ca. 350 Liter Dieselkraftstoff ab. Es entstanden mehrere hundert Euro Sachschaden. Hinweise nimmt die Polizei Uelzen, Tel.: 0581/930215, entgegen.

Bad Bevensen - Einbruch in Labor/ Versuchter Einbruch in Arztpraxis

In ein Labor in der Lüneburger Straße brachen Unbekannte am 16.03.14 in der Zeit zwischen 04.00 und 12.00 Uhr ein. Die Unbekannten durchsuchten dann sämtliche Räume und entwendeten u.a. eine Kamera und ein Laptop. In eine Arztpraxis, die sich im selben Gebäude befindet, versuchten Unbekannte ebenfalls einzubrechen. Die Tür hielt den Einbruchversuchen stand, wurde jedoch erheblich beschädigt. Insgesamt entstanden Schäden in Höhe von mehreren tausend Euro. Hinweise nimmt die Polizei Bad Bevensen, Tel.: 05821/987810, entgegen.

Uelzen - Geschwindigkeitsmessung

Am 16.03.14, in der Zeit von 15.00 bis 17.00 Uhr, wurde in der Wendlandstraße eine Geschwindigkeitskontrolle durchgeführt. Insgesamt wurden 20 Geschwindigkeitsverstöße festgestellt und geahndet. Schnellstes Fahrzeug war ein Pkw aus Dannenberg, welches mit 78 km/h statt der erlaubten 50 km/h gemessen wurde.

* * *

Rückfragen bitte an:

POK'in Antje Freudenberg
Polizeipressestelle Lüneburg
Telefon: 04131 29 25 15
E-Mail: pressestelle@pi-lg.polizei.niedersachsen.de
http://www.polizei.niedersachsen.de/dst/pdlg/lueneburg/

Original-Content von: Polizeiinspektion Lüneburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Lüneburg

Das könnte Sie auch interessieren: