Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

POL-AUR: Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig Großefehn - Fahrer schwer verletzt

Altkreis Aurich (ots) - Aurich - Mann mit Hund nach Unfall flüchtig: Am Dienstag, 05.02.2019, befuhr gegen ...

FW-E: Leerstehendes Fachwerkhaus in Essen Horst ausgebrannt

Essen - Horst, Tossens Büschken, 10.02.2019, 00:40 Uhr (ots) - In der Nacht zum Sonntag erreichten die ...

08.02.2019 – 16:51

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Verkehrsunfall mit leicht verletzter Fahrerin auf der L 123 - Polizei Fredenbeck sucht Zeugen

POL-STD: Verkehrsunfall mit leicht verletzter Fahrerin auf der L 123 - Polizei Fredenbeck sucht Zeugen
  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

Am Freitag um 14:00 Uhr befuhr eine 30jährige Frau aus Bargstedt mit ihren VW-Polo die Landstraße 123 aus Bargstedt kommend in Richtung Kutenholz. Zwischen Bargstedt und Aspe, in Höhe Brest-Lehnhorst, geriet sie mit ihrem Polo nach rechts von der Fahrbahn ab und stieß mit hoher Geschwindigkeit gegen einen Baum.

Der PKW wurde dabei total zerstört.

Fahrzeugteile des PKW waren noch ca. 50 Meter hinter Unfallstelle zu finden. Die Fahrerin wurde in vorbildlicher Weise sofort von Unfallzeugen aus dem Fahrzeug gerettet und betreut.

Die Besatzung des Bargstedter DRK-Rettungswagen war schnell vor Ort und übernahm die weitere Versorgung. Die Frau hatte großes Glück, den sie wurde offensichtlich nur leicht verletzt.

Sie wurde vom Rettungswagen in das Elbeklinikum nach Buxtehude transportiert.

Zeugen war das Fahrzeug bereits vor dem Verkehrsunfall durch unsichere Fahrweise aufgefallen. Nach ersten Erkenntnissen der Polizei dürften gesundheitliche Probleme die Ursache des Verkehrsunfalles gewesen sein.

Die Schadenshöhe wird auf ca. 8000,- Euro geschätzt.

Die Polizeistation Fredenbeck, Tel. 04149/933970, bittet darum, dass sich weitere Zeugen, die etwas zu der Fahrweise des PKW sagen können, dort melden.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung