Das könnte Sie auch interessieren:

POL-SZ: Pressemitteilung der Polizeiinspektion SZ/PE/WF vom 18.02.2019. Nach sexuellen Belästigungen in Salzgitter-Bad sucht die Polizei den Täter.

Salzgitter (ots) - Salzgitter-Bad, Stadtgebiet, 21.03.2018 - 12.01.2019. Die Polizei in Salzgitter-Bad ist ...

POL-PB: Schneematsch - Junge Fahrerin überschlägt sich

Lichtenau (ots) - (mb) Bei einem Glätteunfall auf der K26 hat eine Autofahrerin am Dienstagmorgen schwere ...

POL-ME: Schwere Kollision auf der Asbrucher Straße - Velbert / Wülfrath - 1902128

Mettmann (ots) - Am Montagabend des 18.02.2019, gegen 17.50 Uhr, befuhr ein 31-jähriger Mann aus Wuppertal, ...

03.01.2019 – 15:32

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Unbekannte "erwerben" Mercedes und bezahlen mit Falschgeld - Polizei sucht Fahrzeug und Täter

  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

Ein 65-jähriger Harsefelder ist am gestrigen 02. Januar Opfer einer dreisten Betrugsmasche geworden.

Dieser hatte seinen Mercedes im Internet zum Verkauf inseriert und gegen 19:30 h am Abend waren dann zwei bisher unbekannte Männer als Interessenten gekommen, um sich den Wagen anzusehen.

Nach erfolgter Probefahrt kam es dann zu einer Einigung und Unterzeichnung des Kaufvertrages über 9.500 Euro.

Das Fahrzeug wurde dabei noch zugelassen und mit den Kennzeichen STD-H 1583 verkauft und übergeben.

Die beiden südländisch wirkenden, dunkel bekleideten Männer im geschätzten Alter von 35 und 45 Jahren händigten dem Verkäufer Bargeld aus und nahmen den Mercedes gleich mit.

Beim erneuten Nachzählen des Bargeldes stellte sich dann kurze Zeit später heraus, dass es sich bei den übergebenen 50-Euro-Banknoten offenbar um Falschgeld handelte und auch die auf dem Kaufvertrag angegebenen Personalien konnten einer Überprüfung durch die Polizei nicht standhalten. Sie waren falsch und scheinbar frei erfunden.

Die Spur der Betrüger führt zunächst nach Hamburg. Dort wurde der PKW am heutigen Vormittag gegen 09:00 h in der Zulassungsstelle Ausschläger Weg abgemeldet.

Die Ermittlungen in der Sache dauern weiter an.

Die Polizei sucht nun die beiden Betrüger und den abhanden gekommenen grauen Mercedes E 250 CDI.

Zeugen, die Hinweise zu den Tätern oder dem Verbleib des Fahrzeuges geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04164-909590 bei der Harsefelder Polizeistation zu melden.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung