Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Bei Durchsuchungen in Stade 1 kg Marihuana und 10 g Kokain sichergestellt

Beamter des 2. Fachkommissariats mit aufgefundenen Marihuana-Pflanzen
Beamter des 2. Fachkommissariats mit aufgefundenen Marihuana-Pflanzen

Stade (ots) - Am Freitag vergangener Woche wurden im Rahmen eines derzeit bereits seit Mai diesen Jahres laufenden Ermittlungsverfahrens wegen Drogenhandels fünf verschiedene Objekte in Stade von Polizeibeamten des Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Stade durchsucht.

Dabei konnten in verschiedenen Verstecken insgesamt fast 1 kg Marihuana und 10 g Kokain aufgefunden und sichergestellt werden. Bei dem 19-jährigen, der Polizei bereits aus anderen Ermittlungsverfahren bekannten Beschuldigten aus Stade wurden zudem in seiner Wohnung griffbereit ein Messer und eine Schreckschusswaffe gefunden, die ebenfalls sichergestellt wurden.

Der Stader wurde vorläufig festgenommen und musste sich einer erkennungsdienstlichen Behandlung sowie einer ersten Vernehmung auf der Stader Polizeidienststelle unterziehen.

Nach Abschluss der Maßnahmen wurde er wegen fehlender Haftgründe zunächst wieder auf freien Fuß gesetzt.

Gegen ihn wird nun wegen des Verstoßes gegen das Betäubungsmittel- und das Waffengesetz ermittelt. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
5 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: