Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MK: Öffentlichkeitsfahndung nach Alkoholdieben

Lüdenscheid (ots) - Anfang November entwendeten zwei bislang unbekannte Täter mehrere Flaschen hochpreisigen ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

POL-H: Stöcken: Polizei stellt 51 Schusswaffen sicher - 29-Jähriger wegen Verstoßes gegen das Waffengesetz festgenommen

Hannover (ots) - Die Kriminalpolizei Hannover ermittelt gegen einen 29 Jahre alten Mann wegen des Verstoßes ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade

19.07.2018 – 08:38

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: 1. Bundesstraße 73 in Buxtehude wegen Wasserrohrbruch gesperrt - erhebliche Verkehrsstaus in beide Richtungen - Update -

Stade (ots)

1. Bundesstraße 73 in Buxtehude wegen Wasserrohrbruch gesperrt - erhebliche Verkehrsstaus in beide Richtungen - Update -

Am gestrigen Nachmittag musste die Bundesstraße 73 ab 14:30 h für ca. 2 Stunden in Buxtehude-Ketzendorf gesperrt werden.

Ein Mitarbeiter einer dort tätigen Baufirma hatte bei Arbeiten an der B73 in Höhe der Carl-Zeiss-Straße eine Wasserleitung beschädigt. Große Mengen Wasser traten im Bereich der Kreuzung B73 / Hemberg aus und liefen in den Straßengraben in Richtung Buxtehude und unterspülten die Fahrbahn der Bundesstraße. Da die Wassermassen ein angrenzendes Grundstück bedrohten, - der Keller eines Wohnhauses und ein Firmengebäude lagen im Gefahrenbereich - wurden die Ortsfeuerwehren Ovelgönne-Ketzendorf und Immenbeck alarmiert.

Die Einsatzkräfte senkten mit Pumpen den Wasserstand im Straßengraben und auf dem betroffenen Grundstück, so dass die Gebäude verschont blieben. Ebenfalls wurde die Fahrbahn vom aufgeschwemmten Sand gereinigt.

Das auslaufende Wasser unterspülte Teile der B73, so dass diese zum Teil gesperrt werden musste. Es entstand ein erheblicher Verkehrsstau.

Der Straßenabschnitt wurde abgesperrt und wird in den nächsten Tagen instand gesetzt. Der Verkehr wird an der Baustelle vorbei geleitet.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung