Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Polizeilicher Rückblick auf das Stader Altstadtfest 2018

Stade (ots) - Am vergangenen Wochenende fand in Stade das alljährliche Altstadtfest statt. Hierzu waren an verschiedenen Örtlichkeiten im Innenstadtgebiet Bühnen aufgebaut, auf denen zum Teil bis in die Nacht hinein verschiedenste Musik gespielt wurde. Bei sommerlichem Wetter strömten die Menschen zahlreich in die Stader Innenstadt.

Wie auch in den Jahren zuvor war diese Veranstaltung für Polizei und Rettungsdienst eine besondere Herausforderung. So hatten die Beamten und Rettungssanitäter auch in diesem Jahr wieder mit einer Vielzahl an betrunkenen, überwiegend jungen Menschen zu tun. Insgesamt kann jedoch von einem friedlichen Verlauf gesprochen werden.

Polizeilich wurden zwei Gefährliche Köperverletzungen, zwei Körperverletzungen, ein Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz, eine sexuelle Belästigung und Verkehrsunfall aufgenommen. Der Unfallverursacher stieß am Samstagabend, gegen 21:30 Uhr, beim Ausparken gegen einen geparkten PKW. Der Verursacher stand jedoch merklich unter Alkoholeinfluss. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,86 Promille. Gegen den 35-Jährigen aus Drochtersen wurde ein Strafverfahren eingeleitet und der Führerschein beschlagnahmt. Zudem wurden vier polizeiliche Platzverweise ausgesprochen. Drei Personen mussten jeweils eine Nacht im Gewahrsam verbringen, da sie entweder nicht Willens oder nicht in der Lage waren, den Anweisungen der Polizei Folge zu leisten.

Mehrere Menschen wurden aufgrund des Alkoholgenusses in hilfloser Lage aufgefunden und dem Rettungsdienst übergeben.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Andre Janz
Telefon: 04141-102 104
E-Mail: andre.janz@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: