Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Spielzeugschlange sorgt in Heinbockel für Angst und Schrecken --- Radfahrer verstirbt nach Sturz in Bachlauf

Spielzeugschlange

Stade (ots) - 1. Spielzeugschlange sorgt in Heinbockel für Angst und Schrecken

Am Samstag, den 16.06.2018, wird gegen 15:30 Uhr ein Anwohner der "Alten Dorfstraße" auf eine vermeintliche Giftschlange aufmerksam, die sich auf seinem Dach befinden würde. Bei der Schlange würde es sich vom Aussehen her um eine Königsnatter oder Korallenotter handeln. Ein in der Nähe wohnender Schlangenliebhaber nahm sich der Sache an und konnte Entwarnung geben. Bei der Schlange auf dem Dach handelte es lediglich um eine Spielzeugschlange aus Gummi.

Foto in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

2. Radfahrer verstirbt nach Sturz in Bachlauf

Zu einem tragischen Verkehrsunfall kam es am gestrigen Sonntag, gegen 16:30 Uhr, in Buxtehude-Dammhausen, auf einem Feldweg zwischen Dammhausen und Heitmannshausen.

Ein 51-jähriger Radfahrer befuhr mit seinem Fahrrad den Feldweg bei Dammhausen, als er auf dem unbefestigten Feldweg aus ungeklärter Ursache nach links von der Fahrbahn abkam und kopfüber in den dortigen Bach stürzte. Hierbei taucht er mit dem Oberkörper derart tief in den Wasser führenden Bachlauf ein, dass er sich nicht mehr aus einiger Kraft retten konnte. Er verstirbt noch vor Ort.

Spaziergänger fanden den bereits verstorbenen Fahrradfahrer und verständigten den Notarzt. Dieser konnte jedoch nur noch den Tod des Mannes feststellen.

Polizeibeamte aus Buxtehude und Stade nahmen noch vor Ort erste Ermittlungen zur Unfallursache auf.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Andre Janz
Telefon: 04141-102 104
E-Mail: andre.janz@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: