Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Autofahrer schert auf der Autobahn zum Überholen aus ohne auf den Verkehr von hinten zu achten - Nachfolgende Autos fahren aufeinander auf - Verursacher flüchtet

Stade (ots) - Am frühen Dienstagmorgen kam es auf der Autobahn A 26 in Höhe der Auffahrt Horneburg zu einem Verkehrsunfall, bei dem der Verursacher sich von der Unfallstelle entfernt hat, ohne sich weiter um die Schadenregulierung zu kümmern.

Zu der Zeit war ein 26-jähriger Fahrer eines BMW aus Deinste mit seinem Fahrzeug auf der A26 aus Richtung Buxtehude kommend in Richtung Stade unterwegs und befuhr die linke Fahrspur. Hinter ihm fuhr zu der Zeit eine 34-jährige VW-Fahrerin aus Himmelpforten.

In Höhe der Auffahrt Horneburg fuhr dann ein bisher unbekannter Autofahrer mit einem hellen Audi auf die Autobahn auf und zog gleich, ohne sich um den nachfolgenden Verkehr zu kümmern an einem LKW vorbei auf die linke Spur.

Um einen Zusammenstoß zu vermeiden musste der BMW-Fahrer eine Vollbremsung hinlegen und nach rechts ausweichen. Die nachfolgende VW-Fahrerin konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und fuhr auf den BMW auf.

Beide Fahrzeuge wurden bei dem Unfall erheblich beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt. Verletzt wurde zum Glück niemand.

Der Unfallverursacher kümmerte sich nicht weiter um den Unfall und die Schadenregulierung und fuhr einfach weiter in Richtung Stade. Gegen ihn wird nun wegen Straßenverkehrsgefährdung und Verkehrsunfallflucht ermittelt.

Die Autobahn musste für die Zeit der Unfallaufnahme und die Bergungsmaßnahmen spurweise gesperrt werden.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die sachdienliche Hinweise zu dem Verursacher geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizeiinspektion zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: