Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Unbekannte bringen Außenspiegel zum Brennen - couragierter Zeuge kann Feuer rechtzeitig löschen - Polizei sucht Brandstifter und Zeugen, 50 Sätze Reifen und Felgen in Beckdorf entwendet

Stade (ots) - 1. Unbekannte bringen Außenspiegel zum Brennen - couragierter Zeuge kann Feuer löschen bevor ganzer Transporter ausbrennt - Polizei sucht Brandstifter und Zeugen

Unbekannte Täter haben am gestrigen Sonntagabend gegen 22:45 h in Stade im Hohenwedeler Weg mit Hilfe von Zeitungspapier den Außenspiegel eines dort geparkten Mercedes Transporters zum Brennen gebracht.

Zufällig vorbeikommende Autofahrer hatten den Brandgeruch bemerkt, sofort gehalten, die bereits vollkommen verqualmte Scheibe des Sprinters bemerkt und die Polizei informiert.

Ein aufmerksamer benachbarter Zeuge war gerade dabei das Feuer mit einem Feuerlöscher zu löschen. Dieser hatte dann anschließend noch den Nutzer des Firmenwagens informiert.

Der angerichtete Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Die Polizei sucht nun den oder die Brandstifter sowie weitere Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu diesem Fall geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizeiinspektion zu melden.

2. 50 Sätze Reifen und Felgen in Beckdorf entwendet

Unbekannten Täter ist es gelungen in der vergangenen Nacht in Beckdorf in der Hauptstraße gewaltsam in eine Lagerhalle eines dortigen Autohauses einzudringen und daraus ca. 50 Sätze Reifen und Felgen zu erbeuten.

Für den Abtransport des Diebesgutes müssen der oder die Täter mit einem passenden Transportfahrzeug oder Anhänger in der Nähe des Tatortes gewesen sein.

Der angerichtete Schaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Apensen unter 04167-536.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: