Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Feuer in Mulsumer Grundschule schnell gelöscht - Kinder und Lehrer unverletzt

beschädigte Toilette

Stade (ots) - Am heutigen Donnerstagmittag gegen 12:20 h bemerkte eine Lehrerin der Grundschule Mulsum-Kutenholz in der Straße "Im Dänsch" eine Rauchentwicklung auf der Jungen-Toilette und stellte beim Nachsehen dort ein Feuer fest.

Die Toilettentür wurde verschlossen und sofort die Feuerwehr verständigt.

Zeitgleich wurde die kontrollierte Räumung der Schule entsprechend des Evakuierungsplanes durchgeführt und die ca. 30 Schüler zum festgelegten Sammelplatz begleitet.

Nach Löschung des Feuers durch die eingesetzten Feuerwehren aus Mulsum, Kutenholz, Fredenbeck und Essel wurde festgestellt, dass offensichtlich eine Rolle Toilettenpapier in der Halterung entzündet worden war, wodurch auch die Halterung abbrannte und eine starke Rauchentwicklung verursacht wurde.

Der vorsorglich alarmierte Rettungsdienst brauchte nicht eingreifen, Schülerinnen, Schüler und die Lehrkräfte blieben bei dem Brand durch schnelles umsichtiges Verhalten unverletzt.

Die Toilette wurde stark verrußt und der Rauch verteilte sich in der gesamten Schule. Ob die Schule in den Folgetagen genutzt werden kann, steht noch nicht fest. Die Ermittlungen nach dem Täter dauern an.

Der angerichtete Schaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: