Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Drei Einbrüche in zwei Häuser und eine Scheune, Hund läuft vor Auto und wird angefahren - Polizei sucht Hundehalter, Autofahrer bringt Motorradfahrer zu Fall und flüchtet - Polizei sucht Zeugen

Stade (ots) - 1. Drei Einbrüche in zwei Häuser und eine Scheune

In der Zeit zwischen Samstag, 18:30 h und Sonntag, 08:00 h sind bisher unbekannte Einbrecher in Horneburg in der Straße "Am Milchberg" nach dem Einschlagen einer Terrassentürscheibe in ein dortiges zur Zeit unbewohntes Einfamilienhaus eingestiegen und haben die Wohnräume durchsucht. Ob und was dabei erbeutet werden konnte steht zur Zeit noch nicht fest.

Der Gesamtschaden wird deshalb zunächst auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Horneburg unter 04163-826490.

Am Sonntag zwischen 12:40 h und 18:55 h sind unbekannte Tageswohnungseinbrecher in Essel in der Dorfstraße nach dem Aufhebeln eines Fensters in das Innere eines Wohnhauses eingedrungen und haben diese durchsucht.

Mit einer geringen Menge Bargeld als Beute konnten der oder die Täter dann unbemerkt flüchten.

Der angerichtete Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Fredenbeck unter 04149-933970.

Unbekannte sind in der Zeit zwischen Samstag, 14:30 h und Sonntag, 10:20 h in Düdenbüttel in der Hauptstraße auf ein dortiges Grundstück gelangt und haben gewaltsam eine Scheune geöffnet.

Anschließend wurde dann bei einem im Inneren abgestellten BMW eine Scheibe eingeschlagen und aus dem Fahrzeug diverse Fahrzeugteile ausgebaut und entwendet.

Der angerichtete Schaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeistation Himmelpforten unter der Rufnummer 04144-616670.

2. Hund läuft vor Auto und wird angefahren - Polizei sucht Hundehalter

Am Dienstag, den 02.01. ist es in Ahlerstedt in der Langen Straße zu einem Unfall gekommen. Gegen 08:00 h war ein 38-jähriger Audifahrer aus Klein Wangersen auf der Straße mit seinem Auto unterwegs als ihm plötzlich kurz vor der Ortschaft Ahrenwohlde ein schwarz-weißer Hund seitlich ins Fahrzeug gelaufen ist.

Der Hund lief anschließend aber offenbar verletzt in unbekannte Richtung davon.

An dem Audi wurde die Fahrertür beschädigt, der Schaden beträgt über 1.000 Euro.

Die Polizei sucht jetzt den Hundehalter damit die Schadenregulierung abgewickelt und der Unfall zu Ende bearbeitet werden kann.

Die Halterin bzw. der Halter wird gebeten, sich unter der Rufnummer 04164-909590 bei der Harsefelder Polizeistation zu melden.

3. Autofahrer bringt Motorradfahrer zu Fall und verlässt die Unfallstelle ohne seine Personalien anzugeben - Polizei sucht Verursacher und Zeugen

Ebenfalls am Dienstag, den 02.01. ist es gegen 15:40 h in Buxtehude in der Stader Straße zu einem Unfall gekommen, für den die Polizei jetzt den Verursacher sucht.

Ein bisher unbekannter Fahrer eines grauen VW war dort im Rahmen eines Spurwechsels derart knapp vor dem 19-jährigen Fahrer eines roten Suzuki-Motorrades eingeschert, dass dieser nur durch eine Vollbremsung einen Zusammenstoß vermeiden konnte.

Dabei kam der Kradfahrer zu Fall und sein Motorrad wurde beschädigt.

Der Unfallverursacher hatte sich zunächst noch um den 19-Jährigen gekümmert, hatte sich dann aber ohne Angabe seiner Personalien von der Unfallstelle in unbekannte Richtung entfernt.

Gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die sachdienliche Angaben zu dem Verursacher machen können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04161-647115 beim Buxtehude Polizeikommissariat zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: