Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

POL-ME: Kradfahrer schwer verletzt - Velbert - 1905101

Mettmann (ots) - Am Freitagmittag des 17.05.2019 gegen 13:30 Uhr befuhr ein 60 jähriger Velberter mit seiner ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade

18.12.2017 – 13:55

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Einbrecher im Alten Land schwimmt bei Flucht durch die Lühe - Polizei und DLRG suchen nach Diebesgut im Fluss

POL-STD: Einbrecher im Alten Land schwimmt bei Flucht durch die Lühe - Polizei und DLRG suchen nach Diebesgut im Fluss
  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

Am Mittwoch, den 13.12. ist es in den Vormittagsstunden gegen 09:50 h in Steinkirchen in der Straße Bergfried zu einem Tageswohnungseinbruch gekommen.

Zunächst unbekannte Täter hatten dabei ein Fenster an der Rückseite eines Einfamilienhauses eingeschlagen und waren dann in das Innere eingestiegen. Bei der anschließenden Durchsuchung konnten dann Bargeld, Schmuck, ein Laptop, ein Kamera und ein Tablet-PC erbeutet werden.

Nach der Flucht vor einem zufällig vorbeikommenden Polizeibeamten war einer Täter durch die Lühe geschwommen und hatte sich dann von einem Autofahrer nach Stade fahren lassen. Der zweite Täter konnte zu Fuß vom Tatort flüchten.

Durch Zeugen wurde beobachtet wie einer der Täter einen Rucksack in der Nähe des Tatortes im hohen Bogen in die zu dem Zeitpunkt hohes Wasser führende Lühe geworfen hatte. Nach diesem Rucksack, der nach derzeitigem Stand der Ermittlungen noch Diebesgut enthalten konnte, haben der Steinkirchener Polizeistationsbeamte Johann Dohrmann, die Sachbearbeiterin der Zentralen Kriminaldienstes der Polizeiinspektion Stade zusammen mit Helferinnen und Helfer der DLRG Horneburg/Altes Land und Buxtehude am Samstagvormittag den Flusslauf abgesucht.

Mit einer Drohen wurden die Uferbereich bei Niedrigwasser abgeflogen und mit zwei Rettungsbooten mit Grundangeln und einem sog. Side-Scan-Sonar der Grund des Gewässer abgesucht.

Die Suche war leider erfolglos, so dass davon ausgegangen wird, dass der Rucksack evtl. in der Lühe bei starker Strömung weiter in Richtung Elbe getrieben sein könnte.

Die Polizei bittet nun alle Grundstückseigentümer und Spaziergänger auf einen derartigen Rucksack zu achten und beim Auffinden die Polizei in Steinkirchen unter der Rufnummer 04142-811980 zu benachrichtigen.

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung