Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Bereits zweimal in Kirche im Alten Land gezündelt - Polizei sucht Zeugen, Unbekannter Autofahrer fährt gegen Holzzaun und flüchtet von der Unfallstelle - Polizei sucht Verursacher und Zeugen

Kirche Steinkirchen

Stade (ots) - 1. Bereits zweimal in Kirche im Alten Land gezündelt - Polizei sucht Zeugen

Seit Mitte diesen Jahres hat es im Alten Land bereits zwei Fälle gegeben, bei denen bisher unbekannte Täter in den Kirchen in Grünendeich und Steinkirchen gezündelt haben.

Glücklicherweise kam es in beiden Fällen nicht zum Ausbruch eines richtigen Feuers, so dass der Sachschaden bisher als gering zu bezeichnen ist.

Am Freitag, den 07.07. begab sich ein unbekannter Täter in den Nachmittagsstunden in die Kirche im Steinweg in Grünendeich, stellte dort an einigen Stellen Kerzen auf und entzündete diese. Zusätzlich wurde ein angebranntes Papiertaschentuch auf dem Fußboden aufgefunden und Gekritzel auf Kirchenbüchern und Blättern festgestellt.

Nachdem die Kirche daraufhin auch am Tage verschlossen blieb kam es jetzt erneut zu einem ähnlichen Vorfall am Dienstag, den 10.10. ebenfalls in den späten Nachmittagsstunden. Hier ist wieder ein unbekannter Täter in den offenen Bereich der Kirche in der Straße "Alter Marktplatz" in Steinkirchen gelangt und gekokelt. Dazu ließ der Unbekannte dann brennendes Papier von der Empore auf die darunter befindlichen Sitzbänke fallen. Zum Glück ging auch hier das Feuer aus, bevor es sich weiter entzünden konnte.

Ein Mitglied des Kirchenvorstandes war zufällig in die Kirche gekommen und hatte den Brandgeruch wahrgenommen und hatte die aus dem Gästebuch herausgerissenen, zu Rollen aufgedrehten und dann entzündeten Papierblätter aufgefunden.

Als Konsequenz aus den Vorfällen bleiben nun alle Kirchen in der Samtgemeinde Lühe auch für interessierte Touristen außerhalb von Gottesdiensten und Veranstaltungen geschlossen.

Im Rahmen der Ermittlungen konnte die Polizei nun auch DNA-Spuren sichern, die bei der Suche nach dem oder den Tätern eine wichtige Rolle spielen können.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die verdächtige Personen beobachtet haben, die mit den beiden Taten in Verbindung stehen könnten. Zusätzlich wird auch noch ein blonder, ca. 10 jähriger Junge gesucht, der an beiden Tatorten gesehen wurde, möglicherweise könnte auch er ein wichtiger Zeuge sein.

Hinweise bitte an die Polizeistation Steinkirchen unter der Rufnummer 04142-811980.

2. Unbekannter Autofahrer fährt gegen Holzzaun und flüchtet von der Unfallstelle - Polizei sucht Verursacher und Zeugen

Ein bisher unbekannter Fahrer eines Audi ist in der Nacht von Sonntag auf Montag zwischen 20:00 h und 07:00 h auf der Bundesstraße 74 in "Schwingerbaum" vermutlich aus Richtung Stade in Richtung Bremervörde unterwegs gewesen.

Dabei hat er aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren, ist zunächst nach rechts von der Fahrbahn abgekommen und dann auf dem angrenzenden Grundstück gegen den Holzzaun der dortigen Grundstückseinfassung geprallt. Dabei wurde der Zaun auf einer Länge von 9 Metern beschädigt.

Der Unfallverursacher kümmerte sich dann aber nicht weiter um die Schadenregulierung sondern fuhr einfach in unbekannte Richtung davon. Der angerichtete Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Gegen den bisher unbekannten Audifahrer wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Die Polizei in Fredenbeck sucht nun den Unfallverursacher und Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben oder die sonstige sachdienliche Hinweise dazu geben können. Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04149-933970 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: