Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Einbrecher in Himmelpfortener Apotheke, Drei Einbrüche in Heinbockel, Bargstedt und Stade, Betrüger erschleichen Geld von neu gegründeten Firmen - Polizei warnt vor derartiger Masche

Stade (ots) - 1. Einbrecher in Himmelpfortener Apotheke

Unbekannte Einbrecher sind in den Nacht von Donnerstag auf Freitag vergangener Woche in Himmelpforten in der Bahnhofstraße nach dem Aufhebeln der Eingangstür in den Verkaufsraum der dortigen Apotheke eingedrungen. Neben einer geringen Menge Bargeld konnten der oder die Täter dann noch verschiedene Produkte der Marke "Eucerin" erbeuten und damit unerkannt flüchten. Der angerichtete Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Himmelpforten unter der Rufnummer 04144-616670.

2. Drei Einbrüche in Heinbockel, Bargstedt und Stade

Zwischen Freitag, den 20.10., 17:30 h und Mitternacht sind unbekannte Einbrecher in Heinbockel in der Straße Kötnerende nach dem Aufhebeln eines hinteren Fensters in das Innere eines dortigen Einfamilienhauses eingestiegen und haben sämtliche Räumlichkeiten durchwühlt. Mit Bargeld und Schmuck als Diebesgut konnten der oder die Täter anschließend unbemerkt flüchten. Der Schaden wird hier auf mindestens mehrere hundert Euro geschätzt. Hinweise bitte an die Polizeistation Oldendorf unter der Rufnummer 04144-7879.

Ebenfalls in der Zeit zwischen Freitag, 18:50 h und Samstag, 02:30 h sind Einbrecher in Bargstedt in der Bahnhofstraße nach dem Aufhebeln einer Außentür in ein dortiges Wohnhaus eingedrungen und haben diverse Möbelstücke durchsucht. Auch hier wurden Schmuck und Bargeld erbeutet und damit dann unerkannt die Flucht angetreten. Der angerichtete Sachschaden dürfte sich auf mehrere hundert Euro belaufen. Hinweise bitte an die Polizeistation Harsefeld unter 04164-909590.

Am Samstag zwischen 14:30 h und 21:05 h sind unbekannte Tageswohnungseinbrecher in Stade in der Straße Heisterbusch nach dem Aufhebeln einer Terrassentür in das Innere eines dortigen Einfamilienhauses eingestiegen. Ob und was bei der anschließenden Durchsuchung erbeutet werden konnte, steht zur Zeit noch nicht fest. Auch an diesem Tatort dürfte ein Schaden von mehreren hundert Euro entstanden sein. Hinweise in diesem Fall bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215.

3. Betrüger erschleichen Geld von neu gegründeten Firmen - Polizei warnt vor derartiger Masche

In den letzten vier Wochen sind bei der Polizeiinspektion Stade mehrere gleichlautende Anzeigen erstattet worden denen die hier geschilderte Betrugsmasche zu Grunde liegt. In allen Fällen erhielten jeweils die Vertreter neu gegründeter GmbH nach ihrer Eintragung ins Handelsregister eine amtlich aussehende Rechnung vom "Handels- und Gewerberegister" sowie vom "Zentralen Handels- und Gewerberegister" bezüglich einer gebührenpflichtigen Eintragung. Die Geschädigten überwiesen dann jeweils ca. 800 Euro weil sie zunächst davon ausgingen, dass es sich um behördliche Rechnungen handelte. In Wahrheit sollen diese Rechnungen zwar diesen Anschein erwecken, sind aber nur Angebote, die auch ungelesen in den Reißwolf wandern können. Eine derartige amtlich vorgeschriebene Eintragung in die hier genannten Register gibt es nicht. Gewerbetreibende erhalten nur einen amtlichen Gebührenbescheid von den zuständigen Amts- oder Registergerichten, wenn ihre offizielle Eintragung erfolgt ist. Die Beamten des Stader Betrugskommissariats warnen daher auf diesem Weg nochmals davor solche Rechnungen zu begleichen ohne den tatsächlichen Inhalt oder Wahrheitsgehalt zu prüfen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: