Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Serie von über 20 zerstochenen Reifen in Jork - Polizei sucht unbekannten Reifenstecher und Zeugen, Tageswohnungseinbrüche in Stade und Fredenbeck

Tatorte Reifenstecher in Jork

Stade (ots) - 1. Serie von über 20 zerstochenen Reifen in Jork - Polizei sucht unbekannten Reifenstecher und Zeugen

In den vergangenen 3 Wochen, seit dem 22. September wurden inzwischen über 20 Sachbeschädigungen an abgestellten Autos durch Zerstechen von Reifen angezeigt.

Die Taten wurden zur Nachtzeit begangen, überwiegend am Wochenende.

Hauptsächlich betroffen ist das Zentrum von Jork und das Wohngebiet südwestlich vom Jorker Kreisel in Richtung Ladekop (Feldstraße, Gartenstraße, Jorkerfelde, Westfeld, Renettenweg, Glockenapfelweg, Prinzenapfelweg).

Der bisher angerichtete Schaden an den derzeit insgesamt 24 betroffenen Autos wird auf mehrere tausend Euro geschätzt.

Die Jorker Polizei sucht nun den oder unbekannten Reifenschlitzer und Zeugen, die sachdienliche verdächtige Beobachtungen gemacht haben, die mit den Taten in Verbindung stehen könnten.

Hinweise bitte unter der Rufnummer 04162-912970 an die Jorker Polizeistation.

Foto in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

2. Tageswohnungseinbrüche in Stade und Fredenbeck

Am gestrigen Sonntag, den 15.10. sind zwischen 17:30 h und 22:20 h bisher unbekannte Tageswohnungseinbrecher in Stade in der Zeppelinstraße nach dem Aufhebeln eines Fensters an der Gebäuderückseite eines dortigen Reihenendhauses in das Innere eingestiegen und haben sämtliche Räume durchsucht. Mit Bargeld und Schmuck konnten der oder die Täter anschließend unerkannt flüchten.

Der angerichtete Schaden wird auf mehrere hundert Euro geschätzt.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215.

Bereits am Freitag, den 13.10. sind in Fredenbeck in der Straße "Am Walde" zwischen 20:00 h und 20:30 h Unbekannte durch eine Terrassentür in ein Wohnhaus eingedrungen und haben dieses nach brauchbarem Diebesgut durchsucht.

Als sie bei der Tat durch einen Bewohner gestört wurden, suchten sie mit drei Uhren als Beute sofort das Weite und flüchteten vermutlich mit einem Mercedes in Richtung Wedel.

Zeugen, die sachdienliche Beobachtungen in diesem Zusammenhang gemacht haben werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04149-933970 bei der Fredenbecker Polizeistation zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: