Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Betrunkener Autofahrer fährt mind. 11 geparkte Fahrzeuge an, Zwei Verkehrsteilnehmer unter Alkoholeinfluss unterwegs, Autofahrer fährt bei Rot, stößt gegen Motorrad und flüchtet

beschädigter, nicht zugelassener Unfall-Audi
beschädigter, nicht zugelassener Unfall-Audi

Stade (ots) - 1. Betrunkener Autofahrer ohne Führerschein fährt mit nicht zugelassenem PKW mindestens 11 geparkte Fahrzeuge an

In der vergangenen Nacht zwischen 01:35 h und 01:45 h war in der Stader Innenstadt ein 24-jähriger Fahrer eines Audi A6 aus Bremervörde in der Parkstraße unterwegs.

Beim Durchfahren der Straße streifte und beschädigte der junge Mann mit seinem Auto dann mindestens 11 ordnungsgemäß am Fahrbahnrand abgestellte Fahrzeuge der Anwohner.

Der Fahrer konnte schließlich durch Zeugen gestoppt werden, die sofort die Polizei alarmierten. Die eingesetzten Beamten stellten dann schnell fest, dass der Bremervörder erheblich unter Alkoholeinfluss stand. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über 3 Promille. Zudem war sein Fahrzeug nicht mehr angemeldet und er hatte dafür auch keinen Führerschein.

Der 24-Jährige musste sich einer Blutprobe unterziehen und verbrachte anschließend die Nacht zur Ausnüchterung im Stader Polizeigewahrsam. Gegen ihn wird nun wegen Fahrens ohne Fahrerlaubnis, Gefährdung des Straßenverkehrs, Verkehrsunfallflucht und Verstoßes gegen das Kraftfahrzeugsteuer- sowie das Pflichtversicherungsgesetz ermittelt.

Der angerichtete Schaden dürfte sich zunächst auf über 10.000 Euro beziffern lassen.

Evtl. weitere Geschädigte werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizeiinspektion zu melden.

Foto in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade

2. Zwei weiter Verkehrsteilnehmer unter Alkoholeinfluss unterwegs

Zwei weitere Autofahrer unter erheblichem Alkoholeinfluss sind den Polizeibeamten im Landkreis noch ins Netz gegangen.

Am frühen Samstagmorgen gegen 04:15 h stoppten Buxtehuder Polizeibeamte einen 41-jährigen Opelfahrer aus Neu Wulmstorf auf der Soltauer Chausee in Ovelgönne.

Hier ergab die Atemalkoholkontrolle einen Wert von über 2,5 Promille.

In der Nacht von Freitag auf Samstag fiel Polizeibeamten aus Stade gegen kurz nach Mitternacht an der Landesstraße 111 in Stade Schnee ein 15-jähriger Radfahrer auf. Bei der Überprüfung wurde dann festgestellt, dass dieser ebenfalls erheblich unter Alkoholeinfluss unterwegs war.

Bei dem Stader wurde eine Atemalkoholkonzentration von über 1,6 Promille gemessen.

Beide Betroffenen mussten sich einer Blutprobe unterziehen und nun mit einem Ermittlungsverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr rechnen.

3. Autofahrer fährt bei Rot über die Kreuzung, stößt gegen Motorrad und flüchtet - Polizei sucht Verursacher und Zeugen

Am frühen Sonntagmorgen gegen 01:50 h ist es in Stade auf der Bundesstraße 73 zu einem Unfall gekommen, für den die Polizei nun den Verursacher und Zeugen sucht.

Ein 24-jähriger Fahrer einer Honda CB 500 war zusammen mit einer 19-jähriger Sozia in Stade auf der Bremervörder Straße stadtauswärts unterwegs gewesen und hatte zunächst an der Ampelanlage B73/74 gewartet. Als er grün bekommen hatte, war er los gefahren. Ungefähr in der Mitte der Kreuzung war dann plötzlich von rechts ein bisher unbekannter Autofahrer mit einem hellen PKW aus Richtung Cuxhaven in Richtung Hamburg ebenfalls angefahren. Um einen frontalen Zusammenstoß zu vermeiden, musste der Motorradfahrer stark beschleunigen, der PKW touchierte das Krad aber trotzdem noch im hinteren Bereich.

Der Hondafahrer konnte einen Sturz vermeiden und kurze Zeit später an der B 74 anhalten. Durch Glück wurden weder der Fahrer noch seine Mitfahrerin verletzt.

Der Unfallverursacher kümmerte sich aber nicht weiter um den Unfall und setzte seine Fahrt fort.

Auch die hinter dem Motorrad fahrenden Autofahrer hatten leider nicht angehalten, um sich als Zeugen zur Verfügung zu stellen oder sich nach den Unfallfolgen zu erkundigen.

Die Polizei sucht nun den Verursacher und evtl. Zeugen, die das Unfallgeschehen beobachtet haben bzw. die weitere Angaben dazu machen können.

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102214 bei der Stader Polizeiinspektion zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
2 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: