Das könnte Sie auch interessieren:

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-OG: Appenweier, Nesselried - Lamm verendet, Zeugen gesucht

Appenweier (ots) - Wie den Beamten des Polizeipostens Appenweier am heutigen Vormittag gemeldet wurde, halten ...

08.06.2017 – 09:54

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Die Polizei warnt vor Anrufe falscher Polizeibeamter

Stade (ots)

Die Polizei warnt vor Anrufe falscher Polizeibeamter

Die Polizei warnt erneut vor Kriminellen, die sich am Telefon als Polizeibeamte ausgeben.

In den letzten Tagen wurden vermehrt Anrufe eines falschen Polizeibeamten gemeldet, der überwiegend alleinstehende Seniorinnen kontaktierte. Er nannte sich in den Telefonaten "Thomas Wagner". Dieser verwickelte die Senioren dann in ein vertrauensvolles Gespräch und erkundigte sich im Zuge dessen nach deren Vermögen, Wertgegenständen und Lebensumstände.

Sollten auch Sie verdächtige Anrufe erhalten, beenden Sie diese ohne irgendwelche persönlichen Daten preis zu geben. Übermitteln oder übergeben Sie niemals Geld an fremde Personen, egal von wem sie angeblich geschickt wurden.

Die Polizei steht Ihnen als Ansprechpartner rund um die Uhr zur Verfügung, scheuen Sie sich nicht, diese im Zweifelsfall zu verständigen.

Hinweise oder verdächtige Beobachtungen bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215 oder wählen Sie den Polizeinotruf -110-.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Andre Janz
Telefon: 04141-102 104
E-Mail: andre.janz@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung