Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Versuchter Totschlag in Fredenbeck

Stade (ots) - Am Montag, dem 18.04.2016, gegen 18:40 Uhr, kam es in der Asylunterkunft in Fredenbeck, Dinghorner Straße (einem ehemaligen Hotel), zu einer Auseinandersetzung zwischen sudanesischen Staatsangehörigen. Dabei wurde ein 31-jähriger Mann durch einen Messerstich am Hals schwer verletzt und erlitt hohen Blutverlust. Er wurde zur stationären Behandlung in das Stader Krankenhaus gebracht und ist zwischenzeitlich außer Lebensgefahr. Die Polizei konnte noch vor Ort zwei Tatverdächtige Sudanesen im Alter von 20 und 21 Jahren festnehmen. Sie wurden in die Zellen der Polizei Stade eingesetzt. Das Fachkommissariat der Stader Polizei hat noch am selben Abend die Ermittlungen aufgenommen.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Herbert Kreykenbohm
Telefon: 04141-102-104
E-Mail: herbert.Kreykenbohm@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: