Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Stade mehr verpassen.

06.04.2016 – 14:43

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Unbekannte besprühen diverse Verkehrsschilder mit Fledermaussymbolen und richten hohen Schaden an - Polizei sucht Verursacher und Zeugen

POL-STD: Unbekannte besprühen diverse Verkehrsschilder mit Fledermaussymbolen und richten hohen Schaden an - Polizei sucht Verursacher und Zeugen
  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

Am gestrigen Vormittag wurde der Polizei in Drochtersen gemeldet, dass diverse Verkehrsschilder und -zeichen, sowie Gebäude und Anlagen von Unbekannten mit einem Fledermaussymbol besprüht worden sind.

Tatzeit ist vermutlich das vergangene Wochenende. Genau lässt sich das bisher aber nicht sagen.

Die Tatorte liegen hauptsächlich an der Kreisstraße 45 (Krautsand), von der Einmündung 'Seglerstraße' bis zur Einmündung 'Am Ruthenstrom', entlang der Straße 'Am Ruthenstrom' über den Deich in Richtung Elbe und dann weiter an der Kaianlage 'Ruthenstrom' vorbei, wo ein Radfahrerwartehäuschen der Gemeinde und die Freifallanlage der Werft Hatecke besprüht wurden, dann weiter am Werftgelände 'Bootswerft Hatecke' vorbei, durch die 'Seglerstraße' zurück bis zur K 45.

Zusätzlich finden sich noch zwei weitere vollgesprühte Verkehrszeichen (Warnschraffen) in der Kurve Höhe Schotterplatz der Straßenmeisterei Drochtersen an der K 28, Höhe ehemalige Gaststätte 'Peters'.

Die angerichtete Schadenshöhe wird auf ca. 2000 Euro durch die Straßenmeisterei geschätzt, die Schilder können nicht mehr gereinigt werden weil dabei die aufgeklebte Folie irreparabel beschädigt wird. Alle Schilder müssen somit erneuert werden.

Die Ermittler der Polizeistation Drochtersen suchen nun Zeugen, die Personen oder Fahrzeuge beobachtet haben, die mit den Taten in Verbindung stehen könnten oder die sonstige Hinweise dazu geben können.

Neben der reinen Sachbeschädigung ist auch die Symbolik die hinter den Taten stehen könnte, derzeit noch völlig unklar.

Hinweise bitte an die Polizeistation Drochtersen unter 04143/911880

Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell