Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Unbekannte Trickdiebe in Jork unterwegs - Polizei warnt und sucht Zeugen, Unbekannter schießt mit Luftgewehr auf Katze in Dollern - Polizei sucht Zeugen

Stade (ots) - 1. Unbekannte Trickdiebe in Jork unterwegs - Polizei warnt und sucht Zeugen

Am gestrigen Dienstagmittag gegen 12:50 h betraten zwei bisher unbekannte Täter ein Kosmetikgeschäft in Osterjork. Einer der Beiden hielt die 50-jährige Angestellte, die gerade aus dem hinteren Ladenbereich nach vorne kommen wollte, im Gespräch mit Fragen in gebrochenem Englisch auf.

Als die Jorkerin den Mann aufforderte, den Laden zu verlassen, riss dieser noch ein auf einem Regal liegendes goldenes IPhone an sich und beide Männer flüchteten mit der Beute in unbekannte Richtung. Bereits in der vergangenen Woche waren vermutlich dieselben Täter bereits in einer Gaststätte im Obstmarschenweg und einem Blumengeschäft auffällig gewesen. Dabei konnten sie eine Geldbörse erbeuten. Die Börse warfen die Unbekannten dann nach der Tat ohne das darin befindliche Geld in Osterjork weg, wo sie am Abend auf einem Rasenstück wieder aufgefunden wurde.

Der angerichtete Schaden beträgt inzwischen ca. 1.300 Euro.

Die beiden Unbekannten werden als Südländer beschrieben, ein Täter ca. 25 Jahre, ein Täter ca. 35 Jahre alt, dickliche Statur, beide ca. 170 cm groß beschrieben. Bei den Taten trug die ältere Person jedes Mal eine Anzugjacke, einmal in braun, einmal in weiß.

Zeugen, die die beiden Männer oder dazu passende verdächtige Fahrzeuge beobachtet haben oder die sonstige Hinweise zu den Fällen geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeistation Jork unter der Rufnummer 04162-912970 zu melden.

2. Unbekannter schießt mit Luftgewehr auf Katze in Dollern - Polizei sucht Zeugen

Am Montagnachmittag wurde der Horneburger Polizei gemeldet, dass in Dollern in der Straße Nedderbrook ein bisher unbekannter Täter offenbar mit einem Luftgewehr auf eine Hauskatze geschossen und diese verletzt habe.

Die Freigängerin war in der Nacht von Sonntag auf Montag unterwegs gewesen und hatte sich dann am Morgen auf ihren Platz im Vorgarten gelegt. Dabei bemerkte die 57-jährige Besitzerin dann, dass die Schnauze leicht blutig war und fand ein Luftgewehrprojektil neben dem Tier.

Gegen den unbekannten Täter wird nun wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz ermittelt.

Zeugen, die sachdienliche Hinweise zu dem Fall geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04163-826490 bei der Polizei in Horneburg zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: