Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDLD: Wörth - unsinniger Trend bringt Bußgeld

Wörth (ots) - Wörth; In der letzten Zeit werden bei Verkehrskontrollen vermehrt Fahrzeuge von überwiegend ...

POL-PB: Junge Autofahrerin bei Alleinunfall schwer verletzt

Lichtenau (ots) - (uk) Eine junge Autofahrerin ist bei einem Verkehrsunfall am Montagmittag zwischen Lichtenau ...

FW-E: Eine Tote nach Verkehrsunfall auf der A 52

Essen-Haarzopf; A 52; 20.03.2019; 22:15 Uhr (ots) - Die Feuerwehr Essen wurde am späten Abend zu einem ...

29.06.2015 – 12:05

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Zwei Raubstraftaten im Landkreis Stade. Zeugen gesucht

Stade (ots)

Am Samstag, dem 27.06.15, gegen 15:15 Uhr, war eine 82-Jährige aus Buxtehude als Fußgängerin in Buxtehude, Bechsteinstraße, unterwegs. Plötzlich wurde ihr die Handtasche, welche sie über die Schulter getragen hatte, entrissen. Der Täter lief davon und flüchtete in Richtung Halepaghengymnasium. In der entwendeten Tasche befanden sich Bargeld, Papiere und Schlüssel der Geschädigten. Der Täter soll ca. 17 Jahre alt und ca. 175cm groß sein. Sein Aussehen wird als südländisch beschrieben. Die Polizei sucht Zeugen, die diesen jungen Mann zur Tatzeit in der Nähe des Tatortes gesehen haben. Vielleicht hatte er auch noch die beige Handtasche des Opfers bei sich. Hinweise an die Polizei Buxtehude unter 04161-647115.

Ebenfalls am Samstag, dem 27.06.15, gegen 16:15 Uhr, kam es in Himmelpforten, Am Bahnhof, zu einer weiteren Raubstraftat. Der Täter entriss einer 44-jährigen Frau aus Estorf auf dem Bahnhofsvorplatz im Vorbeilaufen die Tasche und flüchtete in Richtung Saatzucht. Dabei entnahm er die Brieftasche und warf die Handtasche weg. Bei der Tat erlitt das Opfer einen Schock und wurde Arm leicht verletzt. Der Täter soll ca. 20 Jahre alt und etwa 175-180cm groß sein. Er soll ein graues Sweatshirt mit Kaputze getragen haben. Die Polizei Stade sucht Zeugen, die zum Tatzeitpunkt verdächtige Beobachtungen gemacht haben und bittet um Mitteilungen unter der Telefonnummer 04141-102215.

Ob die Taten im Zusammenhang stehen, kann derzeit noch nicht gesagt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Herbert Kreykenbohm
Telefon: 04141-102-104
E-Mail: herbert.Kreykenbohm@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung