PRESSEPORTAL Presseportal Logo
Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Stade mehr verpassen.

22.06.2015 – 14:41

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Tageswohnungseinbrecher in Neukloster - Polizei nimmt Tatverdächtigen vorläufig fest, Zwei Fahrzeuge kollidieren auf der Harsefelder Straße in Stade - Polizei auf Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen

Stade (ots)

1. Tageswohnungseinbrecher in Neukloster - Polizei nimmt Tatverdächtigen vorläufig fest

Am heutigen Vormittag gegen 07:10 h gelang es einem bisher unbekannten Tageswohnungseinbrecher in Neukloster in der Straße "Waldsiedlung" durch ein zum Lüften geöffnetes Schlafzimmerfenster in die Räumlichkeiten eines dortigen Einfamilienhauses einzusteigen.

Im Haus wurde der Einbrecher dann von der 36-jährigen Bewohnerin überrascht und er trat ohne Beute umgehend die Flucht zusammen mit einem vor dem Haus wartenden Mittäter, vermutlich mit mitgebrachten Fahrrädern, in Richtung Neukloster Forst an.

Aufgrund der guten Beschreibung konnte einer der Tatverdächtigen dann gegen 08:20 h auf dem S-Bahnhof in Dollern nach einem Hinweis aus der Bevölkerung von Beamten der Horneburger Polizeistation angetroffen und vorläufig festgenommen werden.

Der 30-jährige Marokkaner aus Harburg wurde zunächst in den Stader Polizeigewahrsam eingeliefert. Nach seiner erkennungsdienstlichen Behandlung und ersten Vernehmung musste er jedoch wegen fehlender Haftgründe am Nachmittag wieder auf freien Fuß gesetzt werden.

Das von ihm mitgeführte Fahrrad, ein silbernes 28er-Trekkingrad der Marke Comfort Alu Line wurde sichergestellt.

Die Fahndung nach dem zweiten, noch unbekannten Tatverdächtigen läuft weiter, die Ermittlungen dauern weiter an.

Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215.

2. Zwei Fahrzeuge kollidieren auf der Harsefelder Straße in Stade - Polizei auf Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen

Bereits am vergangenen Mittwoch, den 17.06. kam es gegen 18:45 h in Stade auf der Harsefelder Straße zu einem Unfall, dessen Hergang derzeit noch unklar ist und bei dem die Polizei zur Aufklärung auf die Hilfe aus der Bevölkerung angewiesen ist.

Zu der Zeit war eine 48-jährige Fahrerin eines Toyota Yaris aus Hechthausen mit ihrem Auto aus Richtung Innenstadt in Richtung Bundesstraße 73 unterwegs. Nach ihren Angaben hatte sie an der Ampel an der Einmündung Pommernstraße grün.

Aus der Pommernstraße kam zur gleichen Zeit ein 29-jähriger Stader mit seinem Opel Meriva und wollte nach links in Richtung Innenstadt abbiegen. Auch er gab an grün gehabt zu haben.

Beide Fahrzeuge kollidierten auf der Harsefelder Straße und wurden erheblich beschädigt.

Der Merivafahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste sich einer ärztlichen Behandlung unterziehen.

Die Polizei sucht nun Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die Angaben zur Ampelschaltung während des Vorfalls machen können.

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04141-102215 bei der Stader Polizeiinspektion zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Kontaktdaten anzeigen

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell