Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeiinspektion Stade mehr verpassen.

11.06.2015 – 10:10

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Trickdiebstahl durch Rosenverkäufer in Stade

Stade (ots)

Am Mittwoch, dem 10.06.15, gegen 11:45 Uhr, kam es zu einem Trickdiebstahl in Stade, Holzstraße. Ein 56-jähriger Mann aus Oldenburg ging mit seinem 94-jährigen Vater in Höhe des Drogeriemarktes Rossmann, wo sie von einer jungen Frau angesprochen wurden, die eine Rose verkaufen wollte. Das wurde dankend abgelehnt und beide gingen ihres Weges. Unmittelbar darauf stellte der 56-Jährige den Diebstahl seiner Geldbörse fest. Er konnte sich nicht erklären, wie man diese entwenden konnte, ist sich aber sicher, vor dem Gespräch mit der Rosenverkäuferin diese noch bei sich gehabt zu haben. Die Rosenverkäuferin wird als Kind/Jugendliche beschrieben, die ca. 150cm groß ist. Sie hatte südländischer Aussehen und sprach gebrochen Deutsch. In unmittelbarer Nähe stand ein ca. 25 Jahre alter Mann, der offensichtlich zu ihr gehörte. Er wird als ca. 160-165 groß beschrieben. Auch er hatte südländisches Aussehen. Die Polizei Stade sucht Zeugen, die etwas zum Sachverhalt sagen können oder das Duo an anderer Stelle gesehen haben. Hinweise telefonisch an 04141-102215. In diesem Zusammenhang warnt die Polizei noch einmal eindringlich vor Trickdieben, die auf vielfältige Art versuchen, Passanten Bargeld zu entwenden. Da gibt es Bettler, Verkäufer von Gegenständen, Sammler, Tänzer, "Umarmer" und vieles mehr. Eine Vorverurteilung ist unangebracht, eine erhöhte Aufmerksamkeit ganz sicher von hohem Nutzwert.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Herbert Kreykenbohm
Telefon: 04141-102-104
E-Mail: herbert.Kreykenbohm@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell