Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Großfeuer in Mulsum zerstört Lagerhalle - Fahrlässige Brandstiftung Brandursache, Autofahrer missachtet Vorfahrt von Radfahrerin in Drochtersen - Jugendliche wird verletzt - Polizei sucht Zeugen

Ermittlungen an der Brandstelle

Stade (ots) - 1. Großfeuer in Mulsum zerstört Lagerhalle - Fahrlässige Brandstiftung Brandursache

Am frühen Sonntagabend gegen kurz nach 17:30 h wurde der Feuerwehr und der Polizei der Brand eines ehemaligen Kartoffellagers im Mühlenweg in Mulsum gemeldet.

Als die ersten Einsatzkräfte an der Einsatzstelle eintrafen, brannte die ca. 50 x 20 Meter große Lagerhalle bereits in voller Ausdehnung. Trotz des massiven Löscheinsatzes, der teilweise unter schwerem Atemschutz und mit Unterstützung einer Drehleiter durchgeführt wurde, gelang es nicht, das Gebäude und die darin befindlichen landwirtschaftlichen Maschinen, Geräte und Fahrzeuge sowie große Mengen von Hackschnitzeln zu erhalten, die Halle brannte vollständig nieder. (Wir berichteten).

Am heutigen Mittwoch haben Brandermittler der Stader Polizeiinspektion zusammen mit Brandgutachtern die Brandruine untersucht um einwandfrei festzustellen ob das Feuer durch fahrlässige Brandstiftung entstanden oder unter Umständen ein technischer Defekt für den Brand verantwortlich ist.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen steht ein 12-jähriger Junge aus dem Ort in Verdacht, beim Zündeln mit Feuer den Brand ausgelöst zu haben. Er wurde an der Brandstelle von Zeugen beobachtet und hat sein Verhalten inzwischen eingeräumt.

Ein Strafverfahren wegen fahrlässiger Brandstiftung wird es nicht geben, weil der Junge noch nicht strafmündig ist. Fotos in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

2. Unbekannter Autofahrer missachtet Vorfahrt von Radfahrerin in Drochtersen - Jugendliche stürzt und wird verletzt - Polizei sucht Verursacher und Zeugen

Am gestrigen frühen Nachmittag gegen 13:35 h kam es in Drochtersen in der Kirchhofstraße zu einem Unfall, bei dem eine 15-jährige Jugendliche verletzt wurde.

Die Drochtersenerin fuhr zu der Zeit mit ihrem Rad auf dem Radweg an der Sietwender Straße in Richtung Dornbusch, als ein bisher unbekannter Fahrer eines dunklen Kleinwagens von der Kirchhofstraße auf die Sietwender Straße einbog und dabei zunächst die Radfahrerin übersah. Diese musste so stark bremsen um einen Zusammenstoß zu vermeiden, dass sie zu Sturz kam und dabei und leichte Verletzungen davon trug. Ihr Fahrrad wurde beschädigt, der Gesamtschaden wird auf über 100 Euro geschätzt.

Der Unfallverursacher kümmerte sich aber nicht weiter um den Fall und setzte seine Fahrt fort. Gegen ihn wird nun wegen Unfallflucht ermittelt.

Die Polizei sucht nun den Verursacher und Zeugen, die den Unfall beobachtet haben oder die sonstige sachdienliche Hinweise geben können.

Diese werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04143-911880 bei der Polizeistation Drochtersen zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell
Medieninhalte
4 Dateien

Weitere Meldungen: Polizeiinspektion Stade

Das könnte Sie auch interessieren: