Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Bewaffneter Raubüberfall auf Geldinstitut: Polizei fahndet nach dem Täter und bittet um Zeugenhinweise - Velbert - 1902081

Mettmann (ots) - Heute Morgen (13. Februar 2019) hat ein mit einer Pistole bewaffneter Mann ein Geldinstitut am ...

POL-ME: Zwei schwer verletzte Personen bei Verkehrsunfall -Ratingen-

Mettmann (ots) - Am 14.02.2019, gegen 15.50 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall mit zwei schwer verletzten ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

05.08.2014 – 14:50

Polizeiinspektion Stade

POL-STD: Motorradfahrer bei Unfall in Stade tödlich verletzt, LKW verliert Werkzeugkoffer und beschädigt damit anderes Auto - Polizei sucht Verursacher und Zeugen

  • Bild-Infos
  • Download

Stade (ots)

1. Motorradfahrer bei Unfall in Stade tödlich verletzt

Am heutigen Vormittag gegen 09:45 h kam es in Stade-Schölisch auf der Kreisstraße 27 zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 45-jähriger Motorradfahrer tödliche Verletzungen erlitt.

Eine 43-jährige Fahrerin eines Skoda Octavia aus Stade war zu dem Zeitpunkt auf der Straße "Am Hohenwedel" unterwegs und wollte an der Einmündung auf die Kreisstraße 27 in Richtung Stader Moor abbiegen. Nachdem sie sich zunächst versichert hatte, dass kein anderes Fahrzeug auf der Vorfahrtstraße unterwegs war, bog sie nach links ab. Dabei hatte sie dann aber offenbar den aus Richtung Drochtersen in Richtung Stade fahrenden 45-jährigen Motorradfahrer übersehen. Dieser konnte nicht mehr rechtzeitig bremsen und prallte frontal in die Fahrerseite des Skoda.

Die Yamaha wurde über die Straße geschleudert und der Fahrer landete im Seitenraum. Er erlitt dabei offenbar lebensgefährliche Verletzungen und musste nach der Erstversorgung durch den Stader Notarzt vom Rettungsdienst ins nahegelegene Elbeklinikum eingeliefert werden.

Dort konnten ihm die Ärzte dann aber nicht mehr helfen und er erlag kurze Zeit später seinen Verletzungen.

Die Skodafahrerin wurde bei dem Unfall leicht verletzt und musste sich ebenfalls in ärztliche Behandlung begeben. Ihre beiden 4 und 6 Jahre alten Kinder, die in Kindersitzen auf dem Rücksitz saßen, blieben bei dem Unfall bis auf einen Schrecken unverletzt.

An ihrem Fahrzeug entstand erheblicher Schaden, das Motorrad wurde bei dem Unfall total beschädigt. Der Gesamtschaden wird auf ca. 10.000 Euro geschätzt.

Die beiden Straßen mussten im Einmündungsbereich für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme für einige Zeit voll gesperrt werden. Zu größeren Verkehrsbehinderungen kam es dabei aber nicht.

Fotos vom Unfall in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

2. LKW verliert Werkzeugkoffer und beschädigt damit anderes Auto - Polizei sucht Verursacher und Zeugen

Am gestrigen frühen Montagnachmittag gegen 13:30 h ist es in Stade-Bützfleth im Obstmarschenweg zu einem Unfall gekommen, bei dem ein Werkzeugkoffer von der Ladefläche eines LKW geschleudert wurde. Der Koffer prallte dann gegen den Golf Plus einer 55-jährigen Autofahrerin aus Assel und beschädigte diesen erheblich.

Der bisher unbekannte Fahrer der gelb-weiß-beigen Sattelzugmaschine und Sattelauflieger mit festem Aufbau, der den Werkzeugkoffer verloren hat und den Vorfall unter Umständen nicht einmal bemerkt haben könnte sowie Zeugen, die den Vorfall oder den LKW beobachtet haben, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Stade unter der Rufnummer 04141-102215 zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeiinspektion Stade
Pressestelle
Rainer Bohmbach
Telefon: 04141/102-104
E-Mail: rainer.bohmbach@polizei.niedersachsen.de

Original-Content von: Polizeiinspektion Stade, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeiinspektion Stade
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung